Offner Brief an die Telekom- ISDNflate

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von ron3009, 11. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ron3009

    ron3009 ROM

    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Beiträge:
    7
    Hallo Ihr von der Telekom!

    Es ist doch die absolute Frechheit und der blanke Hohn dem Kunden gegenüber, wenn man liest das ein deutsches Gericht zu Gunsten eines Konzerns entscheidet, wo der Kunde sich auf eine Regulierung des Staates hoffte. Was ich meine ist der neueste Gerichtsentscheid bezüglich einer Vorleistungsflatrate.
    Die Telekom verspricht mehrmals täglich, das ja überall in Deutschland DSL verfügbar ist (in Wirklichkeit sind es bestimmt maximal 30%). Keiner unternimmt was gegen diesen Werbebetrug. Und Robert T-online grinst gehässig vor sich her und fragt mich (in einer Großstadt mit 120.000 Einwohnern lebend) "Immernoch kein T-DSL? Jetzt aber schneeeell!". Ist doch unbegreiflich wie die Telekom Millionen von Euros für die Werbung eines Produkts zum Fenster rauswirft, ohne liefern zu können. Ausbau gestoppt, heißt wer DSL hat hat}s, wer nicht wird es auch nicht bekommen. DAS IST BEAMTENTUM!!! Das schickt sich nicht für eine AG!
    Wenn es um Service geht, seit Ihr ein AMT und wenn es um Rentabilität geht eine AG. Da geht es ganz schneeeeellllll 50.000 Mitarbeiter vor die Tür zu setzen. Wacht auf und benehmt Euch wir in der Wirklichkeit! Die Deutsche Telekom wird nicht für immer am Tropf des Staates hängen. Ich hoffe das dieser schneller von statten geht, als der Ausbau von DSL (damit ich es auch endlich bekomme und nicht mehr zur Telekom auf den Knieen betteln rutschen muß, um nach DSL zu flehen!).
    Zurück zum eigentlichen Thema. Wie Kundenunfreundlich ist dieser Vorstand? Es klingt sich an als wenn dieser Telekom-Sprecher regelrecht erfreut gewesen sei eine Schlacht gegen den Verbraucher geschlagen zu haben. Verrückt, die einen kämpfen um jeden Kunden und die Telekom gegen jeden Kunden.

    Wer hoch fliegt, kann tief fallen!
    Vor dem Fall kommt immer der Hochmut!

    Diese Regeln treffen immer zu!

    In diesem Sinne

    Ihr R. Z. (Endverbraucher der Telekom ohne wirkliche Ausweichmöglichkeiten. Sozusagen gezwungener Telekomkunde)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen