1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Optische Maus schaltet nicht aus!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von ManuP, 1. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ManuP

    ManuP ROM

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    3
    Hi!
    Ich habe eine Optische Maus von Logitech.
    Manchmal, nachdemn ich meinen Computer herutergefahren habe (Win XP, Asus Moterbord A7N266-C) bleibt die Maus eingeschaltet, d.h. das rote Licht ist noch an. Was kann ich machen, das sie aus geht?? Wenn ich den stecker vom Rechner zieh, und wieder rein mach, dann ist sie aus! aber das ist immer ziemkich umständlich!!

    Hoffe, es weiss jemand guten Rat, MfG Manu
     
  2. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Hallo Steffen!

    Ich habe das selbe Problem (schaltet sich über PS/2 nicht aus) mit meinem MSI 6385. Benutze eine opt. Logitech-Maus. Bin von meiner Funkmaus (Typhoon) abgekommen, da defekt (runtergeknallt). Aber dazu hätte ich auch eine Frage: Wie reagieren NiMH-Akkus auf falsche Polung? War zwar nur ganz kurz, ist mir aber bei meinem Reparaturversuch passiert, als ich zwei Kabel, deren Polung unklar war, provisorisch wieder befestigt hatte. Das Teil geht sogar wieder - nur nicht mehr vertikal ;). Hatte gehört NiMh}s seien nicht mehr so giftig. Es ist auch nichts rausgekommen oder gar explodiert - die Maus war ja nur 2 sec. in der Ladestation. Das Ladegerät für die Funkmaus müßte ja eine falsche Polung erkennen, oder? Wahrscheinlich mache ich mich mit meiner Schwermetall-Phobie nur unnötig verrückt - ist nicht das erste Mal...
    Ärgern tut mich auch die Tatsache, daß ich mir eine Logitech-Maus billig im Netz bestellt habe, deren Rad so rauh und ungleichmäßig ist (Seiten schnalzen außerdem unregelmäßig zurück), daß ich sie wieder umtauschen will. Nur blöd, wenn die Versankosten 10 ? betragen haben (mindfactory) ... Bekommt man die auch zurück bei berechtigtem Umtausch? Habe mir dann nämlich \'ne dritte (<I>nach</I> Anfühlen, auch Logitech) im Laden gekauft. Mit <I>dem</I> Rad konnte ich mich nämlich nicht abfinden - ich tippe auf einen Produktionsfehler.

    Viele Grüße - Desmond
    [Diese Nachricht wurde von deas am 06.02.2003 | 04:38 geändert.]
     
  3. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, du bist mit diesem Ärgernis nicht allein. Ob du an deinem Board eine Möglichkeit hast, dies abzustellen weiß ich nicht. ASUS-Support fragen. Beim Epox 8kha+ ging es nicht abzuschalten. Die einfachste Lösung besteht in der Verwendung einer schaltbaren Steckdosenleiste. Da kannst du auch Drucker, Boxen , Scanner etc. anschließen und sparst durch das komplette Abschalten auch noch Strom, den diese Geräte sonst im Standby ziehen.

    Mit freundlichen Grüßen Steffen
    (steffenxx Moderator PC-WELTForum)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen