Panda Software: TruPrevent als Schutz vor neuen Schädlingen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Zeus, 19. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Da wird auf dem Rücken der Leute mit Angst versucht Geld zu verdiene. Ein Programm, das die Lücke zwischen 2 Updates schließen soll - wie sinnig, vor allem angesichts der Erfolgsaussichten bei einer per definitionem unbekannten Gefahr...

    Ich bin ohnehin von Pandas Internet-Scurity sehr enttäuscht. Die Anti-Virensoftware verrichtete ihr Werk vorzüglich, allerdings kann man in Sachen Nutzerführung und Bedienkomfort alles andere als von einer Offenbarung sprechen. Ferner nervte mich auch die Firewall. Da gibt man als Option "Always allow access" an nur um dann jedesmal erneut gefragt zu werden, was die Firewall denn machen soll. Ein Unglück war der Versuch der Deinstallation. Die klappte nämlich überhaupt nicht, weshalb ich gezwungen war, WindowsXP neu aufzuspielen.

    Ich bleibe bei NIS.
     
  2. rzwo

    rzwo Kbyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    336
    Aua, XP neu aufspielen, weil eine Deinstallation nicht geht?

    Na ja, ist halt die einfachste Methode, wenn ein Problem auftritt,
    System platt machen und neu installieren.

     
  3. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Es kamen noch andere Dinge hinzu. Doch wie Du sicherlich - ich darf das mal als Bonus für Dich annehmen - gräbt sich eine Sicherheitssoftware tief in die Schichten eines OS ein. Mit manueller Deinstallation kommt man da nicht weit.
     
  4. rzwo

    rzwo Kbyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    336
    Danke für den Bonus. :-)
    Meist hilft in so einem Fall - jedenfalls bisher bei mir - das problematische Programm einfach nocheinmal neu (drüber) zu installieren und anschliessend sofort wieder zu deinstallieren.
    Natürlich hat man nicht immer die Software für eine erneute Installation bei der Hand.
    Hatte selbst schon öfter mit solchen Problemen zu tun - nein, nicht immer auf meinem Rechner :-).
    Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich auch schon zwei Fälle mit NIS bzw AV,
    wo die Deinstallation nicht wollte.
    Und beim Kunden mal eben das OS neu aufsetzen, ist IMHO eher selten die beste Wahl.

    Will ja auch nicht meckern :-) , für Dich ist es wichtig, dass das Problem gelöst und das Ziel erreicht wurde, aber

    erschien mir doch recht - hmm sagen wir mal - krass.


     
  5. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    @rzwo

    Wie gesagt, es kamen noch andere Dinge hinzu, so daß Panda eher Grund denn Ursache für die Neuinstallation war. An das nochmalige Installieren hatte ich auch schon gedacht, allerdings ersparte ich mir dann wie schon geschrieben diesen Handgriff.

    Ärgerlich war es aber allemal. Von der Scan-Leistung als auch allgemeinen Genügsamkeit im Umgang mit den Systemresourcen war ich von Panda sehr positiv angetan. Ich hatte die Demo-Version installiert. Allerdings kann ich nervige Meldungen der Firewall nicht abhaben, noch dazu wenn die Firewall das eigene Programm nicht erkennt und meldet, daß "Panda ..." aufs Internet zugreifen möchte. Das sind eklatante handwerkliche Mängel in meinen Augen.

    Auch daß man während dem Testzeitraum von 30 Tagen nur ein Update der Schädlingsdatenbank in Anspruch nehmen durfte wirkt auf mich wie ein Aberwitz, zumal im Kontrollcenter der hilfreiche Hinweise erschien, daß meine Datenbank veraltet sei und ich sie doch freundlicherweise erneuern sollte - Witz, Witz komm raus, Du bist umzingelt. Unschön fand ich auch den Spam-Check und Email-Scan von Panda gelöst. Eine Option zum Ausschalten der Prüfung fand man nur unter Outlook selbst - darauf muß man erst einmal kommen, wenn man davon ausgeht, sämtliche Aktivitäten des Programmes lassen sich zentral verwalten.

    Wie gesagt: solche Kleinigkeiten verleiden mir dann die Wechselwilligkeit zu einem anderen Produkt als NIS.
     
  6. paah

    paah Byte

    Registriert seit:
    15. August 2003
    Beiträge:
    15
    Danke!
    Endlich mal gute Beiträge, in denen nicht gepöbelt wird!
    :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen