Online Update bei Suse Linux

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von rensch-k, 4. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rensch-k

    rensch-k Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2001
    Beiträge:
    14
    Weiß jemand wo die Dateien hingespeichert werden.
    Ich möchte sie gern sichern falls ich Linux mal neuinstallieren muß!
     
  2. rensch-k

    rensch-k Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2001
    Beiträge:
    14
    Hallo Schugy
    Mit dem Router habe ich mich etwas unglücklich ausgedrückt.
    Ich hatte mal eine AVM-Karte, hier konnte man in Log-Dateien
    herausfinden, welches Programm Zugriff nahm und es gezielt unterbinden.
    Mittlerweile ist es ein Sercomm IR511X mit RJ45-Anschluss über Switch, extern, etwa so klein wie ein Modem.
    Unter W2k habe ich einen Konfigmanager, der Änderungen vornimmt (IP, SMTP, POP,UUCP u.ä.), über}n Browser mit IP gehts auch. Zu KSCD, na ja probier ich mal. Wenn man mal bedenke, ich hatte vorher die Suse 6.3. Diese Version lief nach meiner Meinung
    noch am Besten. Bitte jetzt nicht: "Warum hast Du dann gewechselt?" Antwort: "Neugier" Fazit "Entäuschung"
    Na und zu abgestürzten Programmen, es stimmt schon, dass das übrige System (Lin) hiervon unbeeindruckt bleibt. Unter MS hätte man dann ja Zeit , während des Neustarts (W98SE) über das eben Geschehene nachzudenken. Etwa so "Wat is nu schon wieder falsch, ich hab}doch nüscht gemacht! - oder doch?". Hem, hem alles nich sooo einfach.
    Auf jeden Fall, vielen Dank für den Tipp.
    Grüße
    Rene}
     
  3. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Das mit dem K-Office check ich noch mal.
    KSCD mag es zumindest nicht, wenn ich das Laufwerk umkonfigurieren will.
    Also kscd-config-file manuell editiert und nie mehr Probs.

    Und dein ISDN-Router? Ich geh mal davon aus, dass der über ISDN4L konfiguriert ist. Hast du vielleicht den Wählmodus nicht auf manuell gestellt? Oder dial by demand eingestellt? Ansonsten kann ich ja vielleicht noch bei SuSE nachschauen, glaub ich hab mal was von so\'nem Prob gehört, was aber nicht unlösbar war.

    Ich hab eine Allerwelts-Fritzcard, die keine Zicken macht.
    Hab meinen PC auch nach Linuxerfordernissen zusammengeschraubt.
    War auch kein Kompromiss in dem Sinne.

    10:36pm up 1 day, 2:12, 2 users, load average: 0.08, 0.36, 0.73

    Selbst wenn sich mal etwas verabschiedet, so läuft mein System z.B. jetzt auch gerade über 26 Stunden. Mit Downloaden, Netzwerk-Transfer, Java-Chat, Spielen (hab ja mein Rune und Simcity etc...)

    Und für eine solch wechselnde Software funzt das doch einwandfrei.

    Sonstige Probs auch gern an icq #85345656

    MfG
    Schugy
     
  4. rensch-k

    rensch-k Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2001
    Beiträge:
    14
    Ja Neuinstallieren soll es geben.
    Momentan weiß ich nämlicht nicht, warum und weshalb Suse7.3 ungefragt eine Verbindung über meinen externen ISDN-Router aufbaut. Unterbinden kann ich es nicht. So bleibt nur Plattmachen.
    Mal abgesehen davon, läuft die Version 7.3
    ziemlich instabil. So stürzen KDE-Programme
    mal gerne (kscd und K-Office Programme sowieso, sofort) ab.
    MFG Rene\'
     
  5. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Du kann in deinem Windowmanager (KDE, Gnome,Xfce, Icewm) xterm starten, dort kannst du su eingeben. (su=superuser[root])

    Im allgemeinen hast Du hier dann keinen Zugriff auf deinen User-x-server.

    Kannst aber Sachen wie rpm -ihv paket.rpm eintippen.

    Kannst aber, wenn du KDE installiert hast, auch den Konqueror als root starten
    tipp ein:
    kdesu konqueror
    oder z.B.
    kdesu kpackage

    Wenn du sogar grad mit deinem User unter KDE2 arbeitest, kannst du mit alt+f2 das Fenster "Befehl ausführen" aufrufen, dann auf Einstellungen klicken: Als anderer Benutzer ausführen anklicken.
    root eintippen
    unten das Passwort und dann Enter!

    Hast also tausend möglichkeiten.

    Oder, wenn dein System auch beim Wechsel auf virtuelle Konsolen stabil läuft, kannst Du auch mit alt+strg+f1 bis f6 auf eine solche wechseln, dich als root einloggen und folgendes eintippen:

    startx -- :1

    Dann startest du einen 2. xserver.

    Ich mach das aber meistens nicht so, weil mein Nvidia-Treiber das nicht so häufig verträgt.

    Probier\'s einfach mal aus.
     
  6. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Äh? Neu installieren?
    Wohl noch von Windows gewohnt?

    Sorry, aber ich lad mir die Updates immer manuell runter.

    MfG
    Schugy
     
  7. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Ich hab sie mir auch manuell herruntergeladen aber mit dem Modem ist das eine langwierige Sache!

    Stimmt bin Wohl noch Windows gewöhnt da dieses Linux das erste ist das ich mir gekauft habe!
    Muss schon sagen bin sehr zufrieden damit!

    Weißt du zufällig wie ich meinen Benutzer Root Reche geben kann?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen