One-Klick-Backup im Explorer

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von DarkAngel_ger, 10. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DarkAngel_ger

    DarkAngel_ger Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    28
    an sich ein sehr brauchbarer tipp...
    aber bei mir gab es in der registry nur den eintrag
    HKEY_CLASSES_ROOT\*\shellex
    falls also noch nicht vorhanden, selber den schlüssel 'shell' anlegen
    und dann darin wie im tipp beschrieben die neuen schlüssel anlegen.

    :)
     
  2. guck

    guck Byte

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    38
    Hallo
    wenn man(n) statt dem Platzhalter "%1" "%l" (kleines eL) nimmt, klappts auch mit den langen Dateinamen ;). Der Eintrag müsste dann so aussehen:
    Code:
     "cmd /c copy /Y "%l" "%l.bak" /V" 
    MfG Guck

    [edit:]
    ... klappt auch mit mehreren markierten Dateien. Es "blitzt" dann für jede Datei eine Konsolenbox auf und wird sofort wieder geschlossen und es wird wunschgemäß für jede markierte Datei eine Kopie mit der Endung ".bak" erstellt.
     
  3. xfile

    xfile Byte

    Registriert seit:
    10. Februar 2001
    Beiträge:
    63
    Hallo!

    Ich erhalte immer die Fehlermeldung: command.exe nicht gefunden...

    Win89SE, cmd habe ich durch command ersetzt.

    Vielleicht kann jemand helfen - DANKE.
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Überprüfe einmal einen "Path". Im path sollte das Verzeichnis enthalten sein in dem die "command.com" liegt.
     
  5. guck

    guck Byte

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    38
    @xfile
    Der Kommandointerpreter heißt auch "command.com". Versuch das mal. Also sollte das bei dir so aussehen:
    "command.com /c copy /Y "%l" "%l.bak" /V"
    MfG Guck
     
  6. F1FOne

    F1FOne Byte

    Registriert seit:
    26. März 2004
    Beiträge:
    96
    Für solche Backups benütze ich seit langem Robocopy (Robust File Copy Utility) von den Windows Server 2003 Resource Kit Tools.

    Hier kann man Windows Server 2003 Resource Kit Tools von Microsoft downloaden

    Installieren und dann mit dem Editor eine kleine Batchdatei schreiben, als *.bat speichern (Beispiel unten – Verzeichnis-Strings müssen in Anführungszeichen gesetzt werden, wenn ein Ordnername einen Abstand oder/und mehr als 8 Zeichen hat):


    @echo off
    title Rücksicherung von bla bla nach bla bla
    echo Starte Ruecksicherung...
    echo Dieses Batchprogramm spiegelt bla bla nach bla bla
    echo.
    echo.
    pause

    robocopy c:\[ordnername]\ [ordnername] c:\ [ordnername backup]\ [ordnername backup] /MIR

    robocopy "c:\[ordnername mehr als 8 Zeichen]\ [ordnername mehr als 8 Zeichen]" c:\ [ordnername mehr als 8 Zeichen]\ [ordnername mehr als 8 Zeichen backup]" /MIR

    if not errorlevel 1 goto end
    echo Beim kopieren ist ein Fehler aufgetreten.
    :end
    echo Kopiervorgang erfolgreich abgeschlossen.
    pause


    Das /MIR spiegelt deinen Ordner in den gewünschten Zielordner und (:eek: Achtung!) überschreibt alles vorherige.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen