Offline CD mit PDF Links unter XP SP2 ohne Blockade möglich?

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Joareich, 7. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Joareich

    Joareich ROM

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    4
    Hilfe, ihr seid meine letzte Hoffnung! :bet:
    Ich habe eine Firmenwebsite die primär im Internet angeboten wird.
    Da wir jedoch das Web mit zusätzlichen PDF Katalogen auch auf CD als offline-version unseren Kunden anbieten, stellt sich mir folgendes Problem:
    Wenn man bei der Offline-CD die links auf PDF Dateien anklickt erscheint unter XP mit SP2 immer die gelbe Blockadeleiste mit der Sicherheitsmeldung. (Gleiches Problem konnte ich mit dem saved from tool von selfhtml und code bei allen 1400 HTML Seiten glücklicherweise schon beheben, sonst wäre es da genauso)
    Ich muss also immer erst mit 3 Klicks die Sicherheitsmauer von XP SP2 abschalten, ehe der PDF Katalog erscheint. Genau das will ich NICHT, genau das soll verschwinden!

    Gibt es eine Möglichkeit, damit auch Links auf PDF Dateien - genauso wie die auf HTML Seiten - NICHT die Sicherheitswarnung ausgeben.
    Wenn ich eine saved from Meldung in den code einfüge, funktionieren PDF Links leider überhaupt nicht mehr, d.h. sie werden dann als Links nicht mehr anerkannt.

    Erreichen will ich das zum Einen, weil es immer etwas nervt wenn man nach dem Anklicken eines Links auf PDFs immer erst die 3 Schleusen der Sicherheitswarnung durchlaufen muss. Viel schwieriger ist aber, dass viele unserer Kunden aus dem Ausland kommen, und somit erklärende Texte nicht verstehen, die Sicherheits Blockade von XP aber sehr verunsichert.
    Deswegen wäre es auch ausgeschlossen, wenn man erklären würde, dass Kunden zunächst in der Registry oder im Browser Sicherheitseinstellungen anpassen sollen. Das geht nicht. Es muss ohne weitere Systemveränderungen möglich sein. Das Offline-Web muss ohne weitere Systemmanipulation direkt von CD laufen.

    Was ich also will ist, dass auf unserem web, welches ich auf CD gebrannt habe, beim Anklicken auf Links die einen PDF Katalog öffenen, KEINE Sicherheitswarnungen erscheinen, sondern dass genauso wie in Firefox oder WIN 98, Me oder XP ohne SP2 einfach der PDF link den PDF Katalog sofort öffnet.

    Ich arbeite mit Dreamweaver MX.
    Herzlichen Dank für Hilfe!

    Joachim Reichel
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.650
    Guck mal, hier sind mehrere Lösungsmöglichkeiten von Adobe.
    Ich sehe da eigentlich kaum eine andere Lösung, als diese als wichtige readme Datei oder FAQ, bzw. Hinweis auf der CD mitzugeben. http://www.adobe.de/support/techdocs/330621.html
     
  3. Dragonmaster

    Dragonmaster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. August 2002
    Beiträge:
    548
    Es gibt doch auch Programme, die genau dafür da sind, nämlich HTML-Inhalte komfortabel auf einer selbsstartenden CD zu präsentieren. Die bringen dann quasi ihren eigenen Browser schon mit. HTML On CD heißt z.B. ein Vertreter. Vielleicht kannst du dich da ja mal schlau machen, mit ner Demo-Version oder so. Denn der Wechsel der Plattform weg vom IE ist sicher der einfachste Weg...
    Ansonsten gibt es auch vom Firefox portable Versionen, die direkt von der CD laufen würden, vielleicht kann man den irgendwie einbinden?

    :cool:
     
  4. Joareich

    Joareich ROM

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    4
    Das Problem ist, dass dieses Offline-Web und die darauf enthaltenen PDF Kataloge vor allem von russischen, arabischen, japanischen und chinesischen Menschen verwendet werden sollen. Wenn ich denen einen deutschen oder englischen Browser anbiete der von CD läuft, schreckt das mit Sicherheit ab. Ich wäre jedenfalls ziemlich verunsichert, wenn ich plötzlich in einem russischen Browser surfen müsste.
    Bedienungskomfort entsteht eben da, wo man in seiner vertrauten - Sprache und Browserdesign - bleiben kann.
    Dennoch Danke für den Tipp.

    Das Sprachproblem ist ebenfalls der Grund, wegen dem ich keine Möglichkeit zu Konfigurations Erklärungen sehe. Wenn jemand erst die Standard Einstellungen im Browser ändern soll bevor er eine Offline CD verwenden kann, wird die Cd vermutlich eher im Müll landen als auf dem Bildschirm.
    Im Moment löse ich das Problem mit einer zwischen geschalteten Seite, auf der ich in einigen Sprachen die Unbedenklichkeit der PDF Kataloge versichere - aber dieses ewige völlig überflüssige Wegklicken von Sicherheitswarnungen nervt sogar mich. Und wie mag es da erst Kunden gehen?

    Wieso das Öffnen von PDF Dateien im Internet von Microsofts Browser mit XP + SP2 als ungefährlich eingestuft wird, das Öffnen derselben PDF Datei von CD aber die total nervigen Sicherheitswarnungen auslöst, wird mir für immer ein Rätsel bleiben. :aua:
     
  5. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.650
    Ich finde die Idee mit dem Browser auf CD voll ok.
    Man kann ja eine Routine in die Autostart.inf, bzw. Vollgeabfrage einbauen, die erst den Alternativbrowser anbietet, wenn XP mit SP2 gefunden wird.
    Alle anderen bekommen dann von der Sache nicht mit.

    Ich kenne das von Heft-CDs.

    Was soll da die Kunden abschrecken? Wenn die aber erwarten, dass ihnen die Texte auch noch vorgelesen werden, am besten in ihrem bevorzugten Dialekt, kann man nichts richtigmachen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen