1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PartionMagic/Partitionsfehler105

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Ruesseljonny, 9. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ruesseljonny

    Ruesseljonny Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    67
    Mein Problem:

    Als ich meine Festplatte mit PartitionMagic 3.03 von PowerQuest neu partitionieren wollte, trat ein schwerwiegender Fehler auf. Nachdem ich eine neue Partition erstellt und neu gebootet hatte,
    erkannte sowohl Windows, FDISK und auch PartitionMagic weder die Partition noch deren Speicherplatz von ca. 6GB. PartitonMagic zeigt bei jedem Start des Programms nur an, dass der
    Partitionstabellenfehler #105 gefunden worden ist.

    Fehlerbeschreibung: Partition beginnt am falschen Rand

    Fehlernummer 105:
    Partition beginnt am falschen Rand. Die Festplattenpartitionstabelle
    enthält falsche Werte. PartitionMagic erwartet, dass FAT-, NTFS-, und HPFS-Partitionen an den von FDISK verwendeten Grenzen beginnen und enden. Ist dies nicht der Fall, ist der Datenträger evtl. teilweise beschädigt, und etwaige von PartitionMagic vorgenommene Änderungen könnten die Menge der von der Festplatte wiederherstellbaren Daten verringern. Aus diesem Grund lehnt PartitionMagic es ab, irgendeine der Partitionen auf diesem Laufwerk zu erkennen. Den Inhalt der Partitionen können sie mit Hilfe des Dienstprogramms PARTINFO drucken (weitere Informationen finden sie in Anhang C).

    Ist meine Festplatte jetzt beschädigt, kann ich diesen Festplattenspeicherplatz jetzt nicht mehr nutzen, oder kann ich das Problem irgendwie beheben (z.B. NortonUtilities) ?????
    Kann man vielleicht die Festplatte auf die Werkseinstellungen zurücksetzen ?????
    [Diese Nachricht wurde von ebonner am 10.10.2001 | 14:55 geändert.]
     
  2. Ruesseljonny

    Ruesseljonny Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    67
    DANKE!!!
    DANKE!!!
    DANKE!!!
    DANKE!!!
    DANKE!!!
    DANKE!!!
    DANKE!!!
    DANKE!!!
    DANKE!!!
    DANKE!!!
    Ich danke euch für eure großartige Hilfe die ihr mir geleistet habt!!!
    Ich konnte mit Hilfe der Bootdisketten von PartitionMagic6 die unformatierte Partition in das FAT32 System umwandeln und kann somit auch unter Windows wieder auf sie zugreifen!!!
    DANKE!!!
     
  3. Ruesseljonny

    Ruesseljonny Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    67
    Wäre super !!!
    Kann ich ja mal ausprobieren !!!

    Meine Adresse: Ruesseljonny@web.de
     
  4. Ruesseljonny

    Ruesseljonny Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    67
    Erase Bootsector utility (use DFT Utility option: Erase Boot Sector)
    Low-level format utility (use DFT Utility option: Erase Disk)

    Diese beiden Tools hab ich zur Auswahl neben dem DiskFitnessTest, den ich übrigens erfolgreich durchgeführt habe (keine Fehler gefunden).

    Frage: Was bedeutet das erste und kann ich das Lowlevel formatieren auch wieder rückgängig machen ??? Habe ich nach diesem Formatieren nur noch Partition C: mit 40GB ???
     
  5. sfx67

    sfx67 Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2001
    Beiträge:
    117
    versuchen kann man es .übrigens falls du keine pm6 disketten hast kann
    ich dir gern,eine gepackte datei (allerdings ca.2mb groß) zuschicken. dann einfach zwei disketten formatieren und die daten
    entsprechend kopieren(auch die versteckten !!!).
    die diskette 1 muß !!! bootfähig sein.mit den norton tools kenn ich mich leider nicht aus. meines wissen}s gibt}s von ontrack (www.ontrack.de oder so ???) auch diesbezüglich rettungstools.
    mfg.swen
     
  6. Ruesseljonny

    Ruesseljonny Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    67
    Was ist denn Lowlevelformat und kann dabei meine Platte zerstört werden ???

    zu PartitionMagic: Das Programm sagt doch, dass es keine Partition auf dem Laufwerk anzeigen will- glaubst du, dass eine andere version dieses Programms dies tun würde ???

    Was ist denn mit den NortonUtilities ??? Kann ich vielleicht damit etwas ausrichten ???
     
  7. sfx67

    sfx67 Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2001
    Beiträge:
    117
    hallo,
    ok, eine versuch/lösung wäre lowlevel wie weiter unten geschrieben, aber vielleicht klappt}s mit einer neueren ausgabe wie. z.b pm 6.x -7.x.
    die sollten auch partitionen wieder herstellen könen, hab ich allerdings noch nicht probiert.
    oder,...hast du erfahrungen mit linux-systemen z.b. suse 7.x ???
    dort sind auch partionierprogramme anbei.
    ansonsten , hast du denn auch notfalldisketten von pm die die ganze sache wieder rückgängig machen können?
    wenn nicht, schau mal ob du welche z.b. von pm 6 bekommen kannst, die funktionieren auch ohne das du pm 6 drauf hast.
    ansonsten funktioniert pm 6.0 mit 40 gb platten, hab ich selber
    ausprobiert.
    mfg.swen
    [Diese Nachricht wurde von sfx67 am 10.10.2001 | 16:24 geändert.]
     
  8. Ruesseljonny

    Ruesseljonny Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    67
    Was ist denn Lowlevelformat und kann dabei meine Platte zerstört werden ???
     
  9. Ruesseljonny

    Ruesseljonny Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    67
    Mein Betriebssystem: Win98SE

    primäre Partition C: 1GB FAT32
    erweiterte Partition
    logisches Laufwerk D: 33GB FAT32
    unbekannte partition : 6GB

    Ich könnte die Platte neu partitionieren, da ich alle Daten gesichert habe. Allerdings ist dieses wegen dieser unbekannten Partition ja nicht möglich !!!
     
  10. sfx67

    sfx67 Byte

    Registriert seit:
    25. Juni 2001
    Beiträge:
    117
    hallo,
    was hast du den für ein windows drauf ?pm 3.03 sollte eigentlich
    von dos aus laufen, denke ich ??? war die platte vor eventuell mit
    fat 32 formatiert ? ich könnte mir vorstellen das pm 3.03 noch nichts mit fat 32 anfangen kann.und aus eigener erfahrung läuft
    winme erst ab pm 6.0.das die platte kaputt ist glaube ich nicht,
    ich hab die gleiche und die wurde von pm6 fehlerfrei partitioniert.
    was für eine partion wolltest du denn anlegen und wie sieht deine
    festplattenaufteilung im ganzen aus ? pimärpartion(en) logische
    partitionen , dateisysteme usw.
    wie siehst}s denn aus, könntest du die ganze platte neu partionieren oder sind noch wichtige daten drauf ??

    mfg.swen
     
  11. Ruesseljonny

    Ruesseljonny Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    67
    An diesem IDE-Port befindet sich neben der Platte kein Slave.
    FDISK zeigt mir diesen Speicherplatz nicht an, so dass ich diesen auch nicht aktivieren kann.
    Was den Datenverlust angeht- der ist mir egal, weil ich bereits alle wichtigen Daten auf CD gebrannt und gesichert habe.
     
  12. Ruesseljonny

    Ruesseljonny Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    67
    Wie mach ich denn den DriveFitnessTest ?????
     
  13. Ruesseljonny

    Ruesseljonny Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    67
    Der Jumper steht auf Master !!!
    Den Test hab ich noch nicht ausgeführt-werd ich aber sofort tun !!!

    Wenn ich das Programm PARTINFO starte wird es mit der Meldung

    "Warning: EPBR partition starting at 67601520 is without logical partition."

    beendet.
     
  14. Ruesseljonny

    Ruesseljonny Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    67
    Wenns weiter hilft:

    IBM IC35L040
    40GB
    7200 U/Minute

    Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass sie beschädigt ist, da sie ansonsten einwandfrei funktioniert !!!
     
  15. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hi,partition magic 3.03 kann mit diesen festplatten überhaupt nichts anfangen.du musst mindestens version 5.01 oder 6.0 haben. vers.5.01 war auf der vorletzten pc-welt drauf.
    mfg ossilotta
     
  16. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi ,hab mich noch etwas durch die IBM-Seiten gewühlt. Würde Dir empfehlen den Diskmanager 2000 für IBM-Platten einzusetzen. Er enthält alles, was nötig ist, eine neue Platte einzurichten bzw. im Rahmen des möglich wieder herzurichten mit dem folgenden Link solltest Du ihn finden http://www.storage.ibm.com/hdd/support/dm2kwin.htm . Auf dieser Seite ist der direkte link für die dm_2000.exe (ca.7 MB).
    Lohnt sich aber bestimmt für Dich, falls der Manager nicht zur Festplatte geliefert wurde.
    MfG Steffen.
     
  17. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi, würde zuerst Versuch mit Bootsector-Löschung und wenn das nicht genügt die Erase Disk . Nach Low-Level-Formatierung sind alle Partitionen wieder weg und Du musst neu partitionieren und auch formatieren. Schau mir gerad noch den Data Advisor an, auch ein Programm zur Festplattenüberprüfung. Weiß aber nicht mehr, ob sich damit auch was einrichr#ten lässt, meld mich später noch mal.
    MfG Steffen
     
  18. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi, Platte kann beim LowLevelFormat (wenn Du die IBM-Utilites nutzt) nicht zerstört werden , müsste bei den Festplattenutilties dabei sein. Es ist das Formatieren auf der untersten Ebene, wie es eigentlich vom Hersteller vorgenommen wird.
    MfG Steffen.
     
  19. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi, dann würde ich die Platte im Lowlevelformat formatieren - müsste bei den Utilities von IBM dabei sein außerdem denke ich, dass in den Plattenutilities auch die Möglichkeit zum Partitionieren und schnellem formatieren der Partitionen stecken. Deine PM-Version dürfte für diese Plattengröße nicht unbedingt geeignet sein - laut PC-Welt ist die Version 5.01 nur sicher bis 30GB darüber ohne Freigabe durch Hersteller. MfG Steffen.
     
  20. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi, hast außer der Platte noch einen Slave an dem IDE-Port, dann musst Du noch einen Jumper setzen. Den Test musst Du bei IBM downloaden, hab keine IBM-Platte, denke aber, dass man sich durch soch Programm durchfindet - hab jedenfalls mit Seagate, Maxtor, Quantum und auch Westerndigital diese Erfahrung gemacht, obwohl mein Englisch nicht besonders ist. Übrigens, hast Du schon mal unter FDISK in die Partitionsangaben Deiner Platte geschaut, vielleicht kannst Du auch dort den nicht ansprechbaren Speicherplatz aktivieren.- aber mit Vorsicht....Datenverlust droht auch auf noch vorhandenen Partitionen. MfG Steffen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen