+++Optimales Backup???!!!+++

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Schuasda, 29. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Schuasda

    Schuasda Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    526
    HallO!

    so jetzt mal eine Frage und zwar:

    ICh habe einen PC auf dem für mich sehr wichtige Daten GEspeichert sind und die ich gerne irgendwie gesichert hätte!
    Wie mache ich das welche Software nehme ich da???
    Oder soll ich die Daten auf einer Externen Festplatte sicher???
    Was ist besser bzw. kann ich sie überhaupt auf einer externen Fetsplatte sicher???


    MFG Schuasda
     
  2. Schuasda

    Schuasda Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    526
    Hallo!?

    Kann mir denn keiner helfen???
    Wie soll ich das mit dem Backup machen und geht das mit einer externen Festplatte???


    MfG Schuasda
     
  3. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Da gibts diverse Methoden. Um die für dich ideale zu finden sind noch ein paar Infos nötig.

    - Von welcher Datenmenge reden wir denn hier?
    - Welche Art von Daten sind das?
    - Liegt das Material auf einer eigenen Partition?
    - Ist die Festaplatte partitioniert?
    - Steht dir ein Brenner zur Verfügung?
    - Hast du ein Netzwerk oder nur einen Rechner?
     
  4. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.081
    Und
    - Hast Du einen DVD-Brenner - wenn ja, dann auch mit DL? (DoppelLayer)

    Mein erster Vorschlag: In Windows drinn gibt es schon seit ich glaube 95 ein Beckup-Tool. Das ist je nach Version irgendwo unter Start -> Programme -> Zubehör versteckt. Sollte aber in 10sec gefunden werden können. Mit dem könntest Du dann schon mal alles konfortabel sichern. Wenn Du es noch hübscher willst; hast Du vielleicht eine Nero 6.x Lizenz? Da ist das Nero Backup drinnen. Macht das gleiche wie das windowseigene Programm, aber mit einer bunteren Oberfläche.
     
  5. chinchi

    chinchi Kbyte

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    387
    Hi,

    nimm Acronis True Image und sichere Deine Daten damit auf eine externe Festplatte. Ich habe gestern nach einem Festplattencrash selbst erlebt wie gut das Geld für dieses Programm angelegt ist. Festplatte getauscht, Image zurückkopiert und nach einer guten Stunde war der Spuk vorbei. :jump: :jump: :jump:

    Grüße aus Hanau

    chinchi
     
  6. Schuasda

    Schuasda Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    526
    Kann ich eine Festplatte so kopieren dass sie Kopie auch bootbar ist also Windows auch auf der Platte läuft die die Kopie enthält???
     
  7. Mibi

    Mibi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    775
    ...dem kann ich nur zustimmen, TrueImage hat mir auch schon sehr geholfen! Dieses Tool erzeugt wirklich ein perfektes Abbild, z.B. auch auf DVD :)
     
  8. Schuasda

    Schuasda Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    526
    Ja weißt dud enn ob man eine Festpplatte so auf eine usb festplatte kopieren kann dass ich den PC dann auch von der usb festplatte booten lassen könnte???
    Oder ist eine USB-Platte nur als Datenspeicher gedacht???
     
  9. Mibi

    Mibi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    775
    Ja, mit TrueImage kannst Du Deine gesamte Festplatte auf eine andere Festplatte klonen, und diese dann normal mit Windows booten.(muß dann natürlcih wie die geklonte Platte angeschlossen werden, meistens Master!)
    Ich glaube, Du kannst sogar von der externen auch booten, bin ich mir aber nicht sicher.
     
  10. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    @ Schuasda
    Also ein NT-System von USB-Platte booten, das lass lieber sein. Mit Win9x mag das noch gehn, aber mit 2000 oder XP wird das schwer bis unmöglich.


    Aber sag mal, was willst du denn jetzt? Ein Backup von Nutzdaten oder ein Backup der gesamten Installation? Erst redest du von wichtigen Daten, jetzt soll das Backup selbst bootfähig sein. Was willst du denn jetzt genau?
     
  11. Schuasda

    Schuasda Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    526
    ICh will ein Backup der Daten die ich auch meinem PC habe!
    Die Daten sind sehr wichtig daher will ich sie ja auch sichern!
     
  12. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Ach ne... Soweit warn wir doch schon. :rolleyes:
    Rück doch endlich mal damit raus was das für Daten sind und vor allem um wieviel GB es hier geht.

    Warum ich das frage:

    - Für 50 MB an Office-Dokumenten ist ein Image Overkill und für ein tägliches Backup sind Images sowieso ungeeignet, das dauert viel zu lang. Für solche Kleinstmengen reicht ein Backup-Ordner und 1x die Woche eine CD-R.

    - Für Datenmengen bis ~4 GB bieten sich CD-R oder DVD-R als Speichermedien an.

    - Für große Datenmengen (mp3-Sammlung, Videos, etc.) wäre die externe Platte der Kandidat.

    - Falls du neben reinen Nutzdaten auch deine momentane Installation mit allen Einstellungen und installierten Programmen sichern willst dann kommst du um ein Image nicht drumrum.


    Also, was solls denn nun sein?
     
  13. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.081
    Wenn Du also wie der Doc erklärte, ein Image bräuchtest, dann kan ich dir was auf dem PC-Magazin 6/2004 empfehlen. Beim PC-Magazin war ich noch bevor ich die PC-Welt kennenlernete. Aber auf der Heft-CD war wirklich was gutes: Drive Backup 6.0 SE! Ein Super-Image-Programm von Paragon! Inclusive dem /partischen mänäschter/ von denen! Damit kann man komprimierte Images anlegen, und diese direkt brennen, und nacher von einer zufor gebrannten extra-CD booten, und da hat man ein kleines Linux drauf, das das Drive Packup auch installiert hat. Damit könntest Du dann im Ernstfall das Image schnell zurückspielen!

    Mein Tipp: Bestell dir das PC-Magazin 6/2004 auf www.pc-magazin.de nach!
     
  14. wegzeiger

    wegzeiger Kbyte

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    189
    Bislang habe ich meine Daten auf IOMEGA - ZIP-250 - Disketten gespeichert. Da ich kein Ordnungsgenie bin, kam es vor, dass ich wichtige Daten (z.B. die .pst-Datei) auf zwei ZIP-Disks gespeichert hatte.

    Als mein ZIP-Laufwerk nicht mehr richtig funktionierte, kaufte ich mir eine externe Festplatte (Seagate - 160 GB), stellte sie auf, schloss sie an - und mit dem beigelegten Programm "Back up" wurden sofort alle Daten dorthin kopiert.

    Was mich besonders beeindruckte, war: Meine Festplatte im PC ist in zwei Teile partitioniert. Das Programm erkannte das und kopierte alle Dateien von beiden Teilen auf die externe - in einem Rutsch. Das hat zwar gedauert, dafür bin ich jetzt sicher, vorerst keine wichtigen Daten mehr zu verlieren.

    dijkinga
     
  15. ShadoW_V_2.45

    ShadoW_V_2.45 Kbyte

    Registriert seit:
    5. Februar 2002
    Beiträge:
    326
    wie wärs denn mit robocopy ?
    da muss man dann mit de Bootplatte, zwar die Partionion dafür richtig anlegen, dürfte jedoch dann auch gehen

    Vorteil den ich finde, robocopy als endlosschleife gestartet, sichert permanent alle neuen Daten auf die Backupfestplatte
     
  16. drysler

    drysler Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    141
    Hat schon mal jemand an ein Raid gedacht? Dafür gibts das schließlich... :)

    Hol dir nen vernünftigen Raid Controller, 2 superduper Festplatten und ab geht die post! :jump:
     
  17. Wenn schon, dann mindestens 3 Platten für ein RAID5. Alles andere ist Kokolores ...

    Oder natürlich gleich RAID50 ;-)
     
  18. Megacrack

    Megacrack Byte

    Registriert seit:
    7. August 2001
    Beiträge:
    15
    Also um das Ganze mal zu vereinfachen: wenn ich es richtig verstanden habe, geht es letzlich darum, dass Du im Falle eines Festplattencrashs Dein komplettes System praktisch nochmal in der Schublade hast. Ich habe das mit Norton Ghost 9.0 und einer großen externen Festplatte gelöst. Damit erstellst Du ein bootfähiges Windows, welches Du nur im BIOS entsprechend angeben mußt. Klappt prima, einmal im Monat ein Backup, reicht mir persönlich.
     
  19. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Worum es hier geht ist ja immer noch die Frage. ;) :D

    Der TO meldet sich ja leider nicht mehr... :(
     
  20. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.081
    Dann braucht er unsere Hilfe vermutlich auch nicht mehr.
    :zu:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen