Online Shop->Portokosten bei Rücksendung???

Dieses Thema im Forum "Web-Know-how für die Homepage" wurde erstellt von gessi2000, 11. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gessi2000

    gessi2000 Byte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    50
    Ich habe letztes Jahr (Garantie noch nicht abgelaufen) einen Router bei einem Online Händler für 170EURO gekauft.
    Nun ist dieser defekt und ich wollte ihn zurückschicken.
    Ich habe diesen unfrei verschickt, weil ich gedacht habe, dass die Portokosten der Versender tragen müsste.
    Leider hat dieser das Paket nicht angenommen und ich sitze nun auf fast 12EURO Kosten.
    ER hat in der Rechnung nicht ausführlich drinstehen wie man im Falle einer Rücksendung vorgehen soll.
    Wer muss denn rein rechtlich die Portokosten tragen?
    Kann ich die Kosten geltend machen?
     
  2. mschuetzda

    mschuetzda Megabyte

    Registriert seit:
    5. September 2001
    Beiträge:
    1.131
    Transportkosten, auch bei Garantiefällen, gehen IMHO zu Lasten des Käufers. Manche Händler übernehmen die Kosten für Rücksendungen, z.T. abhängig vom Bestellwert, für Rückgabe oder Umtausch für eine kurze, begrenzte Zeit nach der Lieferung.

    Manche Firmen verlangen sogar die Zusendung in der Originalverpackung.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen