Outlook sendet - und doch nicht, Mails kommen nie an

Dieses Thema im Forum "Mail-Programme" wurde erstellt von Jacky911, 3. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jacky911

    Jacky911 ROM

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    6
    Hallo Zusammen,

    obwohl es eine ganze Menge Themen ueber outlook-sendefehler gibt, habe ich wohl ein neues Problem "entdeckt".

    Und zwar kommen die ordnungsgemaeß versendeten mails in letzter zeit nicht mehr an. Ich habe nichts an den Einstellungen gemacht. Das versenden geht problemlos, ob es dann an gmx liegt oder nicht, kann ich nicht einschaetzen. Uber gmx.de kann ich ganz normal schreiben.
    Das Empfangen mit outlook geht problemlos.

    Ich bin ratlos. Wenn ihr hilfe wisst - bitte meldet euch!

    gruß jacky
     
  2. mr.b.

    mr.b. Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    2.463
    Hallo,
    du meinst wirklich Outlook und nicht Outlook Express?
    Auf jeden Fall würde ich testweise überprüfen, ob die Mails ankommen, wenn du sie als Webmail also von der Webseite des Mailproviders versendest. Nimm dazu die Adressen, von den du sicher weißt, dass sie nicht angekommen sind.
    OK, das geht nur mit reinen Textmails und ist etwas umständlich.
    Für Outlook selbst kann ich keine Tipps geben.
    Du solltest aber bei der Fehlerbeschreibung mal die Kontoeinstellungen posten und wie deine Internetanbindung ist.
    Gruß
     
  3. Jacky911

    Jacky911 ROM

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    6
    Ich nutze Outlook 2000

    Mailen ueber gmx.de geht problemlos

    Empfang ueber Outlook geht problemlos

    Versand ueber Outlook geht niemals, bei keiner Mailadresse

    Einstellungen:
    nur 1 Konto;
    Postausgangsserver: Server erfordert Authentifizierung (Ja)
    & Einstellungen: Gleiche Daten wie beim Eingangsserver verwenden.

    Das duerfte aber irrelevant sein, da ich nichts an den Settings veraendert habe, der Versand nur von einem Tag auf den anderen nicht mehr funktionierte.

    Internetanbindung: 128k ueber ein Studentennetzwerk, aber auch keine aenderung
    gruß jacky
     
  4. jojo14

    jojo14 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    633
    Outlook Express und Outlook

    1. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen Sie 'Konten'.

    2. Wählen Sie hinzufügen.

    3. Wählen Sie die Kartei 'Allgemein' und tragen Sie unter 'Benutzerinfo' Ihren Namen und Ihre e-mail Adresse bei GMX in die entsprechenden Felder ein.

    4. Wählen Sie die Kartei 'Server' und tragen Sie bei Posteingang pop.gmx.net und bei 'Postausgang' mail.gmx.net ein.

    5. Tragen Sie in der gleichen Karte bei 'Benutzername' Ihre GMX-Kundennummer ein.


    Bei Outlook 97 finden Sie diese Einstellungen in ähnlicher Form unter Extras --> Dienste --> Internet e-mail --> Eigenschaften.

    Bei Outlook 2000 finden Sie diese Einstellungen in der gleichen Form wie bei Outlook Express unter Extras --> Konten.

    Für den SMTP-Login via RFC-2554 (siehe auch Menüpunkt SMTP-Sicherheit) mit Outlook Express aktivieren Sie bei 'Postausgangsserver' die Option 'Server erfordert Authentifizierung' und unter 'Einstellungen' den Punkt 'Gleiche Einstellungen wie für den Posteingangsserver'.

    Bei Microsoft Outlook 97 ist ein Login am SMTP-Server nicht möglich.

    Bei Microsoft Outlook 2000 kann der SMTP-Login via RFC-2554 unter Extras --> Konten --> e-mail --> Eigenschaften --> Server --> Postausgangsserver mit der Option 'Server erfordert Authentifizierung' aktiviert werden. Bei 'Einstellungen' muss 'gleiche Einstellungen wie für den Posteingangsserver' gewählt werden.

    Weitere Informationen zu SMTP after POP finden Sie unter SMTP-Sicherheit

    Allgemeines

    SMTP (Simple Mail Transfer Protocol) ist das Gegenstück zu POP3 (Post Office Protocol). Während POP3 dem Mail-Empfang dient, verschickt Ihre Mail-Software neue Mitteilungen mit dem Protokoll SMTP. Da sich Ihr e-mail-Programm bei jedem Abruf von neuen Mails beim GMX Server mit Kundennummer und Passwort authentifizieren muss, ist sichergestellt, dass kein anderer Benutzer Ihre Mails abrufen kann.

    Für den Versand von e-mails via SMTP gab es jedoch ursprünglich keinen Mechanismus zur Authentifizierung, daher unterstützen nur moderne e-mail-Programme ein Login am ausgehenden Mail-Server. Dementsprechend bietet GMX zwei verschiedene Optionen an, um sicherzustellen, dass bei GMX außer Ihnen niemand Mails mit Ihrem Absender verschicken kann. Wenn mit Ihrem e-mail-Programm ein Login am SMTP-Server (SMTP-Login nach RFC-2554) möglich ist, sollten Sie diesen nutzen, da damit die größte Sicherheit gewährleistet wird. Dies ist die Standardeinstellung bei GMX.

    Falls Ihr e-mail-Programm kein Login am SMTP-Server unterstützt, sollten Sie die Option "SMTP after POP mit IP-Check" aktivieren.

    Sie können die Art des SMTP-Zuganges in Ihrer Mailbox unter "Mein GMX --> e-mail --> Optionen --> Sicherheit" ändern.

    SMTP mit Login

    Diese Sicherheitseinstellung bewirkt, dass sich Ihr e-mail-Programm bei jedem Versand von e-mails via GMX mit Ihrer Kundennummer und Ihrem Passwort anmelden muss. Dieses Verfahren entspricht dem Quasi-Standard RFC-2554, der von modernen e-mail-Programmen unterstützt wird, wie zum Beispiel Microsoft Outlook/Express, Netscape Messenger, Qualcomm Eudora 4 und Ritlabs The Bat. Wenn Sie eines dieser Programme benutzen, dann sollten Sie auch diese GMX-Sicherheitsoption verwenden, denn sie bietet maximalen Schutz gegen Missbrauch Ihrer e-mail-Adresse.

    SMTP after POP mit IP-Check

    Wenn Ihr e-mail-Programm zum Versand von e-mails kein Login am SMTP-Server unterstützt, dann wählen Sie bitte diese Option.
    Sie bewirkt, dass ein Versand von e-mails mit Ihrer Absenderadresse nur möglich ist, wenn zuvor innerhalb der unter "Timeout" eingestellten Zeitspanne ein POP3-Abruf (=Abfrage nach neuen e-mails) erfolgt ist. Außerdem muss die IP-Adresse beim e-mail-Versand der Adresse entsprechen, von der aus die letzte Mail-Abfrage durchgeführt wurde.
    Sollte sich die Adresse geändert haben, zum Beispiel weil Sie die Verbindung zum Internet neu aufgebaut haben, müssen Sie sich durch eine Mail-Abfrage (POP3) erst erneut authentifizieren. Sie erhalten ansonsten die Fehlermeldung "Need to authenticate via POP3 first / Bitte erst per POP3 anmelden".
    Diese Fehlermeldung beim Versand von e-mails erscheint auch dann, wenn der letzte Mail-Abruf länger als drei Minuten zurückliegt.
     
  5. Jacky911

    Jacky911 ROM

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    6
    Ist alles so eingestellt gewesen, auch bei gmx.de.

    Ich habe Mozilla Thunderbird ausprobiert, die selben Symptome. Dann muss es an gmx liegen denke ich?!

    Mal sehen was der support sagt.
     
  6. mr.b.

    mr.b. Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    2.463
    Dann stell mal beim Postausgangsserver den Port 587 ein anstelle von Port 25.
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Hi!
    Werden die Mails denn im Ordner "gesendet..." angezeigt?
    Probier mal einen anderen Mail-Versender aus (web.de etc.) - um festzustellen, ob es nun am Outlook oder GMX liegt.

    Gruß, Andreas
     
  8. Jacky911

    Jacky911 ROM

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    6
    ..So kanns gehen. Ich habe die Port-Nummer auf 587 umgestellt - funktioniert. Danke!

    Bleibt nur noch die Frage - warum zur Hoelle passiert das auf einmal?:)

    Und interessehalber - wie koennte ich ueber web.de senden? einfach pop.web.de ?

    Danke an alle fuer die Hilfe

    jacky
     
  9. mr.b.

    mr.b. Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    2.463
    Hängt auch ein bisschen davon, wie du ins Netz gehst. Aus bestimmten Netzwerken/Firmen usw. sind die normalen Sendeports gesperrt. u.a. aus Spamgründen.
    Das kann der Netzwerkadmin bestimmen und auch der Mailvprovider solange er sich an bestimmte Protokolle hält.
    Ich kann z.B. ohne weiteres mit web.de auf Port 25 senden.
     
  10. Jacky911

    Jacky911 ROM

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    6
    Hallo zusammen..

    schlechte Neuigkeiten von meiner Seite, nachdem das Sendne von Mails gestern mit gmx und port 587 problemlos geklappt hat, spuckt mir Outlook 2000 heute eine Fehlermeldung aus. Das Senden ueber gmx und port 25 geht problemlos, Mails kommen aber wie gehabt nicht an. Mit web.de und port 25 kann ich senden, Mails kommen nicht an. port 587 geht ebenfalls nicht, outlook sendet erst garnicht.

    Meine vermutung nun - koennte mein pc ein problem mit den ports haben?
    Oder: welche smtp's gaebe es noch zum ausprobieren? Und welche ports?

    Danke schonmal :aua:

    jacky
     
  11. mr.b.

    mr.b. Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    2.463
    Probiere mal Outlook Express ob da die gleichen Probleme sind.
    Wie gehst du ins Netz? DSL, Router, Netzwerk?
    Firewall/Virenscanner aktiv, der Mails abscannt?

    Wen du ein Betriebssystem hast, was Benutzerprofile erstellen kann, erstelle ein neues und teste ohne Hintergrundprogramme die Konten mit Outlook Express, weil das meist schon vorinstalliert ist.
     
  12. Jacky911

    Jacky911 ROM

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    6
    Outlook Express: alles gleich, geht nicht

    Neues benutzerprofil und Outlook: gleiches prob

    Firewall von Norton an/aus: egal, gleiches prob

    Gehe ueber einen proxy ins netz war bislang kein prob

    Mir faellt nichts mehr ein.. :confused:
     
  13. mr.b.

    mr.b. Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    2.463
    Man kann eine Firewall nicht einfach an- und abschalten. Die ist auch aktiv, wenn sie beendet wurde.
    Du musst in Norton diesem das Abscannen von Mails untersagen. Diese Funktion ist sowieso nutzlos, weil man keine Anhänge öffnet, ohne nachzufragen.
    Für den Proxy sind in OE/IE die entspr. Einstellungen gemacht worden?
    Wie ist es, wenn du ohne Proxy ins Netz gehst?
     
  14. Internetpilot

    Internetpilot Kbyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    140
    Hallo Leute,

    cich weiß das der Threat schon etwas älter ist, aber dummerweise habe ich seit gestern genau das gleiche Problem mit GMX das hier besprochen wurde. Habe auch schon an den Support geschrieben und warte auf eine Antwort. Wie hat sich denn das Problem gelöst. Ein Teil der E-Mail die ich an den Support geschrieben habe habe ich noch im Computer ich poste sie mal rein.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    seit gestern ca. 16:00 Uhr habe ich schwere Probleme mit Outlook 2003 E-Mails zu versenden. Ab 16:00 Uhr begann das Problem, dass sich nur E-Mails ohne Attachments versenden ließen. Seit ca. 21:00 Uhr lassen sich gar keine E-Mails mehr versenden. Der Empfang ist auch nur teilweise möglich, sowohl beim Programm Outlook 2003 als auch beim Programm Outlook Express. Beim Versand der Mails über Outlook bekomme ich gleich nach dem Versenden eine E-Mail vom Systemadministrator. Nachdem ich beim Versenden einer E-Mail im Outlook Programm den Button "Senden/Empfangen" benütze, kommt die E-Mail vom Systemadministrator sofort nachdem ich diesen Knopf betätigt habe. Deshalb gehe ich davon aus, dass diese Mail nicht von Ihnen kommt, sondern von Outlook 2003 erstellt wird. Wenn ich eine E-Mail versenden will, öffnet sich ein Fenster das die Übertragung anzeigt. Leider verschwindet das Fenster sofort wieder, sodass ich die Fehlermeldung nicht lesen kann. Also hatte ich die Idee, das Konto auch bei Outlook Express einzurichten. Dort habe ich das gleiche Problem, ausser dass hier die Fehlermeldungen nicht sofort verschwinden. Outlook Express zeigt folgende Fehlermeldungen an:

    Fehler (0x800CCC92) beim Ausführen der Aufgabe "pop.gmx.net - Nachrichten werden Empfangen":"Ihre Anmeldung wurde vom Mailserver zurückgewiesen. Überprüfen sie ihren Benutzernamen und ihr Kennwort in den Kontoeigenschaften (unter E-Mail Konten im Menü Extras) Antwort des Servers:-ERR logged in too frequently, try again in 1 minute(s)"

    ausserdem erscheint auch folgende Fehlermeldung:

    Ein Problem ist bei der Anmeldung am Mailserver aufgetreten. Das Kennwort wurde zurückgewiesen, Konto "pop.gmx.net", Server "pop.gmx.net", Protokoll: POP3, Serverantwort: "ERR logged in too frequently, try again in 4 minute(s), "Port 110, Secure (SSL): Nein, Serverfehler:0x800CCC90, Fehlernummer: 0x800CCC92.

    Ich habe erst mein Kennwort geändert. Vielleicht könnte es auch damit in Verbindung gebracht werden. Habe aber in den POP3 Einstellungen das alte sowohl auch das neue Kennwort versucht. Mit beiden funktionierte es nicht.

    Am Samstag um 0:00 Uhr ging nur der Abruf von Mails. Komischerweise funktioniert es nur nicht mit Outlook 2003. Mit dem kleinen Bruder funktioniert alles reibungslos.
     
  15. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Mit deinen Angaben kann man nicht viel anfangen, ist bei dir auch der Norton installiert oder welchen Virenscaner verwendest du ?
    Wolfgang77
     
  16. Internetpilot

    Internetpilot Kbyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    140
    Norton ist nicht installiert. Virenscanner ist AntiVir. Firewall ist nicht installiert. Es ging ja am Montag noch. Kleinen Moment ich schreibe es heute noch ausführlich rein.
     
  17. Internetpilot

    Internetpilot Kbyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    140
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    seit gestern ca. 16:00 Uhr habe ich schwere Probleme mit Outlook 2003 E-Mails zu versenden. Ab 16:00 Uhr begann das Problem, dass sich nur E-Mails ohne Attachments versenden ließen. Seit gestern ca. 21:00 Uhr lassen sich gar keine E-Mails mehr versenden. Der Empfang ist auch nur teilweise möglich, sowohl beim Programm Outlook 2003 als auch beim Programm Outlook Express. Beim Versand der Mails über Outlook 2003 bekomme ich gleich nach dem Versenden eine E-Mail vom Systemadministrator. Nachdem ich beim Versenden einer E-Mail im Outlook Programm den Button "Senden/Empfangen" benütze, kommt die E-Mail vom Systemadministrator sofort nachdem ich diesen Knopf betätigt habe. Deshalb gehe ich davon aus, dass diese Mail nicht von GMX kommt, sondern von Outlook 2003 erstellt wurde. In dieser Mail die vom Systemadministrator kommt steht folgendes drinnen:
    Ihre Nachricht hat einige oder alle Empfänger nicht erreicht.

    Betreff: Hallo
    Gesendet am: 12.11.2005 14:55

    Folgende Empfänger konnten nicht erreicht werden:

    'Name' am 12.11.2005 14:55
    Keines Ihrer E-Mail-Konten kann Nachrichten an diesen Empfänger senden.


    Wenn ich eine E-Mail versenden will, öffnet sich ein Fenster das die Übertragung anzeigt. Leider verschwindet das Fenster sofort wieder, sodass ich die Fehlermeldung nicht lesen kann. Also hatte ich die Idee, das Konto auch bei Outlook Express einzurichten. Dort habe ich das gleiche Problem, ausser dass hier die Fehlermeldungen nicht sofort verschwinden. Outlook Express zeigt folgende Fehlermeldungen an:

    Fehler (0x800CCC92) beim Ausführen der Aufgabe "pop.gmx.net - Nachrichten werden Empfangen":"Ihre Anmeldung wurde vom Mailserver zurückgewiesen. Überprüfen sie ihren Benutzernamen und ihr Kennwort in den Kontoeigenschaften (unter E-Mail Konten im Menü Extras) Antwort des Servers:-ERR logged in too frequently, try again in 1 minute(s)"

    ausserdem erscheint auch folgende Fehlermeldung:

    Ein Problem ist bei der Anmeldung am Mailserver aufgetreten. Das Kennwort wurde zurückgewiesen, Konto "pop.gmx.net", Server "pop.gmx.net", Protokoll: POP3, Serverantwort: "ERR logged in too frequently, try again in 4 minute(s), "Port 110, Secure (SSL): Nein, Serverfehler:0x800CCC90, Fehlernummer: 0x800CCC92.

    Ich habe gestern oder vorgestern mein Kennwort geändert. Vielleicht könnte es auch damit in Verbindung gebracht werden. Habe aber in den POP3 Einstellungen das alte sowohl auch das neue Kennwort versucht. Mit beiden funktionierte es nicht.
    Die Kontoeigenschaften bei Outlook 2003 sehen so aus: POP3 Server: pop.gmx.net SMTP Server: mail.gmx.net; Benutzername: „Meine Kundennummer“ Passwort: „Mein Passwort“.
    Der Hacken bei „Anmeldung durch gesicherte Kennwortauthentifizierung (SPA) ist nicht aktiviert. Unter „Weitere Einstellungen“ ist bei „Postausgangserver“ das Häkchen aktiviert bei „Der Postausgangserver (SMTP) erfordert Authentifizierung“ und „Gleiche Einstellungen wie beim Posteingangsserver verwenden“. Auf den Einstellungen bei GMX.de also auf der GMX Weboberfläche habe ich die Einstellung „SMTP mit Login (maximale Sicherheit)“ aktiviert, die ich auch schon immer aktiviert hatte.
    Bei Outlook Express ist ein fehlerfreies Senden und Empfangen mit dem gleichen Konto möglich. Also könnte es doch daran liegen, dass ich entweder in Outlook 2003 falsche Einstellungen habe, oder GMX hat mit dem Mailprogramm Outlook 2003 seit neuestem ein Problem.

    Noch einige Daten zu meinem Computer:

    Betriebssystem: Windows XP Professional
    Computer: AMD Athlon ™ XP 1800+, 1,54 GHz, 256 MB RAM Arbeitsspeicher
    Internetprovider: T-Online
    Browser: Mozilla Firefox 1.0.7
    E-Mail Programm: Outlook 2003
    Virenprogramm: AntiVir XP classic Edition
    Firewall: keine
    Internetverbindung: über Router

    Ich hoffe die Daten reichen . Wenn nicht dann bitte mitteilen
     
  18. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    GMX hat keine Probleme mit Outlook 2003, verwende ich selbst. So wie ich das sehe ist das Passwort falsch, der POP3 lässt dich nicht dran und geht in eine Zeitsprerre von 4 Minuten.

    Lösche einmal das GMX-Konto in Outlook 2003 und richte es neu ein.. Passwort Gross / Kleinschreibung usw. beachten.

    Wolfgang77
     
  19. Pluuto

    Pluuto Guest

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    495
    ------------------
     
  20. Internetpilot

    Internetpilot Kbyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    140
    Nun ja ich bin jetzt zu Outlook Express gewechselt. Hab da echt keine lust mich da jetzt hinzusetzen. Bei OE funktioniert es einwandfrei. Übrigens ich bin beim Provider T-Online und die T-Online E Mailadresse funktioniert mit Outlook auch nicht. Das gleiche Problem wie mit GMX. Empfangen geht und versenden geht nicht. Aber Outlook Express ist genau so gut für private Nutzung. Brauch den Kalender sowieso nicht.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen