1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

partionieren, wie, warum und wann?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von spe0815, 31. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. spe0815

    spe0815 Guest

    guten morgen zusammen,

    ja, ich hab gegooglet und in der pc-foren-suche gesucht ... und war einfach nicht schlau genug, mir daraus meine antwort zusammen zu finden ... :cool:

    ich möchte gerne meine festplatte partionieren und habe dinge darüber gelesen und versucht das thema zu verstehen ... jetzt hab ich noch ein paar fragen:

    1. was bedeutet primäres oder logisches laufwerk?

    2. wann partioniert man? also ich mein ... macht man das vor dem formatieren, nach dem formatieren oder kann man auch die riesenpartition, wo das betriebssystem drauf ist, einfach so partionieren? :-s ist es sinnvoll vorher komplett zu formatieren, auch wenn man ein einigermassen aufgeräumtes system hat halt nur auf einer partition? :-S

    3. welches partionierungsprogramm empfehlt ihr?

    4. welche aufteilung ist von vorteil? ich spiele nicht!! ich arbeite mit officeanwendungen und surfe wie ne blöde, bin daueron *denk* :-s und benutze diverse anwendungen für mp3s oder videos, achja, habe viele mp3s und videos ... festplatte hat 40 gb ...

    sorry, für die vielen fragen, aber so ein pc ist halt ein grosses rätsel manchmal ... dankeschön für die antworten schon mal im voraus ... :)
     
  2. spe0815

    spe0815 Guest

    also das nenne ich doch mal eine verständliche erklärung :) dankeschön ... ;)

    hab das auch immer gelesen, nur nie getraut, mal n bisschen rumzupartionieren :cool:
     
  3. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    In genau der Eingabemaske mit dem "installieren im unpartitionierten Bereich" gibt es den Punkt Partition erstellen.

    Den wählst du und schwups fragt Setup wie groß die Partition werden soll (für eine XP-Systempartition mindesten 5 GB = 5120 MB)
    Und schon hast du 1 neue (unformatierte) Partition und einen kleineren unpartitionierten Bereich auf der Platte. Jetzt wählst du den unformatierten Bereich aus und gehst nochmal eine Partition erstellen. (Setup regelt das mit der Erweiterten Partition selber, du brauchst nichts mehr einstellen) Das kannst du sooft mac hen wie du wills - oder bis die Platte voll ist. Wenn du einen Fehler gemacht dast, dann kannst du erstelle Partitionen auch wieder löschen - das ist auch sinnvoll, wenn du eine ursprünglich erzeugte große Partition durch kleinere ersetzen willst.
    Dann wähle eine (im Idealfall die erste Partition) aus und drückst <ENTER> um Windows in der ausgewähl.....

    Formatieren kannst du die restlichen Partitionen unter Windows.

    Übrigens kann es passieren, dass ein kleiner unpartitionierter Bereich stehen bleibt.
     
  4. spe0815

    spe0815 Guest

    danke nochmal ...

    lol jetzt steh ich wohl blöd da ... habe natürlich immer auf den unpartionierten bereich windows installiert ... also 2 mal jetzt ... und vorher neu formatiert auf ntfs ... und weil die festplatte halt eben nicht neu war, sondern schon "voll" und in zwei partitionen aufgeteilt ... hab also noch nicht eine von grund auf neue installation vorgenommen, da ich das aber für sinnvoll halte mit verschiedenen partionen, wollte ich hier halt mal nachfragen, wie man das macht, bevor man formatiert :confused:
     
  5. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Naja, das mit den Rillen hat er doch wahrscheinlich bei DVD's erklärt (oder war's die Schallplatte?) :D
    Aber in Wahrheit sind das beides Bilder. Auf der Platte steht die Partitionierungsinfo in Form von einem Record Binärzahlen in der Partitionierungstabelle. Wenn sich ein Proggy/OS da nicht drann halten will, dann braucht es das nicht.
    Nö! XP kommt genausogut mit FAT32 zurecht. NTFS ist allerdings wärmstens zu empfehlen, weil stabiler und sicherer.
    Dann teil' die Platte halt nur durch 2. 5-10 GB für XP und der Rest für Proggys und daten.
    *grummel*
    Was glaubst du warum die Installationsrountine bei neuen Platten "Unpartitionierter Bereich" anzeigt?
    Du wählst Windows im unpartitionierten Bereich installieren und Setup erstellt eine Partition über den ganzen unpartitionierten Bereich (eher ungünsteig!). Dann will es wissen welches Format (NTFS/FAT). Du wählst NTFS und Setup formtiert die Partition. DANN erst kann installiert werden.
     
  6. spe0815

    spe0815 Guest

    in der schule hat die pappnase da vorne mal was von rillen erzählt ... :o

    bei win xp ist ntfs doch "pflicht"?

    hab ja nur 40 ... :( aber kann schon damit was anfangen als tipp :)

    also erst partionieren und dann formatieren? wie ... ehm *hust* wie soll das denn gehen? :rolleyes: also formatieren hab ich bis jetzt ja nur auf die einfache tour mit win xp cd gemacht ... :cool:
     
  7. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Ich versuch's mal so einfach wie möglich:
    Wenn du die Platte neu kaufst, dann ist da garnichts drauf; keine Strukturen, in denen der Rechner was speichern könnte. Das Partitionieren schafft diese Strukturen. Man muß also IMMER partitionieren, bevor man irgendwas mit der Platte anfangen kann. Man kann z.B. 1 große Partition anlegen oder mehrere kleine. Bevor man eine Partition verwenden kann muß man sie formatieren (z.B. mit NTFS, FAT32 oder FAT16). Eine formatierte Partition interpretiert Windows dann als Laufwerk und weist ihr einen Buchstaben zu.

    Stelle dir die Platte als großen Kasten vor. Die Partitionen sind dann die Fächer in dem Kasten. Und ob du die Sachen, die dann in die Fächer kommen der Größe oder der Farbe nach sortierst bestimmt das Format. Natürlich kannst für verschiedene Fächer verschiedene "Aufbewahrungsarten" vorschreiben. (also c: ist FAT und d: ist NTFS)

    Es gibt verschiedene Arten von Partitionen.
    Du hast die primäeren Partitionen erwähnt. Das sind, wie Poweraderrainer schon erhähnt hat solche Partitionen, die Betriebsysteme enthalten oder zumindest starten können.
    Logische Laufwerke sind im Prinzip Teile von anderen Partitionen, sogenannten erweiterten Partitionen. Klingt kompliziert, ist es auch :D Das kommt aus der Anfangszeit der Betriebsysteme und ist eigentlich eine Krücke, weil man nicht beliebig viele Partitionen auf einer Platte anlegen kann. Also hat man sich gedacht "macht nix, teilen wir halt eine vorhandene Partition durch einen Trick in kleinere auf".

    Wenn du also eine Platte mit 80 GB aufteilen willst, dann kannst du das so machen:
    die ersten 10 GB sind Primäre Partition für z.B. Windows XP
    der Rest von 70 GB kommt erstmal in eine Erweiterte Partition.

    Im zweiten Schritt legst du in der erweiterten Partition 3 Logische Laufwerke an mit je 23 GB.

    Im dritten Schritt installierst du WindowsXP auf der ersten primären, Partition (die durch das formatieren mit z.B: NTFS zum Laufwerk C: wird) und dann formatierst du die 3 Logischen Laufwerke mit mit z.B. NTFS, FAT32 und FAT32 (und dadurch werden sie zu E:, F: und G: weil sich das CD-ROM Laufwerk den Buchstaben D: gesichert hat)

    Puh! Hoffe, daß dir da hilft ;)
     
  8. spe0815

    spe0815 Guest

    das ging aber flott ... dankeschön ...

    und was heisst logisches laufwerk? :confused:

    also bei dem programm, was du vorschlägst, partioniert man nach dem installieren von windows? und ist doch schlauer, wenn man partioniert ... wenn ich viele mp3s und so habe und auch programme auf einer anderen partition ... und die dann woanders drauf hab als win, dann ist doch auch, wenn nötig, eine neuinstallation von windows einfacher? nicht so aufwendig in bezug auf datensicherung oder irre ich mich da? macht es das nicht leichter?
     
  9. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    hi

    das primäre laufwerk ist die partition von der gebootet wird, also die wo das betriebssystem drauf is

    part. macht man nach dem formatieren, wenn man seine platte in mehrere teile aufteilen möchte. zb wenn man ein system mit 2 betriebssystemen haben möchte oder einfach nur um es übersichtlicher zu gestalten

    ich benutze acronis partitionexpert. kinderleicht zu bedienen.

    aufteilung: man kann zb das betriebssystem auf eine eigene partition machen und die anderen als programm oder daten partitionen verwenden. aber das ist jedem selbst überlassen

    gruß poweraderrainer
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen