1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

P4: 2.0A oder 2.66 MHz ?

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von pcdisc-xxy, 23. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pcdisc-xxy

    pcdisc-xxy Kbyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    253
    Was lohnt sich wirklich ?
    Wenn ich mir jetzt einen P4 2.0A einbaue mit einem "guten" Kühler den dann übertakte oder wenn ich mir jetzt einen P4 2.66 GHz oder sogar einen 2.8 GHz einbaue, der aber etwas sehr teurer ist !!!

    Hab schon vor langem gehört, dass der 2.0A auf über 3 GHz zu schrauben ist ?!?

    Gruss
     
  2. pcdisc-xxy

    pcdisc-xxy Kbyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    253
    Und, was für ein Board würdest du mir vorschlagen, das sich dafür am besten eignet ?

    Jaja, ich werde mich da schon nicht überfordern mit dem Übertakten.

    Gruss

    PS: Ja, da bin ich mir schon im klaren, dass sich da die Lebensdauer senkt ! Aber wer hat schon einen 10-jährigen PC, auf dem die relativ neuen Spiele noch laufen ....!?!
     
  3. DerKoesi

    DerKoesi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Hi,
    Übertakten wird scheinbar zur Modeerscheinung.

    Erstmal: Du hast Recht; der 2.0A eignet sich sehr gut zum Übertakten. 3 Ghz sind mit einer normalen Kühlung utopisch. Ich würde Dir raten den 2.0A zu nehmen (rein Preis-Leistungs-Technisch!) und gaaaaanz langsam und immer mit einem Auge auf die Systemtemperaturen vorzunehmen.
    Ich empfehle dafür z.B. MotherboardMonitor.

    Und: nicht übertreiben. ;)

    Gruß, Koesi
    PS: Denke daran: Du senkst mit dem Übertakten die Lebensdauer Deiner Hardware!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen