1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Online gehen mit analoges Modem

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Lukhw, 28. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lukhw

    Lukhw Byte

    Registriert seit:
    27. Februar 2003
    Beiträge:
    124
    Kann man mit einem analogen Modem bei Netcologne auch Online gehen ?

    Es handelt sich also konkret um einen bereits bestehenden ISDN Anschluß. An der TAE-Dose ist ein Kasten gesteckt, an dem die Endgeräte, wie Telefon angeschlossen werden können.

    Derzeitig ist dort nur ein Telefongerät in Betrieb, aber zwei weitere Rufnummern vorhanden.

    Kann man an diesem Gerät ein analoges Modem z.B Trustcommunikator 56 K ESP-2 anschließen und wenn ja, welche Kabel sind dafür notwendig ?

    Seit mehreren Tagen versuchen wir verzweifelt eine ISDN-Karte AVM FritzCard PCI zu konfigurieren und stoßen nur auf Wiederstand. Es funktioniert vorne und hinten nichts. Jetzt überlegen wir auf ein analoges Modem auszuweichen, damit man endlich Online gehen kann.

    Nur wie gesagt, ist mir nicht klar, ob ein analoges Modem für das Internet nicht auch ausreicht.

    Habe leider noch nicht so viel Erfahrungen mit ISDN und Internet. Währe für hilfreiche Infos dankbar.

    Gruß Lukas
     
  2. oldi12345

    oldi12345 Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    26
    Hi, Lukas

    natürlich geht das mit einem Modem. Dazu brauchst du nur ein TAE Anschlusskabel, auf der einen Seite einen "Westernstecker" (4 polig) und auf der anderen Seite einen TAE Stecker mit Nebenstellen anschluss. Am besten gehts in ein Elektrofachgeschäft und sagst den Verkäufer du brauchst ein Modem Anschlusskabel für Nebenstellen, dann nur noch am Modem anstecken und den anderen Stecker rechts neben dem Telefon an der Telefonsteckdose.

    Zur Fritz Card, hatte auch immer Probs damit.
    Erstmal musst du alle Treiber entfernen, benutze dazu das Deinstallationsprogramm von der CD.
    Und dann ist es ganz wichtig, das du die Karte ausbaust, dann die Treiber erst installierst, den Jumper auf der Karte richitig setzt (wie bei der Installation angezeigt) und dann erst die Karte einsetzt.
    Auch wichtig nach jedem Schritt Windows neu starten.

    Vielleicht hilfts aber Fritz Cards machen fast immer Probs.

    Wennst noch hilfe brachst, Oldi12345@gmx.de

    Bye. und viel erfolg.
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    du hast doch bereits heute nacht einen Thread gleichen Themas gestartet, nämlich diesen hier http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=98941 - <B>Antowrten</B> bitte dorthin posten.

    Das Mehrfachposting, auch in verschiedenen Themenbereichen widerspricht den Nutzungsbedingungen, welche du dir hier http://www.pcwelt.de/forum/nutzungsbedingungen.html noch einmal nachlesen solltest, insbes. Punkt 6.)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen