1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ordnerzugriff in NW-PC möglich, aber NICHT ...

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von mcms, 28. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mcms

    mcms Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2000
    Beiträge:
    81
    ... auf den "ganzen" PC?! :confused:

    In meinem Heim-NW (via Router) mit insges. 3 W2K-Rechnern kann ich von einem PC auf ALLE anderen Rechner samt Ordner direkt zugreifen. Umgekehrt geht's von den anderen beiden nur mittels direkter Pfadeingabe auf die div. Ordner, NICHT aber auf den PC insgesamt. Dies ist etwas lästig. Wie lässt sich das beheben?
    Freigaben sind gegeben, Anmeldungen als Admin, Protokolle identisch.

    Danke im voraus,
    Gruß
    Manfred
     
  2. mcms

    mcms Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2000
    Beiträge:
    81
    Die "Computersuche" führt bei allen Rechnern zum Erfolg - aber dennoch bleibt das Verhalten wie beschrieben :aua: ist leider so!
     
  3. mcms

    mcms Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2000
    Beiträge:
    81
    NetBIOS sowohl als auch, beide Einstellungen bringen keine Verbesserung - jetzt ist das Protokoll überall de-installiert.

    Wohlgemerkt, der eine PC ("A-PC") kann problemlos und direkt auf "B" und "C" zugreifen, also auf die beiden Rechner insgesamt mit allen Pfaden und Ordnern, während es von "B" oder "C" aus nur über die Adresseneingabe via Explorer geht: "\\A-PC\A-PC_D\<Ordner>"

    Irgendwie komisch, oder?

    Die ellenlange Diensteliste ist für mich "ein Buch mit 7 Siegeln"... kann natürlich sein, dass da irgendwo und -wie auf den Rechner etwas unterschiedlich ist :rolleyes:
    Am liebsten würde ich die ja entschlacken, fürchte aber, dass dann etwas in die Hose geht und das NW oder Web nicht mehr funzen... Wenn ihr aber da eine präzise Liste hättet, was wirklich an Diensten gebraucht wird (für meine Konfiguration: Router, 3 PC, DSL) wäre das schon einen Versuch wert - aber das ist zweitrangig, es läuft ja irgendwie, nur noch nicht optimal ;)
     
  4. mcms

    mcms Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2000
    Beiträge:
    81
    Beide Dienste sind überall auf "Automatisch" eingestellt und auch gestartet!
     
  5. Teddyknuddel

    Teddyknuddel Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2001
    Beiträge:
    72
    #15 Heute, 12:05
    Teddyknuddel
    Registrierter Benutzer Registrierungsdatum: 10.2001
    Beiträge: 21

    Ich hatte das selbe Problem, Nachforschungen haben mich zu folgendem Lösungsweg gebracht: Start --> Ausführen --> gpedit.msc eingeben --> Dann öffnet sich "Gruppenrichtlinie" -->
    folgendes auswählen --> Windows-Einstellungen --> Sicherheitseinstellungen --> Zuweisen von Benutzerrechten --> im rechten Fenster steht: Zugriff vom Netzwerk auf diesen Computer verweigern --> Doppelklick und dann den "GAST" entfernen.
    ALLE Rechner müssen in der selben Arbeitsgruppe sein. Sicherer wäre noch die Vergebung von festen IP-Adressen und die Installation des Netzwerkprotokolles NETBUI, aber vielleicht klappt es so auch.
     
  6. mcms

    mcms Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2000
    Beiträge:
    81
    Die AG-Einstellungen SIND okay, sonst klappte ja die Verbindung via Explorer-Adress-Eingabe ja nicht ;)

    Aber dein Vorschlag bezüglich der "Richtlinien" werde ich mal ausprobieren ... im nächsten Jahr :D

    Guten Rutsch,

    Manfred
     
  7. mschenk

    mschenk Guest

    Also, in den GrRL sind KEINE Verweigerungen eingtragen, die Liste ist "sauber".

    Aber die Sache hat jetzt verschärft, ich musste den Rechner1 (Win2k) inzwischen neu aufsetzen und nun erkennt PC1 (neu) - zwar wie vorher auch - die beiden anderen PCs im NW und hat auch auf alle Verzeichnisse und Ordner uneingeschränkten Zugriff - aber der schon oben erwähnte PC2 (auch Win 2k) kann nun überhaupt nicht mehr auf PC1 zugreifen, auch nicht durch direkte Adresseneingabe, so wie es vorher weinigstens lief.
    Die im NW befindlichen PCs werden zwar von PC2 alle erkannt - auch sich selbst, Protokolle sind identisch, Ordner-Freigaben (mit und ohne $) auf allen PCs erfolgt, keine Restriktionen eingegeben, usw. ... aber es läuft von PC2 aus einfach nicht! Nach dem Verbindungsaufruf erscheint die Anmeldemaske mit der Aufforderung der Rechneridentifikation (und des Paßwortes - ist aber nach wie vor nicht vergeben) und die Maske bleibt einfach "stehen", also der sich anmeldende PC2 wird nicht akzeptiert (und auch die Druckerfreigabe auf PC1 im NW bringt's natürlich auch nicht) Umgekehrt läuft's schon... schöner Mist
    :aua:

    Wer kann helfen?
     
  8. mschenk

    mschenk Guest

    Lösung gefunden ...

    ...ein Häkchen fehlte (beim A-PC)! :laola:

    Also, "Systemsteuerung", "Benutzer und Kennwörter" . Hier erscheint jetzt ein Menü mit der Liste der User (grau hinterlegt) und den Reitern "Benutzer" und "Erweitert".
    Oberhalb der Userliste SETZT man den Haken bei "Benutzer müssen für den Computer..."

    Und fertig - alles fluppt (wieder) :bet:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen