Ogg Vorbis der letzte Müll

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von socknaduff, 19. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    Wer wechselt schon zu Ogg Wiebitte? Der Name ist total bescheuert und längst nich so eingängig wie MP3 - außerdem macht auch LAME perfekte Musidateien bei 160 kbit/s - warum soll ich also wechseln? Und daß Ogg Wiebitte auch bei 128 kbit/s ebenfalls keine CD-Quali erreicht, ist ja erwiesen...

    WER BRAUCHT DAS ALSO???

    Gibt\'s sonst irgendwelche Gründe, die für einen Wechsel sprechen?

    Ich denke nein! Sollten lieber alle an LAME arbeiten, damit der noch besser wird!!!
    [Diese Nachricht wurde von socknaduff am 19.07.2002 | 17:10 geändert.]
     
  2. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Genau, Vielfalt, freie Anwendung ohne Lizenzärger, tolle Qualität.
    Und oggen hört sich doch wohl besser an als rippen oder encodieren?

    Warte auf den ersten stand alone DVD-Player mit ogg-support :-)

    Schugy
     
  3. B.Lebsanft

    B.Lebsanft Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    70
    das wird sehr interessant werden ob wir in 1-2 jahren vorbis artefakte hören werden oder nicht!
     
  4. B.Lebsanft

    B.Lebsanft Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    70
    schau auf meine Seite und teste selbst! Du wirst erstaunt sein!
     
  5. B.Lebsanft

    B.Lebsanft Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    70
    OT:
    war cool, wenn du mehr wissen willst, mail mir, das ist nicht der richtige Ort :D
     
  6. B.Lebsanft

    B.Lebsanft Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    70
    Kinderschuhen ?

    Es ist auf jeden Fall ausgereifter als mp3
     
  7. B.Lebsanft

    B.Lebsanft Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    70
    http://ogg.benjamin-lebsanft.de
     
  8. B.Lebsanft

    B.Lebsanft Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    70
    version 1.0 oder noch RC3 ??
     
  9. B.Lebsanft

    B.Lebsanft Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    70
    gescheite mp3s bekommt man nur mir den alt-presets !
    http://www.hydrogenaudio.org/forums/showthread.php?s=&threadid=260

    q0 ist NICHT empfohlen!

    "Wer wechselt schon zu Ogg Wiebitte? Der Name ist total bescheuert und längst nich so eingängig wie MP3 - außerdem macht auch LAME perfekte Musidateien bei 160 kbit/s - warum soll ich also wechseln? Und daß Ogg Wiebitte auch bei 128 kbit/s ebenfalls keine CD-Quali erreicht, ist ja erwiesen..."

    Der Name ist sau cool und exotisch, nur weil alle an mp3 gewöhnt sind und der namen dir spießer nicht passt, muss es noch lange nicht schlecht sein. Außerdem sollte man lieber mit Qualität angeben als mit dem Namen. Solange es besser als mp3 ist is der name doch scheiss egal oder ?

    "WER BRAUCHT DAS ALSO???"

    Wir Konsumenten!, ist das denn so schwer zu verstehen ? Endlich ein Format dass alle umsonst und ohne Gewissensbisse legal nutzen dürfen. Die Hersteller müssen KEINE Abgaben zahlen, folglich werden die Produkte billiger und das ist ein Vorteil für uns. Von der guten Qualität von vorbis mahl abgesehen...
    Neue Bands können dieses Format benutzen ohne was zu zahlen-> besser für uns, da wir dann mehr neue Musik bekommen und die Bands nicht an der Geld Hürde scheitern. -> Mehr Leute werden von den großen Konzernen unabhängig!

    "ch denke nein! Sollten lieber alle an LAME arbeiten, damit der noch besser wird!!!"

    Lame ist gut, das stimmt. Aber warum sollte man jetzt nicht ein neues Format verbessern, das alleSchwachstellen von mp3 ausmerzt und zusätzlich noch kostenlos ist...
     
  10. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Bei mir ist MP3 längst tot, bin seit Monaten nur noch am oggen :-)

    OGG hat immer variable Bitrate und hält auch die Durchschnittsrate besser ein.
    Stell mal einen Lame auf 160VBR und Qualität auf 0 (maximal).

    Ergebnis sind RIESENDATEIEN.

    Laut Chip.de, denen ich ja nicht immer traue, da sie Aussenseiter gern zu Siegern machen. ist ogg geringfügig besser als lame. Das glaub ich einfach mal, weil beides opensource ist, und demnach keine Firma benachteiligt werden soll.

    MfG

    Schugy
     
  11. petack

    petack Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Dezember 2000
    Beiträge:
    537
    Andere Frage:
    Hat jemand solch eine Medien-Datei schonmal gehört oder muss man sich auf das verlassen, was jemand von jemanden gehört hat, der jemanden kennt, der schonmal was davon gelesen hat, dass es jemand getestet hat und für schlecht befunden hat?

    :-D

    Ciao petack
     
  12. Megapain

    Megapain Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    182
    Irgendwo gibt}s einen.
    Musst hier mal die Beiträge durchsehen; irgendwo stand ein Link
    http://www.heise.de/newsticker/foren/go.shtml?list=1&forum_id=31705
     
  13. Megapain

    Megapain Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    182
    Ich finde, dass es sehr viele Gründe dafür gibt, zu wechseln:

    1. Du brauchst Dir nicht diesen DRM-Sch*** zu installieren
    2. Keiner kann über irgendwelche Patente Abgaben erzwingen
    3. Die Codecs sind alle kostenlos
    4. Du bist beim Audio-Stream vor dubiosen Datensammlern sicher (Bei Realplayer oder Mediaplayer nicht)
    5. Du kannst z.B. Player, encoder, Konverter,etc. frei programmieren und musst keine Lizenzgebühren zahlen
    6. Da Audiostreams mit niedrigeren Bandbreiten auskommen kostet die Datenübertragung weniger Geld

    Gut, der Name ist echt Bescheuert... :P
     
  14. petack

    petack Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Dezember 2000
    Beiträge:
    537
    Ogg Vorbis\'?

    Ciao petack
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen