Ordnerfreigabe im Netzwerk unter XP

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Harry2o, 24. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Harry2o

    Harry2o Byte

    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    118
    Hi,

    überall, wo ich lese, wird geschrieben, dass für die passwortgeschützte Ordnerfreigabe unter XP NTFS erforderlich ist.

    Aber ist es denn nicht möglich oder (fast) das gleiche, wenn man die Berechtigungen für einen Ordner einschränkt, dass nicht "Jeder" Zugriff hat? (Setzt vorraus, dass man "Einfache Dateifreigabe" deaktiviert hat)
    Oder wo ist da der Unterschied?

    Und dann ist da immer noch die Sache, dass viele User es gerne hätten, wie früher unter 98 oder ME einen Ordner mit Passwort freigeben zu können.
    Wie ich lese, ist das bei XP alles auf User basiert; d.h., wenn ein User auf meine Ordner im Netzwerk zugreifen will, muss auch ein gleichnamiger User bei mir existieren.
    Ich kann jetzt zwar eine Freigabeberechtigung für "NETZWERK" (oder halt dasselbe unter "Sicherheit", siehe oben) einstellen, jedoch kann ich ja hier kein Passwort definieren.
    Wenn ich jetzt für jeden User im Netzwerk einen gleichnamigen lokalen User bei mir einrichten müsste, dann wäre das ja eine Mordsarbeit, wenn auch teilweise unnütz\'. Und außerdem würden ja dann auf meinem PC lokale Profile erstellt werden.

    Wie kann man diesem Problem Herr werden?

    CU
    ~Harry
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Zu dieser Komplexen Fragestellung fällt mir nur Folgendes ein:

    Microsoft Windows-XP Professional -die Technische Referenz

    ISBN 3-86063-934-X

    79 Euro

    Seiten 827 - 1154 Teil D: Networking

    J2x
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen