P2P für einen guten Zweck: SP2 per Bittorrent

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Sumo, 11. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sumo

    Sumo Kbyte

    Registriert seit:
    30. August 2000
    Beiträge:
    178
    Wozu gibt es eigentlich die Hashwerte? Wohl doch dafür, um eine Datei genau identifizieren zu können. Würden die von offizieller Seite rausgegeben, kann eigentlich nichts passieren.
    Kann ich nicht ganz nachvollziehen.

    Den Link zu dem Cnet Artikel hätte ich aber gerne noch.
     
  2. Nameless23

    Nameless23 Kbyte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    153
    Das selbsternannte freiste Land der Welt will P2P-Netzwerke per Gesetz für illegal erklären!

    Für mich ist dieses Land alles Andere als frei!:D
     
  3. Guybrush

    Guybrush Kbyte

    Registriert seit:
    18. Mai 2000
    Beiträge:
    461
    bei der torrent version nenne ich alles andere als schnell... Die MS Server bieten um die 100 Kb/s an, je nach andrange auch viel mehr.

    Aber is ja nur ne demo und wenn alle mitmachen würden, würds auch schneller geh'n... *g*
     
  4. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Was predig ich die ganze Zeit. P2P ist gut, aber da sieht man es wieder. Die Firmen wollen gar nicht, dass sich die sinnvolle Technik durchsetzt. M$ selbst könnte ins Torrentnetwork linken, dann bräuchten sie keine "Magenschmerzen" haben, aber damit würde man ja P2P in gewisser weise als legalen Verbreitungsweg anerkennen, nur das will man ja gar nicht. Eine Schande.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen