Olympus oder Konica Minolta?

Dieses Thema im Forum "Digitale Fotografie, Kameras, Speicherkarten" wurde erstellt von RebellDD, 3. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RebellDD

    RebellDD Byte

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    20
    He ho :-)

    ich habe seit ca. 1,5 Jahren eine sony dsc p-72. leider merke ich, dass ich mittlererweile an den grenzen dieser cam angekommen bin. je professioneller und anspruchsvoller man fotografieren möchte umso mehr merkt man, dass man mit der sony ( die wirklich top bilder macht ) an seine grenzen stösst.

    ich liebe makro aufnahmen von insekten, pflanzen usw, möchte aber auch landschaftsaufnahmen machen und architektur ablichten, genauso wie portraits und nachtaufnahmen. die cam sollte sich in der preisklasse um 300 bis 400 euro bewegen. nun habe ich die dimage z2 bzw. z3 und die olympus c-765 bzw. 770 UZ ins visier genommen, liebäugele aber auch mit der fuji 5500. leider gibts da ein paar fragen die mir irgendwie keiner bisher so recht beantworten konnte: 1. was ist denn der unterschied zwischen der olympus c-765 und der c-770? also ausser den 100 euro und der verbesserten movie funktion? :-)
    2. es gibt bei der c-765 eine makro und eine supermakro funktion. wieso das denn? warum gibts nich nur eine, die ab 3 cm möglich ist. warum zwei? unterschiedliche qualitätsstufen zwischen den beiden? (kenn mich da rein technisch überhaupt net aus) 3. kann man mit der z2 und der z3 von minolta bis auf einen cm nah ran? gibt es großartige qualitätsunterschiede zwischen den beiden? 4. welche der cams rauscht am wenigsten? hab gehört olympus rauscht a bissel mehr.... 5. hat die fuji 5500 auch eine art supermakro bis auf wenige cm?

    so, also ich hoffe einfach mal auf ein paar antworten ;-) vielen dank im voraus!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen