1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

offtopic: Akkus überladen

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von deas, 31. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Hallo!

    Ich hab' mir ein Akkuladegrät zugelegt, eher aus der "günstigeren" Preiskategorie, und zwar ein "GP PowerSet" mit 4 NiMH Akkus (24,90?).
    Natürlich mußte ich es gleich testen, und nachdem mir die LED?s schon grün signalisiert hatten, wollte ich wissen, ob das Gerät volle Akkus auch als solche erkennt. Ich hab also nach etwa einer halben Stunde das Teil nochmal reingesteckt:rolleyes:, und die LED?s waren wieder rot (Spannungsabfall durch Nichtbenutzung, dachte ich). Nach knapp einer Stunde:aua: immer noch.... - da hab ich's wieder raus genommen.
    Inzwischen habe ich mich halbwegs informiert, und mache mir Sorgen, die nagelneuen Akkus gleich am Anfang überladen zu haben:confused:.
    Ich glaube, da ist womöglich nur ein Timer drin:motz:. Ob irgendwo die Spannung gemessen wird, weiß ich nicht.
    Macht das was aus, wenn volle 1800 NiMH Akkus gleich bei der ersten Ladung (á 250 mA) 'ne Stunde zuviel abkriegen? (war ja nich sooo lang - ich hoffe, nicht zu lang...)

    Grüße ins Forum von
    deas
     
  2. fabifri

    fabifri Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    667
    also ehrlich würde ich generell die finger von GP lassen!!
    :motz: :motz: :motz:

    hab nur schlechte erfahrungen :motz: :motz: :motz:

    oft sind billigprodukte besser als die orginalen, aber von GP halte ich nichts! :motz: :motz:

    mfg fabifri :motz:
     
  3. Cheetah

    Cheetah Kbyte

    Registriert seit:
    28. September 2000
    Beiträge:
    456
    Sag bitte nichts gegen Aldi-Accus, dahinter verbirgt sich Markenqualität, nur unter anderem Namen verpackt. Ich habe mal mit einem Satz "billiger" Norma-Akkus nur gute Erfahrungen gemacht.

    Gruß Cheetah
     
  4. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    @Die Happy
    Weißt Du, ob das GP Power Set auch die Ladekurve berücksichtigt? (Delta U)
    Oder ist das Teil nur timergesteuert? Konnte keine entspr. Infos/Angaben finden.
    4 GP Akkus à 1800 mAh waren mitgeliefert.
     
  5. Die Happy

    Die Happy Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    329
    Kauf dir die GP PowerBank Smart.
    Die lädt meine 2000mA Akkus in unter einer Stunde auf.
    Die hat eine Temperaturüberwachung für jeden Schacht,delta U Ladung (oder so ähnlich),zur Sicherheit noch nen 15St. Timer und kann AA und AAA Akkus Laden (NiMh/NiCD)

    http://www.gppowerbank.de/

    Auf diese BillgiAkkus sollt man verzichten.

    Meine Empfehlung für Akkus:

    Die mitgeleiferten GP Akkus (werden am schnellsten geladen)

    Energizer Akkus (Siblergrau/grün) halten etwas länger,kann 10Fotos mehr machen in meiner Digicam)

    Panasonic (Silbergrau/gelbrot)
    Varta Photo Akku (Schwarz/grün)
     
  6. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    ...daß ich da das billigste/schlechteste vom Billigen erwischt habe und meine schlimmsten Befürchtungen wahr werden und mir die Akkus verrecken oder gar auslaufen oder explodieren. Ich hab sie doch nur 1 Stunde bei 250mA überladen... - wenn überhaupt, da die Teile ja ganz leer (neu) waren. Mit den 4 1800er MignonAkkus (denke mit Sicherheitsventil, da Löcher am Pluspol) hat das Teil 24,90? gekostet. Hätte was besseres nehmen sollen - ich weiß- d'rum ja dieser Thread...
    Nur meine AAA Akkus (Aldi, sind glaub' ich nicht Topqualität [FiF, 220 mAh]) waren so richtig preisgünstig.

    Viele Grüße - deas
     
  7. Cheetah

    Cheetah Kbyte

    Registriert seit:
    28. September 2000
    Beiträge:
    456
    Zum Thema Sicherheit noch zwei Anmerkungen:

    1. Die Ladegeräte selber, die prügeln die Spannung in die Accus ohne Rücksicht auf Verluste. Ich meine damit die Billligheimer für 10 Euros. Defekte Akkus werden einfach weitergeladen, im schlimmsten Fall brennt Ihnen die Bude ab.

    2. Die Akkus (fehlende Sicherheitsventile, schlechte Zusammensetzung der Chemie, keine druckgesicherten Akkubecher) selber, wenn ich einen solchen Billigheimer in ein solch oben genanntes Gerät stecke und lade, dann kann es durchaus zu diesem worst case kommen. Die verschiedenen Akkutypen brauchen auch verschiedene Ladespannungen, die einfachen Geräte sind aber nicht in der Lage das zu erkennen.

    Schlechte Erfahrungen habe ich mit Varta gemacht, diese Dinger sind selten über 50 Ladzyklen hinausgekommen, obwohl die wirklich immer professionell aufgeladen wurden.

    Schönes Wochenende

    Cheetah
     
  8. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Was die Forumssuche angeht, gebe ich Dir jdfs. recht.
    Mit der Site (ganz nützlich) habe ich mich auch schon beschäftigt - sogar per Tel.
    Aber muß jetzt weg, poste später weiter.
    Viele Grüße - deas
     
  9. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Leider keine Entl.funktion...:(
    Bin ohnehin ein wenig paranoid bei Akkus + Batterien (Toxizität).
    Hätte ich vorher Bescheid gewußt, hätte ich mehr investiert in ein Ladegerät mit Entlade/Refresh/Formatierungsfunktion.
    Gruß
     
  10. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    hat das Ladegerät auch einen entlade - Modus?
    wenn ja, dann werden alle AKkus, egal ob voll oder fast Leer erstmal ganz entladen und dann neu aufgeladen.

    Mfg
     
  11. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    - kenne die o.g. Links schon - trotzdem danke! Hab' mich halb totgegoogelt und vor lauter Widersprüchen hier gepostet.
    Auf einer Site stand z.B. (soetwa) "Tritt ein weißes Pulver aus, so deutet dies darauf hin, daß sich ein Druckventil geöffnet hat. Wichtig ist nur, daß es wieder geschlossen ist....etc."
    An die Diskussion von vor xy erinnere ich mich auch noch.
     
  12. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Sicherheitsaspekt - was ist damit gemeint?
    Ausschließlich die Explosionsgefahr? Insofern ist ja zum Glück nix passiert.
    Hab aber andererseits auch keine Lust auf sich öffnende säureausscheidende schwermetallcocktailerzeugende Ventile...
    Interessant zu diesem Thema finde ich, daß jede Website zum Thema Akkus der anderen schon fast widerspricht, d.h. ich vermisse da "Kongruenz"!
    Ich möchte wirklich auf Nummer Sicher gehen - nicht nur toxisch gesehen.
    Viele Grüße
    deas
     
  13. Cheetah

    Cheetah Kbyte

    Registriert seit:
    28. September 2000
    Beiträge:
    456
    NiMH-Akkus können Sie nicht so schnell überladen wie normale NiCD-Akkus. Diese NIMH-Dinger vertragen einen höheren Ladestrom, und eine Stunde länger macht nichts aus. Gefährlich wird es dann wenn die Akkus im Ladegrät heiß werden. Testen Sie doch einfach diese Akkus ob sie wirklich einen Treffer ab-bekommen haben.

    Mein Tipp: Diese einfachen Ladegeräte ohne Entladungsmöglichkeit und ohne Ladestromerhaltung sind nicht empfehlenswert. Ich habe mir vor Jahren von Conrad so Profiteil für Akkus besorgt, bin sehr zufrieden damit. Alles andere was ich vorher hatte, war wertlos. Gut kostet halt seinen Preis, aber dafür werden die Akkus optimal gehandelt. Und was noch wichtig ist, der Sicherheitsaspekt. Diese Prozessoren die den Ladevorgang überwachen, haben auch eine Temperaturregelung die den Ladevorgang bei beschädigten Akkus abbrechen. Und diese Ladegeräte sind auch für NiMH geeignet.

    Gruß Cheetah
     
  14. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
     
  15. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hallo kukkuck,

    stimmt nicht ganz!
    NimH Akkus haben einen Memoy Effekt, allerdings einen reduzierten!

    Wir hatten schonmal so eine Diskussion, daher hab ich auch noch den Link!

    Zitat:
    Kommt von hier: http://www.handycheats.de/seiten/akkupflege.html
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen