Online-Shops: 40 Prozent der Kunden brechen Kauf ab

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von profil, 28. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. profil

    profil Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2001
    Beiträge:
    39
    Hinzu kommen die Kunden, denen man nicht "gestattet" per Rechnung zu kaufen. Da ich es ablehne per Nachnahme oder Kreditkarte Waren zu beziehen, breche ich entweder den Kauf ab, wenn ich mitgeteilt bekomme, dass ich keine Schule oder Institution bin (meist erst sehr spät im Bestellvorgang) oder ich starte den Shop erst gar nicht, wenn ich bereits im Vorfeld klären kann, dass Rechnungskauf nicht möglich ist.
     
  2. role

    role ROM

    Registriert seit:
    21. November 2001
    Beiträge:
    3
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Bezahlung auf Rechnung von vielen schwarzen Schafen ausgenutzt wird.
    Als Shop-Betreiber ist man nicht nur der Dumme, wenn man nach gelieferter Ware kein Geld sieht, sondern man erleidet ganz realen wirtschaftlichen Verlust, den man auf die Dauer nicht tragen kann. Aus diesem Grund haben wir - wie viele andere leider auch - die Zahlung per Rechnung für Privatkunden wieder aufgeben müssen.
    Nie hätten wir uns Anfangs träumen lassen, dass die Zahlung per Rechnung dermaßen ausgenutzt werden würde...
     
  3. Sumo

    Sumo Kbyte

    Registriert seit:
    30. August 2000
    Beiträge:
    178
    Ich hab eine ähnliche Erfahrung mit Amazon.de machen müssen. Ich hatte dort eigentlich immer alles auf Rechnung bestellt. Irgendwann bin ich dann umgezogen und habe dort meine neue Adresse hinterlegt. Bei der nächsten Bestellung dann wieder angegeben, dass ich auf Rechnung bezahlen möchte. Das ist aber nicht im Sinne von Amazon. Das System ändert die Adresse wieder auf die alte, die eigentlich vorher gelöscht wurde, und genau da hin schicken sie auch das Paket. Auf eine Anfrage beim Support was das denn soll bekam ich die Antwort, dass ich per Bankeinzug bezahlen müsse, damit die Adresse übernommen wird.
    Seitdem hab ich dort nichts mehr bestellt. Das ist mir dann doch zu doof. Ob das heute noch so ist kann ich nicht sagen.
     
  4. User_25

    User_25 Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Beiträge:
    92
    Es geht auch anders (aus Bequemlichkeit bezahle ich immer auf Rechnung). Als ich demletzt etwas bestellt habe, hatte ich die Möglichkeit auf Rechnung zu bezahlen, allerdings als Vorkasse. Ich habe die Konto-Daten per E-Mail zugeschickt bekommen und habe das Geld überwiesen. Nach einigen Tagen hatte ich die Ware.
     
  5. piXL

    piXL Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    225
    Da man im (recht anonymen) Internet-Versandhandel den Kunden meist noch weitaus weniger kennt, als dies bislang bei Geschäften üblich war, ist es doch nur recht und billig, dass auch der Verkäufer auf der sicheren Seite stehen will. Letztlich kommt dies ja sogar dem Kunden wieder zu Gute, wenn die Preise nicht durch Mahnkosten für andere Kunden in die Höhe geschraubt werden.

    Wenn mir ein Shop einen guten und seriösen Eindruck macht, bestelle ich meist, sofern möglich, per (versicherter) Kreditkarte. Die ist gegen Missbrauch geschützt und daher m. E. ziemlich sicher. Weshalb sich die Deutschen so sehr gegen diese Bezahlform wehren? Keine Ahnung!

    Aber die Umfrage selbst ist m. E. ein völliger Witz. 500 Leute wurden da gerade mal befragt. Das ist ja, als würde man auf der Autobahn FFM/Köln 10 Autos am Tag rausfischen und fragen, warum sie denn hier im Stau stehen. Ich meine, das sind einfach viiieeeel zu wenig Leute, um hier als repräsentative Studie gelten zu dürfen. Zwar weiß ich nicht, wieviele Leute letztlich per Internet bestellen, aber bei 5,3 Milliarden Euro Bestellsumme dürften das dann wohl doch mehr als 5000 Personen sein - und selbst dann wären gerade mal 10 % befragt worden.
    War die Umfrage ein 1-Euro Job? Oder wer gibt sowas nutzloses eigentlich in Auftrag??? :aua:
     
  6. stolen_money

    stolen_money ROM

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    2
    Dies führt leider dazu, daß die Rechte des Kunden, mit Verweis auf die schwarzen Schafe, immer wieder ausgehöhlt werden sollen. Dazu ist kein Mittel zu schlecht.

    Auch ich habe schon "draufgezahlt" - bei windigen Verkäufern. Und da gibt es mindestens soviele davon wie bei den Käufern.

    Schlußendlich muß die Frage erlaubt sein, wer denn nun moralisch das Recht/die Pflicht haben soll das Geschäftsrisiko zu tragen. Eine Antwort scheint schwierig. Wie man aber sieht regelt dies jedoch Angebot und Nachfrage. Und dann hilft kein Jammern über abgebrochene Prozesse, da muß man eben fragen warum das so ist -- und ggf. etwas änden (als Verkäufer).

    Ach ja - und als Käufer muß man da auch nicht kaufen. Aber das ist dann nur die andere Seite der gleichen Medaille. :jump:
     
  7. freuers

    freuers ROM

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    2
    kein Wunder ! Sind doch die meisten online Shops weder bereit faire Versandkosten zu berechnen, noch werden Versandkosten sofort angezeigt. Etwas weniger gierig und offen alle Kosten beim Shoppen aufdecken bedeutet eben mehr Umsatz.
     
  8. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.476
    Nenne doch mal einen Preis, den du bezahlen würdest? Als Denkanstoß: die tatsächlichen Versandkosten bei einem kleinen bis mittleren Versandhändler liegen irgendwo zwischen 8 und 12 Euro pro Paket.
     
  9. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Hättet ihr das nicht 2004 schon ausdiskutieren können?
     
  10. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.476
    ...ja mei, ist halt eine Newsmeldung. Hier baggert die noch Redaktion selbst... ;)
     
  11. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Ich weiss.......
     
  12. X.MAN

    X.MAN Moderator

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    9.824
    >Hier baggert die noch Redaktion selbst...
    :grübel:
    ...das "noch" vergibt den restlichen Satz eine besondere Note....
     
  13. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Ich mache dennoch einfach mal dicht hier. :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen