Partition kopieren

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von fernsehmann63, 16. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fernsehmann63

    fernsehmann63 ROM

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    4
    Habe XP auf Part. C und auf Partition J (160GB-Platte). Das WinXP auf Part. C läuft nur noch miserabel, das auf Part. J jedoch tadellos. Wie kann ich es anstellen, das funktionierende XP von Part. J auf das kaputte XP von C zu kopieren, so das es auch wieder funzt??? Welche Software ist dazu nötig???
    Dank im Vorraus
    MfG Steffen
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Und mit solchen Beiträgen kommst du dann auf 3000 Postings.
    Warum geb ich mir eigentlich immer solche Mühe :D :D :D
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Starkes Argument -kann man nicht widerlegen ;)
     
  4. fernsehmann63

    fernsehmann63 ROM

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    4
    Vielen Dank für die rege Diskussion. Ich habe mich entschlossen die Daten auf Part. C zu löschen und das WinXP auf J zu lassen. Evl. werde ich auf C ein neues Reservesystem parallel aufbauen.
    MfG Steffen
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hier beißt sich die Katze in den Schwanz.Wenn die Mischung das Problem ist, also das kopierte Windows überhaupt als C-Partition startet, dann können alle Pfade, die noch auf J lauten (egal ob inis oder Registry) mit dem speziell für diese Situation geschriebenen PM-Dienst-Tool Drive Mapper bequem angepasst werden.Das dauert maximal 1 Minute.
    Übrigens, du schreibst :

    Wenn Einträge auf J liegen, werden sie bei Modifikation auch auf J geändert und damit überschreibst du dir deine vorher schön funktionierende J-Installation

    Das, was hier überschrieben werden kann, dass sind dann keine systemrelevanten Einträge, so dass es nicht richtig wäre, davon zu sprechen, dass man sich dadurch das System zerschiesst.
     
  6. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das ist so ja nicht das Problem, um das es geht. Das Problem besteht darin, dass die Posítion von whisky in sich widersprüchlich ist. Wenn ich behaupte, dass durch einen Kopiervorgang des Windows-Systems von J auf C sämtliche Pfade der Registry falsch gesetzt sind, dann kann das Windows auf C nicht mehr korrekt gestartet werden; dann können aber dadurch auch keine Teile von J mehr mitgestartet werden bzw. J dadurch beschädigt werden. Dass in einem korrekt funktionierenden Windows auf C auch Registry-Pfade auf J zeigen können, ist nur eine banale Feststellung.
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Tut mit leid, aber das ist nun abwegig.Wenn ich ein XP auf C: habe und eins auf J und ich wähle die C-Variante über die boot.ini aus; dann gibts nur zwei Möglichkeiten, wenn die C-Partition von J kopiert wurde. Entweder es funktioniert überhaupt nicht , oder -meine Hypothese nach der Bearbeitung mit PM - die Pfade werden auf C angepasst. Aber ein C-System, welches die J-Einstellungen lädt, gibts nicht. Ich hatte ja schon oben darauf hingewiesen, dass XP mit der Variable %systemdrive% und
    %systemroot% arbeitet. Schau mal in die Registry ! Da findest du bei den Windows-Einstellungen gar keine Pfade ala J:\Dokumente und Einstellungen.
     
  8. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    >Versuchts du das Windows XP von der Partion C: zu starten werden auch Teile von J: benutzt

    Was für Teile von J: sollten denn da benutzt werden ?
     
  9. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    >Laß es - du wirst nur beide Installationen zerschießen

    Auch das ist so nicht nachvollziehbar.Durch eine Kopieraktion der J-Partition auf C: könnte - wenn deine Hypothese stimmte - höchstens C: funktionsuntüchtig sein, aber nicht J:. Durch das Kopieren wird ja die Partition, die kopiert wird, nicht beeinträchtigt.

    @fernsehmann63
    Im Prinzip hat kukkuck Recht. Wozu soll die Kopieraktion gut sein ? Ob das System auf c: oder j: liegt, ist doch egal. Mach dir mit einem Image-Programm von J: ein Image, das du im Notfall zurückspielen kannst. Mehr brauchst du nicht zu tun.Den Platz auf C: kannst du dann für andere Zwecke nutzen.
     
  10. fernsehmann63

    fernsehmann63 ROM

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    4
    An Software habe ich Drive Image 2002. PM 8 könnte ich mir besorgen. Was soll ich nun tun????
     
  11. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Drive Mapper ist ja im Prinzip dazu da, Laufwerkspfade bei einer veränderten Partitionsstruktur anzupassen.Z.B. merkt sich eine Office-Installatiion, über welches CD/DVD-ROM-Laufwerk sie installiert wurde.Verändert sich das, dann kann man mit Office nicht mehr arbeiten.Diese Anpassungen können mit Drive Mapper vorgenommen werden.Wenn aber beim Kopieren einer System-Partition die Pfade angepasst werden, dann wird das automatisch in einem bestimmten Schritt der Kopieraktion durchgeführt, um die kopierte Partition lauffähig machen zu können.Was Laufwerkpfade anbetrifft, wird bei XP ja auch mit der Variable %systemdrive% gearbeitet.
     
  12. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Nein, genau diese Anpassungen in der Registry kann PM ja vornehmen. Man wird explizit beim Kopieren von Partitionen danach gefragt.
     
  13. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Du hast wohl noch nicht mit PM gearbeitet.Man würde wohl kaum Geld für ein solches Programm ausgeben, wenn es die Laufwerkbuchstaben nicht entsprechend anpassen könnte.
     
  14. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wenn du eine Software wie Partition Magic 8 besitzt, dann kannst du die Funktion 'Partition kopieren' verwenden. Wenn du eine Image-Software hast (Drive Image, Norton Ghost), dann kannst du das Image von J: auf C: bringen.Wenn du kein Geld ausgeben möchtest, kannst du es mal mit QTParted versuchen, einen PM-Klon, den du auf der Knoppix-CD ab Version 3.2 findest.
     
  15. fernsehmann63

    fernsehmann63 ROM

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    4
    Auf J ist eine unabhängige Installation mit allen Anwendungsprogr. Ist als Notsystem zum Arbeiten gedacht.
     
  16. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Ach ja, stimmt - das ist jetzt die 3000 :jump:
     
  17. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Da kuckst du, wa? :D
     
  18. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014

    Nicht das du denkst ich gebe dir Recht - nur denke ich eine Diskusion mir dir über dieses Thema hat genau soviel Sinn wie :aua:
     
  19. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    J:\Programme\*
    J:\Dokumente u. Einstellungen\*
    *
    *
    *
    *
     
  20. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Grund: Versuchts du das Windows XP von der Partion C: zu starten werden auch Teile von J: benutzt - arbeitest du länger in diesem Zustand wird wohl auch die Installation auf j: Schaden nehmen.

    Hab ich übrigens oben schon mal wo geschrieben ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen