P2P im LAN ... ?

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Steffy, 24. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Steffy

    Steffy Kbyte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2001
    Beiträge:
    400
    s hier einfach nochmal. Aaalso: ich suche (allgemein) irgendein P2P-Programm, das so selbständig ist, daß es OHNE EINEN dezidierten Server (wie z.b. edonkey) im lokalen Netzwerk zurechtkommt und sich selbständig organisiert. Gibt\'s sowas? Wenn ja, wo?

    Viele liebe Grüße an diesem wunderschönen Wochenende
    Steffi
    *dieeigentlichlernensolltealssichmitdemPCzubeschäftigen*
     
  2. Steffy

    Steffy Kbyte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2001
    Beiträge:
    400
    Jupp, funktioniert einwandfrei ;-)

    Gibt bestimmt noch ne Menge zu konfigurieren, sieht aber super aus!

    Nochmal tausend Dank *bussi* ;-)
     
  3. freaknerd

    freaknerd Kbyte

    Registriert seit:
    10. Mai 2001
    Beiträge:
    404
    no problem! :-)
    glad I could help
    mfg
    FreakNerd
     
  4. Steffy

    Steffy Kbyte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2001
    Beiträge:
    400
    Super, ja!!

    Es gibt \'ne spezielle LAN-version von Gnucleus!!! werd ich gleich mal ausprobieren. Danke Dir!!
     
  5. freaknerd

    freaknerd Kbyte

    Registriert seit:
    10. Mai 2001
    Beiträge:
    404
    Hi, ich hab mich mal kurz bei google.de umgeschaut und folgendes gefunden:

    http://www.gnucleus.com/

    Gnucleus ist (anscheinend) ein Programm, bei dem man im LAN ein privates :-) Gnutella-Netzwerk aufbauen kann. Weiter hab ich nicht gelesen, kann sein, dass ich nur die Hälfte mitbekommen habe. Hab leider keine Zeit, alles durchzulesen. Poste doch mal, ob es so was ist, was du brauchst!!!
    mfg
    FreakNerd
     
  6. leo88

    leo88 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2002
    Beiträge:
    856
    Erstellt doch eine Datenbank bzw. in Accees. Anschließend soll in der Liste jeder 1 mal wöchentlich seinen Bestand in der Datenbank aktualisieren und Eintragen was er hat und wo es ist. Am nächsten Tag stellt ihr in einem Ordner die Datenbank zum "Download" bereit. Jetzt kann in dieser Datenbank jeder etwas suchen bzw. mit einem Querlink zum Rechner (feste IP- Adressen erforderlich) direkt gelangen. Perfekt klappt aber auch das nur mit einem festen Server...
     
  7. freaknerd

    freaknerd Kbyte

    Registriert seit:
    10. Mai 2001
    Beiträge:
    404
    man könnte die reguläre Suchfunktion von Windows verwenden, um z.B. nur .mp3-Dateien zu finden. Man müsste dann nur die erweiterten Suchbefehle (unter XP) aktivieren.
    Um bei der Methode nicht zu viel Speed zu verlieren, würde ich die HUBs gegen Switches austauschen, wenn das geht (wg. intelligenter Paketweitergabe).
    mfg
    FreakNerd
     
  8. Xaero3k

    Xaero3k Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    446
    Da hast du recht, aber ohne Server lässt sich da glaub ich nicht viel machen.

    MFG
     
  9. Steffy

    Steffy Kbyte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2001
    Beiträge:
    400
    Hallo!

    ja, das mit der Dateifreigabe wäre möglich, ist aber recht umständlich, wenn man was sucht (MP3\'s oder so), aber nicht weiß, wo es zu finden ist ...

    Grüße
    Steffi
     
  10. Xaero3k

    Xaero3k Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    446
    hm kann nicht jeder auf seinem Rechner einfach einen Ordner freigeben, dann kann doch auch jeder drauf zugreifen, ist doch viel einfacher denk ich.
    Ansonsten kenne ich kein File Sharing Tool mit das man im Lokalen Netz benutzen kann.
    MFG
     
  11. leo88

    leo88 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2002
    Beiträge:
    856
    Achso. Tools kene ich hier momentan nicht, werde mich aber mal umhören. Eine Variante wäre einen Rechner als Server zu nehmen und ihn nicht rund um die Uhr laufen zu lassen, als Beispiel 10 Stunden. Auf einer Seite müüsstet ihr dann als Server die aktuelle IP- Adresse des Servers laufen lassen. So die Rechner im 10 Stunden takt wechseln. Mit Ausnahme des Aufwandes hierbei ist das aber kein echte Lösung. Wie habt ihr das denn bis jetzt gemacht? Hab ihr so ws wie ein Admin?
     
  12. Steffy

    Steffy Kbyte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2001
    Beiträge:
    400
    Hallo!

    Na klaro! Also, wir haben ca. 30 einzelne Wohnungen, die miteinander über 100 MBit Hubs vernetzt sind - soweit so gut. Aufgrund von Brandschutzbestimmungen dürfen wir keinen Server laufenlassen, der rund um die Uhr im Einsatz ist - daher das Problem des dezentralen Filesharing.

    Wir suchen ein Programm, das die Fähigkeit besitzt, mit anderen Rechnern zu kommunizieren, ohne sich zentral auf einem eigenen Server anzumelden. Quasi wie alle anderen Filesharing-Programme auf dem Markt, nur ohne Server.

    Viele Grüße
    Steffi
     
  13. leo88

    leo88 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2002
    Beiträge:
    856
    Könntest du das etwas genauer beschreiben?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen