1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Overclocking, welches Board ?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von xXDarioXx, 7. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. xXDarioXx

    xXDarioXx Kbyte

    Registriert seit:
    13. November 2002
    Beiträge:
    182
    Hallo,
    da ich grad die Gelegenheit habe mein Board und meinen
    Prozessor zu verkaufen, würde ich jetzt gerne Wissen,
    welches Board ich mir, natürlich so guenstig wie möglich,
    kaufen soll.

    Die allerneusten Standarts wie USB2.0 und AGP 8x brauch
    das nun wirklich nicht haben, da ich mir einen Overclock-
    fähigen AMD 1700+ darufsetzten möchte, sollte der
    Multiplikator allerdings im Bios veränderbar sein, auch gut
    wenn die Stromzufuhr regelbar wäre :-)

    Muß ich auf noch etwas anderes achten, könnt mir ein Board empfehlen ?

    Gruß Dario
    [Diese Nachricht wurde von xXDarioXx am 07.04.2003 | 20:19 geändert.]
     
  2. xXDarioXx

    xXDarioXx Kbyte

    Registriert seit:
    13. November 2002
    Beiträge:
    182
    Hi Karl,
    also HotSwap klingt garnicht uninteressant meiner
    Meinung nach, schließlich hat man so einen riesen
    Speicher quasi als Wechselmedium, und Festplatten
    sind ja auch inzwischen soooo günstig.
    Vielleicht wird das ja sogar mal eine kleine
    Konkurrenz zu Blue Ray ?
    Naja, Vorteile birgts genug denke ich.

    Im moment, muß ich zugeben, bin ich persönlich aber
    echt genervt von Raid, dauert ewig bis die Routine
    beim starten durchlaufen ist, obwohl ich\'s nicht nutzte,
    dachte ich mir auch schon vorher aber die in meinem
    PC Laden meinten, bei dem geringfügigen Preisunterschied
    kaufen sie die Boards garnicht ohne Raid...Naja...
    Schade das man das auf meinem Board ( ECSK7VTA )
    nicht abstellen kann.

    Gruß Dario
     
  3. xXDarioXx

    xXDarioXx Kbyte

    Registriert seit:
    13. November 2002
    Beiträge:
    182
    Hi,

    danke für Deinen Tip, auf so ein Board hab ich mich
    tatsächlich eingependelt, wobei mir noch ein bissel
    Hintergrundwissen fehlt. Du hast doch einen KT266(a),
    wieweit ist der denn OC fähig, kann man den auf einen
    FSB von 166 Mhz brigen ?

    Gruß Dario
     
  4. outofkaktus

    outofkaktus ROM

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    6
    Habe ein EPOX 8KHA+, ist verdammt günstig, hat kein USB 2.0 oder AGP 8x und ist eines der besten Overclocking-Boards, das ich kenne. Bekommst du für ca. 30 - 35 ? bei ebay. Habe einen XP 1800+ als 2100+ drauf laufen, ist absolut stabil, auch wenn es nicht mehr das neueste ist. Wie ich aber aus deiner Mail entnehmen konnte, suchst du auch garnicht das allerneueste und beste Board. Also schau dich mal nach diesem um (geht zur Zeit bis zum XP 2600+).
     
  5. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Hallo Karl,

    für Bastler bringt das durchaus etwas: Drei dünne Käbelchen (wenn ich mich recht erinnere) und vor allem die verdoppelte Länge nach Spec. Hinzu kommt, dass es das Jumpern (Master/Slave) überflüssig macht.
    Natürlich bringts vom Durchsatz her noch nix. Aber in der Summe ist es doch ein deutlicher Fortschritt.

    Grüße
    Ferdi
     
  6. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Hallo Karl,

    bin etwas verwirrt(?).
    Die von dir angeführten Boards haben m.W. kein Serial-ATA (bzw. wird die Schnitttstelle nicht heraus geführt(?). Oder fehlt einach nur der Adapter?
    Hab deswegen auch das NF7-S von Abit im Auge.

    Grüße in die Schwyz aus dem kalten Deutschland.

    Ferdi
     
  7. xXDarioXx

    xXDarioXx Kbyte

    Registriert seit:
    13. November 2002
    Beiträge:
    182
    Hallo Karl ! :-)

    Ist noch alles recht neu mit dem Serial ATA Boards und so,
    hab mir so Preisangebote mal angeschaut und festgestellt
    daß dieses feature öfters auftaucht, grad bei NForce Boards,
    okay Du meintest daß diese also nun Spiegelungen von
    Hause aus bieten, bin am überlegen was wohl noch
    zusätzliche Vorteile sein könnten *grübel* :-)

    Nforce würde mich echt reizen, Via mag ich sowieso
    nicht so gerne, da nur jede 2. oder 3. Revision bei denen
    kaum Bugs enthält. Werds mit jetzt echt mal durch den
    Kopf gehen lassen. Weißt Du vielleicht wie das mit den
    OC Fähigkeiten der Albatron Boards bestellt ist ?
    Hab gelesen daß da auch was geht, aber leider nichts
    genaueres von wegen VCore Spannung erhöhen oder so.

    Ich glaub ich schau mich jetzt nochmal um, vielelleicht
    bekomme ich ja irgendwo günstig ein Nforce :-)

    Gruß Dario
     
  8. xXDarioXx

    xXDarioXx Kbyte

    Registriert seit:
    13. November 2002
    Beiträge:
    182
    Hi, sorry mir ist grad aufgefallen, daß ich ja mit dem
    Soyo Board nicht über einen FSB von 133 komme.
    Ist das richtig, oder bietet das Board eine höhere
    Einstellung, evtl. durch OC Bios ?

    Gruß Dario
     
  9. xXDarioXx

    xXDarioXx Kbyte

    Registriert seit:
    13. November 2002
    Beiträge:
    182
    Hi Megatrend,
    danke für Deine Antwort, also bist Du Dir sicher,
    daß es auch Serial ATA Raid gibt ? Könnte mir
    vorstellen, daß die Spiegelung ja auch Softwaremäßig
    geregelt werden könnte, ist ja rein theoretisch nicht
    mehr als wie daß alle Daten doppelt geschrieben werden.
    Aber erhlich hab da überhaupt keinen Plan!

    Mit NForce Boards hab ich auch schon geliebäugelt,
    zur Zeit bei mir aus kostengründen leider nicht
    machbar, außerdem sollte man diese Boards ja auch
    mit zwei identischen Speicherchips laufen lassen,
    und ich hab nur einen :-(

    Hatte mich gestern aber nochmal auf die Suche gemacht,
    und zwei Boards gefunden welche Preisgünstig zu haben sind,
    und OC Fähigkeiten besitzen, einmal war das ein Epox Board,
    und das zweite wäre das Soyo KT333 Drageon Lite, welches
    ich mir auch bestellt hab, da die Zeit drängt.
    ( Reichelt Elektronik 69.- ? )
    Hast Du darüber schon mal was gelesen/gehört, oder so?

    Ein gutes und preisgünstiges OC Board interessiert
    mich übrigens immer noch, kennst Du noch andere,
    welche vielleicht mehr so um die 80 ? liegen ?

    Gruß Dario
     
  10. xXDarioXx

    xXDarioXx Kbyte

    Registriert seit:
    13. November 2002
    Beiträge:
    182
    Jetzt verwirsst Du mich aber, das Asus hat Serial ATA,
    aber Du sagtest ja auch Serial ATA Raid, was um Gottes
    willen ist denn das bitte?

    Das schöne am Serial ATA ist ja das es von Hause aus
    hot-swap fähig ist, und dort jedes Gerät seine eigene Leitung
    bekommt, also Raid features von Hause aus beinhaltet.
    Zumindestens ist es das was ich über Serial ATA gelesen
    hab, aber ich lern auch gerne dazu :-)

    Gruß Dario

    [Diese Nachricht wurde von xXDarioXx am 07.04.2003 | 21:27 geändert.]
     
  11. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Chaintech 7NJS Zenith, der Preis fällt leider negativ aus ~190Euro, ist aber auch alles dran: USB2.0, AGP8x, FireWire und die neue Serial ATA Raid-Schnittstelle, also das Board ist mehr zukunftssicher und nach jedem einzelnen Test, aus sämtlichen PC-Zeitschriften min. genauso gut und schnell, wie das ASUS A7N8x, welches KEIN Serial ATA Raid hat :( :(
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    Hi Ferdi,

    Nein, haben sie nicht. Habe ich aber auch nie behauptet. Serial ATA kam nur im Zusammenhang mit dem Chaintech-Board zur Sprache; und der Threadinitiator wusste nicht genau, was das ist (hat sich aber da mittlerweilen etwas schlauer gemacht).
    Es stellt sich die Frage, was Serial ATA im Endeffekt bringt: Hot-Swap werden wohl die allerwenigsten brauchen. Die Datenübertragungsraten von Festplatten sind ja noch nicht über UDMA/100, geschweige denn UDMA/133 hinaus. Vielleicht eine bessere Zukunftsfähigkeit.

    Gruss aus der ebenfalls kalten Schwyz!

    Karl
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Dario,

    Aufgepasst! Serial ATA bedeutet nicht automatisch RAID!! Dazu braucht es einen RAID-Controller; oder bei gewissen Betriebssystemen gibt es die Möglichkeit von Soft-RAID (WinXP, 2K, NT, Linux - falls RAID überhaupt angestrebt wird).

    Die Vorteile eines nForce2-Boards sind deren Zukunftsfähigkeit, deren Uebertaktbarkeit, deren Stabilität sowie deren Performance.

    Persönlich finde ich das MSI-Angebot preislich und qualitativ absolut gut; ob sich da eine weitere Einsparung von 10 ? oder so lohnt, wage ich zu bezweifeln.

    Das Albatron ist gemäss MBreview in Sachen Uebertaktbarkeit (BIOS-Optionen) verbesserungsfähig (http://www.mbreview.com/cr18d-9.php).

    Gruss, Karl
     
  14. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Dario,

    Natürlich gibt es Serial-ATA-RAID - warum sollte es das nicht geben? Serial ATA dürfte ja die Festplattenschnittstelle der Zukunft sein.

    nForce2-Boards brauchen nicht zwingend zwei Speicherchips - zwei Speicherchips schaffen bloss einen Performancevorteil im Bereich von ca. 3 Prozent.

    Als günstiges und gutes nForce2-Board zum Uebertakten könnte ich Dir das MSI K2N2-L empfehlen; kriegst Du bei Mindfactory für ca. 96 ? (bei Vorauszahlung sogar ohne Versandkosten).

    Gruss,

    Karl
     
  15. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Serial ATA weisst Du jetzt. RAID = Festplattenverbund zu einer logischen Einheit, entweder um Performance zu gewinnen oder Sicherheit durch Spiegelung.

    Ich empfehle Dir ebenfalls ein nForce2-Board: von MSI das K7N2-L, das Epox 8RDA(+) oder das ENMIC 8NAX+. Die letzteren beiden sind baugleich, + bedeutet mit Firewire.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen