1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Partition Magic 4.01 5h für 40GB?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von mrabc, 3. August 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mrabc

    mrabc Byte

    Registriert seit:
    31. Juli 2001
    Beiträge:
    39
    Hallo!

    Ein Freund von mir hat mit dem von PC-Welt angebotenen Partition Magic 4.01 40GB partitioniert und 5h gebraucht (unter DOS).
    Liegt das daran, dass Programm nebenbei noch Festplatte auf Fehler geprüft hat? Die Partitionierung ohne Prüfung also schneller gänge. Kann man die Überprüfung der Festplatte auschalten, wenn man schon weiß, dass eigentlich alles in Ordnung ist?
    Oder dauert es nur so lange, weil es Freeware ist?
    Hat diesbezüglich jemand Erfahrung mit der Vollversion von PM 6.0?

    Vielen Dank

    mrabc
     
  2. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hi rene,
    ich habe den eindruck das bei mir auf meinem alten pc PII 266 u. 400 das partitionieren bzw.formatieren wesentlich schneller ging.ich muß dazu sagen,das ich dort keine partiton von 30 gb am stück hatte, aber einzelne partitionen hatten schon 10 gb. die waren aber meiner heutigen meinung nach wesentlich schneller fertig.mit drive image erlebe ich zur zeit dasselbe. image erstellung transferrate durchschnittlich 65-70 mb pro minute.bei meinem alten pII 400 waren es bis zu 125 mb.ich brauche heute auf meinem duron 900 die doppelte zeit für ein image.auch da weiß ich nicht warum.ist mir rätselhaft.ich habe vor 14 tagen bei einem bekannten von mir auch einen PC eingerichtet mit gleicher konfiguration wie meiner amd duron 900, K7VZA v3.mit allen neuen treibern und bios.gleiches resultat beim erstellen von partitionen.es hat unheimlich lange gedauert.sollte ich was neues erfahren,lasse ich es dich wissen.
    gruß siggi
    ps melde dich bitte auch bei neuigkeiten
     
  3. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hi und guten abend,
    habe PM 6.0 Vollversion und auch 4oGB in Fat32 formatiert.Habe dies über Nacht laufen lassen hat auch ca. 5 Stunden gedauert.
    warum dies so langr dauert weiss ich auch nicht.
    mein System Duron 900, 2 mal IBM 40 GB UDMA 100.
    wenn Du was neues erdfährst lass es mich wissen
    gruß Siggi
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ich habe meine 60GB-Platte problemlos mit der 5er-Version bearbeiten können. Zu Dietmars Beitrag:Ich habe in der Tat eher die Erfahrung gemacht, dass die Cluster-Suche der zeitaufwendigste Prozess ist.Es kommt natürlich auch darauf an, welche Aktion PM durchführt; es müssen ja nicht immer große Datenmengen verschoben werden.

    franzkat
     
  5. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    Monsterfestplatten mögen alte Partitionmagicversionen nicht, ich probierte auch mit version 4 meine 80 GB Platte zu partitionieren, was nicht funktionierte, erst mit version 7 klappte es reibungslos.
     
  6. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ich denke, dass das Partitionieren mit PM dann sehr lange (wie gesagt z.T. mehrere Stunden dauert), wenn die Festplatte sehr stark fragmentiert ist, weil dann erst die nicht zusammenliegenden Cluster bei der Datenverschiebung zusammengesucht werden müssen. Wer also vorher defragmentiert, kommt deutlich schneller ans Ziel.Die Erfahrung habe ich selbst gemacht und in der PM-Hilfe stehen auch diesbezügliche Hinweise.

    mfg franzkat
    [Diese Nachricht wurde von franzkat am 30.06.2002 | 23:24 geändert.]
     
  7. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Ich hatte dich auch nicht persönlich als "Wiederbeleber" ;-) angesprochen - war schon klar, dass du nur geantwortest hast (R.N. hatte ich gelesen)
    MfG Stefffen
     
  8. Wackeldackel

    Wackeldackel ROM

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    2
    Schön,
    denk aber bitte auch an die 2 bis 7 anderen Festplattenpartitionierer, die vielleicht unter dem gleichen Problem leiden...
    Das Problem gibts auch unter PM 7.0.
     
  9. Wackeldackel

    Wackeldackel ROM

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    2
    Hallo,
    hier die Antwort auf Deine Frage (Readme-Datei von PM 7.0).

    Standardmäßige Einstellung der Sektorprüfung auf EIN:
    Beachten Sie, dass PartitionMagic mit aktivierter Option
    "Sektorprüfung" geliefert wird. Dadurch ist gewährleistet, dass
    Daten nicht in fehlerhafte Plattensektoren verschoben oder
    kopiert werden. Die Aktionen "Erstellen", "Verschieben" und
    "Größe ändern" werden dadurch jedoch beträchtlich verlangsamt.
    Moderne Festplatten vermeiden fehlerhafte Plattensektoren
    automatisch. Falls Sie sich sicher sind, dass sich auf dem
    System keine fehlerhaften Sektoren befinden und Sie die Leistung
    von PartitionMagic verbessern möchten, schalten Sie die
    "Sektorprüfung" aus (indem Sie in "Einstellungen" die entsprechenden Felder im Listenfeld "Sektorprüfung auslassen"
    aktivieren). Eine andere Möglichkeit, mit der Sie überprüfen
    können, ob sich fehlerhafte Sektoren auf der Festplatte
    befinden, besteht darin, vor dem Starten von PartitionMagic das
    Windows 95/98/Me ScanDisk-Hilfsprogramm auszuführen und eine
    Durchsuchung der Oberfläche durchführen zu lassen.
     
  10. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Ich hab am Mittwoch ne 40er mit PM5 Dos partitioniert, leif einwandfrei!

    Zu deinem PS: Was fragst du mich danach?
    Ich hab lediglich auf einen aktuellen Thread geantwortet.
    Der Thread war da schon wiederbelebt!
    Aber um auf deine Frage zu antworten: Lies ein Stück weiter oben, da hat einer genau zu dieser Frage eine Antwort abgegeben!

    Gebe dir aber Recht ... auf die Dauer nervt es weil man in der forenübersicht nur sieht wann der letzte beitrag zu einem Thema gepostet wurde und nicht wann dieses Thema das erstemal gesetzt wurde!

    Ein oft bemängelter Punkt an diesem Forum :(

    Gruß .. dieschi

    [Diese Nachricht wurde von dieschi am 01.07.2002 | 11:32 geändert.]
     
  11. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo Dietmar, soweit ich weiß unterstützt PM5 offiziell bis 32GB. Als die PC-Welt die 5er Version "verschenkte" wurde eine Unterstützung bis 40GB vermutet.
    Ich hab bei größeren Platten aber noch keine Versuche mit PM5 gemacht, da ich die 7er PM-Version habe.

    PS.: Muss es sein, dass die Uralt-Threads aus 2001 ständig wieder vorgekramt werden ? Zum einen ist es müßig, alles zu lesen und zum anderem dürften viellen Dinge mehr als überholt sein.
    MfG Steffen
     
  12. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hast schon nicht ganz unrecht was das defragmentieren vor dem partitionieren angeht aber diese Sectorenüberprüfungen sind schuld das es so lange dauert!

    Bei den DOS-Versionen von PM4 und PM5 lässt sich das unter *Allgemein-Einstellungen* abschalten!

    Gruß .. dieschi
     
  13. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Platten bis 40 GB gehen noch mit PM4 (gerade so an der Grenze) .. alles was größer ist wird von PM4 auch gar nicht unterstützt!
    Für deine 80GB Platte hätte glaube ich auch PM5 oder 6 gereicht!

    Gruß .. dieschi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen