Office 12: Dokumente standardmäßig im XML-Format

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Migas, 3. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Migas

    Migas Byte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    19
    Ist vielleicht nen bischen naiv von mir, aber ich glaube, dass
    das OpenOffice etc. um einiges attraktiver machen wird.

    Wenn sowieso alle im offenen xml - Format speichern, dann hört auch das ewige Problem mit Dokumenten auf, die super unter Word und Co aussehen, aber aufgrund von falschen Formatierungen absolut mies bei OpenOffice.

    Ob sich Micro$oft damit nicht selber ein Bein stellt? Denn warum sollte ich eine absolut überteuerte OfficeSuite benutzen, wenn ich eine viel bessere (OpenOffice!!!) für lau bekommen kann und dann noch nichtmal Anzeigeschwierigkeiten bekomme.

    Naja mal sehen, ob Micro$oft das letztendlich durchsetzt...
     
  2. elektrohirn

    elektrohirn ROM

    Registriert seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    3
    Nur weil etwas in XML abgespeichert ist, heißt das noch lange nicht, das dadurch irgendwie irgendwas kompatibler wird. Das Ganze ist mal wieder typisch MS: Anstatt das Dokumentformat von OpenOffice zu nehmen, das als OASIS inzwischen als plattform- und programmübergreifender Standard für Office-Dokumente definiert wurde und sogar ein ISO-Standard werden soll, kocht MS mal wieder seine eigene Suppe und führt Anwender wie eben Sie damit in die Irre, dass sie behaupten alleine die Verwendung von XML würde alles "offen" und "kompatibel" machen.

    Ich möchte EINMAL, wirklich nur EINMAL erleben das MS einfach einen vorhandenen, offenen Standard verwendet und ihn nicht durch sein eigenes propietäres Zeugs verkrüppelt. Ich sage nur Kerberos...

    Tom
     
  3. piti22

    piti22 Kbyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    323
    Naja irgendeinen Grund muss Microsoft ja liefern, damit sich User dann eine neue teure Office Version zulegt.
    Vor allem wenn man bedenkt, das die Änderungen seit Office 2000 für den sogenannten "normalo" Nutzer eigentlich marginal sind.

    Ich bleibe bei Office XP und Punkt.

    Wenigstens will Microsoft ein Update für ältere Versionen anbieten um die Sache kompatibel zumachen.

    Gruss piti22

    PS: Irgendwie kommt mir das bekannt vor, das gab es doch schonmal vor ein paar Jahren wo man das Format doc. einführte.
     
  4. Oh, da gibt es viele Standards: TCP/IP zum Beispiel, JPEG, BMP, WAV ...
     
  5. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Mein Office 2003 kann aber auch schon das Dokument unter XML-Dokument abspeichern (Layout geht wohl dann aber verloren). Inwieweit soll es sich denn vom neuen unterscheiden (außer, dass es dann Standard sein soll)? :confused:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen