OH GOTT - XP pro lässt ja alle rein

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von nippler2, 21. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nippler2

    nippler2 Byte

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    106
    ich hatte bis vor ein paar tagen win me und bin nun auf xp pro umgestiegen... wegen der stabilität und so
    läuft auch alles super

    nun ja...
    habe meine ip mit dem languard network scanner mal selbst gescannt
    und feststellen müssen, daß ja JEDER auf alle meine partitionen VOLLZUGRIFF hat
    was ist denn das für eine schei...???
    wie kann ich diese freigaben entfernen???

    ich muß sagen, ich bin so ein total blödi, der als administrator ohne kennwort surft, weil mich die anmeldung dann stört

    falls jemand eine lösung weiß, bitte so schreiben, daß ich es als xp-neuling verstehe
    danke
    mfg andre
     
  2. nippler2

    nippler2 Byte

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    106
    vielen dank
    das mit der registry funkktioniert, jetzt sieht man nur noch IPC$ aber kann nicht drauf zugreifen.

    aber das mit der datei und druckerfreigabe kann ich nicht finden...???
    wo ist das?
     
  3. CNN

    CNN Byte

    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    27
    was soll es das mit den Standardfreigaben, firewall ... bringen wenn der Typ absichtlich als Admin surft?
    vielleicht würde einige Schläge auf den Kopf mehr bringen als gute (Rat)schläge
     
  4. Gast

    Gast Guest

    @ Werner
    Ok, aber hiermit hat Nippler noch kein sicheres System. Ich habe ihn so verstanden (Sicherheitscheck), dass ihm -auch- die geöffneten Ports unheimlich sind.
     
  5. WERNER.3

    WERNER.3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    442
    Hi
    Standardfreigaben deaktivieren
    Starten Sie ...\windows\regedit.exebzw. ...\winnt\regedt32.exe.
    Klicken Sie sich durch folgende Schlüssel (Ordner) hindurch:
    HKEY LOCAL MACHINE
    System
    CurrentControlSet
    Services
    LanmanServer
    Parameters
    Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "AutoShareWks".
    Falls dieser Schlüssel noch nicht existiert, dann müssen Sie ihn erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten
    Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "DWORD-Wert"
    (REG DWORD). Als Schlüsselnamen geben Sie "AutoShareWks" ein.
    Ändern Sie ggf. den Wert von "7" auf "O".
    Die Änderungen werden erst nach einem Neustart aktiv
    Hinweise:
    AutoShareWks:
    0 = Es werden keine Standardfreigaben erstellt.
    1 = Es werden die Standardfreigaben bei jedem Neustart erstellt.
    mfg.Werner
     
  6. Gast

    Gast Guest

    falls jemand eine lösung weiß, bitte so schreiben, daß ich es als xp-neuling verstehe

    Das würde wohl den Umfang eines Forum-Beitrages sprengen.

    Das sinnvollste wäre es wohl, dass du dich mit den Grundlagen auseinandersetzt. Einen guten Einstieg findest du hier:

    http://www.ghostrider.dieschis-welt.de/

    oder auch hier:

    http://www.eisenheim.de/

    Ich weiß, dieser Tipp ist auf den ersten Blick wenig befriedigend, da er keine "Lösung" mit 3 Mausklicks verspricht. Dafür haste länger was davon, wenn du dein System sicher konfigurierst statt dich pauschal auf eine sog. "Firewall" verweisen zu lassen.
     
  7. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    jo, aus dem grund benutzen die meisten leute auch ne firewall :)
     
  8. nippler2

    nippler2 Byte

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    106
    habe gerade mal nen online security check gemacht:

    Ergebnis für Sicherheitscheck von 217..............
    Startdatum: 21.02.2004, 04:21:47 Uhr Startart: s



    Portnummer: 53 Dienst: domain
    Beschreibung: Über den Domain Name Server-Dienst werden die Ihnen bestens vertrauten Rechnernamen wie www.onsite.ch in eine numerisch IP-Adresse umgewandelt.
    Bitte evtl. Geduld! Kann bis zu 1 min dauern (# alle 30 Sek.) ... # #

    Hinweis: Test läuft immer noch im Hintergrund weiter => Auswertung entspricht nur bisherigem Zwischenstand!
    Beurteilung: Ihr DNS-Server scheint von der Konfiguration in Ordnung zu sein. Stufe 01

    Portnummer: 21 Dienst: ftp
    Beschreibung: Das File Transfer Protocol dient für den Austausch von Dateien. Sie kennen dies vom Uploaden Ihrer Webseite oder von Downloads.
    Bitte evtl. Geduld! Kann bis zu 1 min dauern (# alle 30 Sek.) ...

    Beurteilung: Keine FTP-Verbindung war möglich => entweder Konfigurationsfehler vorliegend oder besonders sicher konfiguriert. Stufe 02

    Statistik zu den Port-Tests
    Total gefundene offene Ports: 2
    davon nicht getestet: 0
    davon getestet: 2

    Total Gefahrenpunkte: 3

    Durchschnittliche Gefärdung Ihres Netzwerks aufgrund offener Ports: 01
    Sicherheit dieser Aussage: 100%

    Schwächste Stelle: Port 21 mit Gefahrenstufe 02


    --------------------------------------------------------------------------------

    Neutrale Tests
    Test: Smurftest
    Beschreibung: Bei smurf handelt es sich nicht um eine eigentliche Sicherheitslücke selber, sondern vielmehr um eine Möglichkeit, dass Ihre Systeme als Werkzeug für einen Denial of Service (DoS)-Angriff an einem Dritten verwendet werden könnten. Bei diesem Test wird geprüft, ob über Ihr Netzwerk eine Echo-Verstärkung möglich ist.
    Bitte evtl. Geduld! Kann bis zu 5 min dauern (# alle 30 Sek.) ... # # # #

    Beurteilung: Ihr gesamtes Netzwerksegment ist soweit optimal konfiguriert, da keinerlei Mehrfachantworten zurückkamen. Stufe: 00

    Test: Zonentransfer
    Beschreibung: Mit dem Domain Name Server (DNS) werden die Ihnen bestens vertrauten Rechnernamen wie www.onsite.ch in eine numerische IP-Adresse umgewandelt. Dieser Test prüft Ihre DNS-Server hinsichtlich Herausgabe ganzer DNS-Zonen an fremde Hosts, denn für ein Hacker stellen diese Informationen praktisch eine vollwertige Landkarte von Ihrem Netzwerk dar!
    Bitte evtl. Geduld! Kann bis zu 3 min dauern (# alle 30 Sek.) ...

    Beurteilung: Die DNS-Server in Ihrem Internet-Umfeld haben keinen Zonentransfer zugelassen. Das ist gut so! Stufe: 01

    Statistik zur den neutralen Tests
    Total Tests: 2
    davon nicht durchführbar: 0
    davon mit Ergebnis durchgeführt: 2

    Total Gefahrenpunkte: 1

    Durchschnittliche Gefärdung: 00
    Sicherheit dieser Aussage: 100%

    Schwächste Stelle: Zonentransfer mit Gefärdungsstufe 01

    Schlussstatistik: Gesamtbeurteilung Ihres Netzwerks
    Diese Beurteilung beruht alleine auf der angegebenen IP-Adresse.

    Total ausgeführte Tests mit Ergebnis: 4
    Total Gefahrenpunkte: 4

    Durchschnittliche Gefährdung Ihres Netzwerks: 01
    Aussagensicherheit: 100%

    Schwächste Stelle gesamthaft: Port 21 mit Gefärdungsstufe 02


    was denn nun?????????????
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen