1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Onboard oder PCI

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von obelix1124, 14. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. obelix1124

    obelix1124 Byte

    Registriert seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    17
    Hi,
    ist es richtig, dass Onboard-Sound-und Grafikkarten den Prozessor eines Rechners mehr belasten, als entsprechende PCI-Karten?

    Gruß obelix
     
  2. Maik-Daniel

    Maik-Daniel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    673
    Hi
    Ich habe meine Grafikkarte noch nicht mit Spiele-Knallern malträtiert. Hat auch keinen Sinn die Grafikkarte onBoard macht garnichts mit. Es ist wie du vermutest hast ein SIS Grafikchip! Da ging selbst in meinem alten Rechner mit einer Voodoo Bangee noch mehr. Aber jetzt habe ich mir ein neues Board bestellt *freu*.

    Maik :D
     
  3. obelix1124

    obelix1124 Byte

    Registriert seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    17
    Okay, damit bin ich schon zufrieden. Ich denke nun werde ich wohl zurecht kommen.
    Danke sagt der obelix!
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.607
    Stimmt im Prinzip schon.

    Allerdings können schnelle Grafikkarten ihre maximale Leistung nicht bringen, wenn eine langsame CPU im PC steckt, denn die CPU sollte das gleiche Leistungsniveau bieten, wie die Grafikkarte, was auch auf die restlichen Komponenten zutriftt (Festplatte, RAM, Chipsatz)

    Beim Celi 1300 würde ich die Obergrenze bei ATI 9600XT ziehen, obwohl die schon mit angezogener Handbremse läuft, aber recht günstig zu bekommen ist. Auf jeden Fall sollte es eine DirectX9-Karte sein, damit die neusten Spiele auch mit allen Details laufen. Ob die CPU dafür ausreicht ist eine andere Sache.
     
  5. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    eine aktuelle HighEnd Graka langweilt sich in Deinem PC zu Tode.

    mehr als eine GF 4 TI4200 oder eine Radeon9000Pro / 9100 wäre überdimensioniert
     
  6. obelix1124

    obelix1124 Byte

    Registriert seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    17
    Das klappt ja ganz prima hier! Danke für euere Antworten. Also wenn ich das richtig verstanden habe, sind Grafik- bzw. Soundkarten entsprechenden Chips schon vorzuziehen. Besonders dann, wenn die Karten leistungsfähiger sind, denn je leistungsfähiger die Karte, desto geringer ist die Beanspruchung der CPU. Richtig? Kann ich daraus dann aber auch schliessen, dass es sinnvoll wäre meinem alten Rechner mit Celeron 1300 (Komplett-PC von Vobis) eine möglichst leistungsstarke Grafikkarte, zu spendieren??? Den Arbeitsspeicher habe ich schon auf 512 MB aufgerüstet. Bestimmt hat jemand auch noch einen vergleichbaren PC. Was habt ihr denn so für Grafikkarten?
    Danke nochmal!

    Gruß obelix:p
     
  7. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.607
    Oder du hast die Onboard-Grafik noch nicht mit DirectX8/9 3D-Spiele Knaller malträtiert.

    So ein SiS-Grafikchipsatz macht dann schnell zu.

    Was hast du denn für eine Onboard-Grafik?

    Wenn es ein Intel Extreme 2 ist, geht noch einiges.
     
  8. Maik-Daniel

    Maik-Daniel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    673
    Hallo
    Ich habe es bisher noch nicht bemerkt das OnBoard Grafik oder Sound mehr belastet. Habe ich nämlich leider (Hoffentlich nicht mehr lange). Allerdings muss ich dazu sagen das ich 512MB DDR RAM habe vielleicht auch deswegen nicht.

    Maik-Daniel
     
  9. knonzl

    knonzl Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    94
    hoi

    meiner meinung nach fingerweg von onboardgrafik
    stell dir mal vor du willst den pc noch 1 oder 2 jahre benutzen
    (gut es mag leute geben die kaufen jedes jahr ne neue graka)
    onboard kannste nicht nachrüsten ausser natürlich der entsprechende agp port ist vorhanden aber dann bezahlst du wieder mehr fürs board.
    und das allerschlimmste nehmen wir an du hast 256MB ram und die onboard graka 128mb bleiben nur noch 128mb ram und dann starte damit mal windows xp oder spiel ein spiel.
    das mit dem shared memory is mist

    soviel von mir

    mfg
     
    franzkat gefällt das.
  10. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.607
    Bei Audigy und Soundstorm (nForce2) ist die CPU-Belastung in etwa gleich gering.
    Bei manchen AC97-billig Chips (onboard) und billig Soundkarten habe ich in verschiedenen Soundkartentest schon erhebliche Unterschiede gesehn. Das liegt aber auch an den Anforderungen von Spielen.
    Eine überforderte Karte, egal ob Sound oder Grafik wird immer dazu führen, dass die Berechnung über die CPU laufen muss und dann ist die CPU-Belastung höher, als bei einer leistungsfähigen Karte.

    Nein, wenn onboard und PCI-Karte die gleiche Leistung bringen.

    Ja, wenn die PCI-Karte leistungsfähiger als onboard ist.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen