Opera under attack???

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Schugy, 6. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    http://deb.opera.com/howcome/2003/2/msn/

    Hier steht jedenfalls, wie der Opera von MSN eine total verkrüppelte Seite zugeschickt bekommt und es keinen technischen Anhaltspunkt dafür gibt.
    Seltsam, oder?
     
  2. carlo s.

    carlo s. Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2003
    Beiträge:
    39
    Opera ist ja auch die einzig ernst zu nehmende Konkurrenz...
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Nö...Heise-Niveau wäre:
    "Mit Linux/Mozilla/whatever wär das nicht passiert:"
    Und der Witz ist: Das stimmt.
    Mit VORurteilen hat das nichts zu tun.
    Der IE ist zwar weit verbreitet und beliebt, aber trotzallem ein Krampf. Apropos...ich sag nur Sammelpatch.

    Und was heißt hier Verallgemeinerungen?
    Wie viele IE-User, glaubst du, wissen um die Gefahren von ActiveX und ActiveScripting und sind in der Lage, ihren IE in den diversen Sicherheitszonen auch nur ANNÄHERND vernünftig zu konfigurieren? Die kommen doch schon ins Schwitzen, wenn er beim Speichern von Bildern statt JPG und GIF nur noch BMP anbietet oder in der Adresszeile alte Vertipper auftauchen.

    Also was solls? IE rulet unheimlich, besonders als Problemlieferant. Da bin ich mit meinem Mozilla (und sehr selten mal Opera) bestens bedient und darf mir nach 10 Jahren Internet wohl solche Bemerkungen erlauben.
     
  4. Marco Saenger

    Marco Saenger Kbyte

    Registriert seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    241
    "IE-User sind so oder so arm dran und wissen es nicht mal."

    Verallgemeinerungen und Vorurteile sind wieder modern, wie? Manche Leute legen hiert echt bestes Heise-Flame-Niveau an den Tag manchmal....

    Ach so....dieses Posting wurde mit einem Opera 6.05 erstellt...bevor ich hier noch als MS-Jünger gelte....
     
  5. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Komisch, den ganzen Mozilla-Usern tun sie überhaupt nichts, Konqueror funzt auch tadellos.
    Oder ist Opera als kommerzieller Anbieter besonders leicht aus dem Markt zu drängen? OpenSource-Projekte gehen ja nicht pleite. Mozilla.org hat nichtmal Werbebanner :-)

    MfG

    Schugy
     
  6. carlo s.

    carlo s. Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2003
    Beiträge:
    39
    Als Opera 7 User kann ich das nur bestätigen...es sind überwiegend die Seiten die mit MS-Produkten erstellt wurden oder die Seiten von MS(N) die nicht vernünftig dagestellt werden...
    MS halt...

    GRZ Carlo
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Was soll daran seltsam sein? Das ist gängige Microsoft-Taktik. Deren Webseiten werden so gestaltet, dass User anderer Browser Probleme bekommen.
    Mal abgesehen von proprietären Pseudostandards des IE, die andere Browser nicht unterstützen (GOTT SEI DANK!!!) kann der IE noch was anderes Tolles: Er übersieht großzügig Fehler im Quelltext, die bei anderen Browsern zu fehlerhafter Darstellung führen, weil eben die Seiten fehlerhaft sind. Der Normaluser ahnt abr nichts davon und denkt, die anderen Browser wären schlechter. So funktioniert Konkurrenzkampf bei M$.

    Übrigens hab ich gerade mal Opera und Mozilla verglichen:
    Bei Opera werden lediglich einige Rubriken im Mittelteil untereinander statt nebeneinander dargestellt. Nichts weltbewegendes also. Inwiefern IE-User vielleicht noch zusätzliche Dinge zu sehen bekommen, ist mir egal. IE-User sind so oder so arm dran und wissen es nicht mal.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen