OrdnerFreigabe über\'s InterNet

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von BratHering, 18. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    hallo freunde,

    ich würde gerne wissen ob, und wenn ja wie, folgendes möglich ist:

    mein freund benutzt Win2K und ich benutze WinXPpro...
    so, nun möchte ich mit meinem freund (wir beide haben DSL) übers internet auf unsere freigegebenen verzeichnisse zugreifen...so wie im netzwerk eben......um daten auszutauschen....geht das?

    welche programme bzw. protokolle brauchen wir dafür....???

    was könnt ihr empfehlen?

    und ein GROßES HINDERNISS ist, dass wir beide benutzen einen DSL ROUTER mit FireWall...müssen wir da irgendwelche ports freigeben????...

    gruß...Br@tHering

    PS
    an VPN (Virtual Private Network) bin ich nicht mehr interessiert, da dies etwas zu komplex ist....

    [Diese Nachricht wurde von BratHering am 20.11.2002 | 15:00 geändert.]
     
  2. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    VPN kann auch ganze Firmennetze durchs Internet verbinden , funktioniert aber auch nur mit zwei Rechnern (Windows 2000 oder XP + Service Packs ist aber Pflicht!) . Der berühmteste VPN-Server ist halt FreeSwan mit Linux oder Unix , das meinen die wahrscheinlich . Damit läuft halt auch Win9x , man braucht aber dann halt nen Server , auf dem nur der VPN-Gateway läuft .

    Such mal in der Hilfe von Windows 2000 (ich habe Professional) nach VPN , da gibts ne Anleitung zum Einrichten . Ist zwar noch nicht hochsicherheit (mit IPSec usw.) aber besser als einfach Netzwerke übers Internet freigeben . Einfach ist es trotzdem nicht!

    MfG Florian
     
  3. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    hallo,

    nur mal eine frage zu VPN bevor ich lieber ein ftp programm nehme... :-)

    ....ist VPN wirklich eine verbindung z.B. von mir zu meinem freund?
    denn da haben mir schon ein paar nette leude einige links zu seiten gegeben, auf denen anleitunge zum einrichten von VPN beschrieben stehen, doch da steht immer was von unix server......also würde es denn nur zwischen mir und meinem freund gehen?

    mfg BrAtHeRiNg

    PS
    schon mal danke für die ports
     
  4. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Eins vorweg , alles was (ernsthaft) mit VPN zutun hat , IST sehr kompliziert , da hast du schon recht . Mich hat es halt interessiert und nach ein paar Tagen "Fummelei" (Der IPSec-Agent von Win2k ist die Hölle!) hat es auch dann funktioniert . Pluspunkte sind halt die relativ gute Sicherheit (MD5 und Triple DES Verschlüsselung) aber jeder wie ers braucht :-)

    Zu deinem Problem mit dem Router : Meines Wissens nach müssen für NetBios die Ports 137-139 freigegeben werden , damit
    franzkats Methode funktioniert . Allerdings hat NetBios soviele Sicherheitslücken , das es schon fahrlässig ist , diese Ports offen zu lassen . Wenns funktioniert , sichere wenigstens deine Freigaben mit Passwort für Lese UND Schreibzugriff .

    Andere Möglichkeit ist (wie schon andere erwähnt haben) ein gutes FTP-Programm aber auch dafür mussen Ports freigegen werden .

    MfG Florian
     
  5. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    ehm....? ach ja ok.... ;-)

    mfg
    [Diese Nachricht wurde von BratHering am 20.11.2002 | 15:05 geändert.]
     
  6. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Irgendwie merkt man das.........*grins*
     
  7. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    hi,

    also, das ist im grundstudium (erste drei semester) PURE mathematik und logik, erst im hauptstudium wählt jeder sein spezifisches hauptgebiet....

    ...ob\'s bei mir netzwerke sein werden? :-) glaube nicht....

    gruß...Br@tHering
     
  8. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    off topic: wie allgemein ist denn das Studium der "Allgemeinen Informatik"?
     
  9. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    @ all

    meine frage ist noch aktuell und überarbeitet... :-)
     
  10. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    da blick ich nicht durch.....

    mfg BratHering
     
  11. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    ehm....das sagst du mir jez :-)
    ok habsprobiert und klappt nicht...

    mfg BratHering
     
  12. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ich vermute mal,in diesem speziellen Fall wird diese Vorgehensweise nicht funktionieren.

    franzkat
     
  13. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    ehm...ok danke erst mal....
     
  14. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    ok ich werde es mal probieren....aber das klingt zu einfach...."\\212.128.92.116\Ordnername".....

    ....und müssen wir irgendwelche Ports freigeben? denn wir haben router mit firewall???

    mfg
    [Diese Nachricht wurde von BratHering am 19.11.2002 | 14:21 geändert.]
     
  15. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Im Grunde genommen ist das kein Problem, wenn auf dem Rechner die Netzwerkvoraussetzungen eingerichtet und die Freigaben erteilt sind.Der jeweils andere Rechner läßt sich dann erreichen, indem man in die Adresszeile des Browsers die IP-Nummer des Freundes als Rechner-Namen eingibt : Z.B. :
    \\212.128.92.116\Ordnername.Der Weg über das VPN ist aufwendiger,allerdings sicherer.Bei Windows 98 sollte man den Patch für die Verschlüsselung der Kennworte bei der Ordnerfreigabe installieren, weil diese in der ursprünglichen Version mit jeder Brute-Force-Attacke in kürzester Zeit zu knacken war.

    franzkat
    [Diese Nachricht wurde von franzkat am 18.11.2002 | 22:35 geändert.]
     
  16. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Im groben und ganzen (Erklären möchte ichs nicht , das dauert ewig):

    Die Stichwörter , die dich bei Google weiterbringen sind , VPN , PPTP , IPSec . Beispiele sind

    http://www2.uibk.ac.at/zid/netz-komm/vpn/win2000/pptp_inst.html

    http://www.fh-zwickau.de/hrz/vpn/index.html

    Gibt aber MASSIG andere Links , gerade über Sicherheitslöcher usw.....

    MfG Florian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen