1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

p4 oder doch warten auf p5?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von joez, 16. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. joez

    joez Byte

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    43
    hi!
    möchte mir demnächst einen neuen pc anschaffen, im moment wärs ein p4
    3000 mit 800mhz fsb. hab jetzt allerdings gelesen dass im september
    die neuen athlon rauskommen und in etwa zeitgleich die neuen p5; was
    meint ihr, zahlt sich das abwarten aus? verwende den pc u.a. für
    umwandlung von von selbstaufgenommenen videos ins mpeg2-format
    vielen dank im voraus für eure antworten!!!
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    ob vom 865er Chipsatz der Prescott wirklich unterstützt wird, ist augenblicklich noch nicht wirklich sicher - siehe hier http://www.hardtecs4u.com/?id=1058290936,3918,ht4u.php .
    Das könnte evtl. ähnlich enden wie seinerzeit beim KT333 Chipsatz und 333 MHz FSB-Unterstützung, es gibt nach wie vor einige KT333 Boards die keinen 333 MHz FSB unterstützen ... da sind einzig und allein die MB-Hersteller für zuständig und wenn die net wollen ...

    Andreas
     
  3. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    warte noch etwas und kauf dir ein board mit 865 chipsatz, was die späteren prescott cpus aufnehmen kann. dann kannst du auch etwas geld sparen, da z.b. eine 2,6 ghz cpu mit 800er fsb ausreicht und günstiger ist.
     
  4. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hi,

    ich würde mich viel eher in diesem Zusammenhang mit dem Thema "Palladium / TCPA" auseinandersetzen als mit der Geschwindigkeit der CPU....

    "Google" mal zu dem Thema.... denn die neuen Pentiums sollen diese Technik ja unterstützen und ich kann mir nicht vorstellen, daß Du "Winzigweich" aus Redmond die totale Kontrolle über Deinen Rechner geben willst.....

    mfg ghostrider
     
  5. Jan_Jansen

    Jan_Jansen Kbyte

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    220
    Warte noch 10 Jahre, dann kommt der neue P10 mit 100 GHz...

    Spaß beiseite. Jetzt nen p4 3ghz zu kaufen macht nicht viel sinn. denn, egal welche hardware du heute kaufst, morgen ist sie veraltet. wenn du denkst, du brauchst tatsächlich die leistung eines p4 3ghz, so kauf dir das ding. allerdings tut es aus meiner sicht für deine bedürfnisse ein p4 mit 2,4/2,6/2,8 ghz, die zudem viel billiger sind, als eine 3 ghz CPU. und die leistungsunterschiede rechtfertigen den aufpreis zum p4 3ghz eh nicht.
     
  6. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Es stellt sich eine wichtige Frage: wie oft wandelst Du eigene Videos nach MP2 um?

    Falls dies nicht gerade quantitativ in den semiprofessionellen Bereich fällt, ist ein P4 2,4 GHz (C-Stepping, FSB800, mit Hyperthreading) ausreichend (und hat vor allem ein besseres Preis/Leistungsverhältnis). So dauert die Encodierung eines Videos, welches mit einem P4 3 GHz
    2 Stunden dauert, mit einem P4 2,4 GHz 2 Std 30 Minuten. Es stellt sich die Frage, ob Dir diese 30 Minuten den gigantischen Preisunterschied wert sind...

    Solltest Du allerdings sehr oft Videos umwandeln, dann empfehle ich Dir ein AMD-Dualprozessor-system.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen