Partition Magic 6.0

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von benegro, 19. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. benegro

    benegro Kbyte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    464
    Hey,

    habe Partition Magig 6.0 auf der PC-Welt DVD erstanden und habe mich auch entsprechend auf der Seite www.edv-buchversand.de/powerquest/pcwelt7 mit E-Mail-Adresse registriert. Den Freischaltcode habe ich allerdings immer noch nicht per E-Mail zugeschickt bekommen.

    Für Disk-Jugger hat es nur wenige Sekunden gedauert.

    Dauert das länger wie ein paar Stunden, würde mich ja doch sehr wundern.

    Hat einer den Freischaltcode parat, habe nämlich gerade das Problem, daß ich Partition Magic dringend benötige!

    Schonmal Danke!

    Gruß

    Holger
     
  2. benegro

    benegro Kbyte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    464
    s Konflikte mit anderen Partitionierungs-Tools.

    NTFS contra FAT32:

    Wenn man nur 1 Benutzer ist und entweder auf Datensicherheit nicht sooo viel Wert legt, oder keinen Internetzugang mit dieser Partition hat ist Fat32 durchaus OK und beim Partitionieren/Wiederherstellen einfacher zu handhaben.

    Wer wirklich NTFS braucht, muss sich dann halt auch mit den obigen Problemen herumschlagen. Gerade mit PM6 ist es für Holger doch besser, eine gescheite Fat32 Partition, als eine schlechte NTFS-Partition zu haben. Man muss halt die Vor- und Nachteile abwägen.

    Außerdem bin ich der Meinung, dass ich durchaus Ahnung von Multiboot-Systemen habe, weil ich schon bei etlichen PC\'s alle möglichen Kombinationen installiert habe, und zwar auch 2k und XP mit NTFS (erfolgreich!).
     
  3. benegro

    benegro Kbyte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    464
    Bei FAT ist das nicht so. Du könntest das Verzeichnis mit einem Programm wie HIDEFiles vestecken, aber auch nur verstecken und nicht schützen. Das ist der oben beschriebene Nachteil bei FAT.
     
  4. hollisoft1

    hollisoft1 ROM

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    2
    Hey,

    danke für alle Beiträge zu meinem Problem.

    Habe das mit der falschen SN ausprobiert und konnte PM 6.0 installieren, danke für den Tip.

    Was die Sicherheit der Daten angeht (die anderen Beiträge), es befinden sich nur Programme, jedoch keine Daten auf dem Rechner, sollte es schief gehen, habe ich halt Pech gehabt und komme um eine Neuinstallation incl. Formatieren nicht herum.

    Danke,

    Gruß

    Holger
     
  5. ifelcon

    ifelcon Guest

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    546
    Ich hatte das gleiche Problem. Ich bekam auch keine Mail von Powerquest (ich glaube mittlerweile ist eine angekommen). Du brauchst die Seriennummer aber gar nicht. Wenn Du eine falsche Nummer eingibst, kommt die Meldung "Die Seriennummer ist falsch, möchten Sie fortfahren?". Einfach auf Ja klicken.

    Ich freue mich immer wieder über die kostenlosen Versionen bei der PC-Welt. Mit Windows 2000 laufen sie ohne Probleme. (OK, vor dem Verschieben einer Partition sollte man ein Backup machen, aber Verkleinern/Vergrößern funktionierte bei mir immer.)
     
  6. mici46

    mici46 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    174
    Nochmal ne kurze Frage zu NTFS und FAT.
    Wenn ich bei Win2k (NTFS) als normaler Benutzer angemeldet bin, hab ich ja kein Zugriff auf Systemordner.
    Ist das bei Win2k und FAT32 auch so?

    Danke
    Mic
     
  7. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Nochmal Schlauberger: wenn Dir zu Vorteilen/bzw. Argumenten für NTFS nichts anderes einfällt, als das, was Du da aufführst - werde ich Dir es jedenfalls nicht erklären....
    Hab heute noch ein Multiboot-System einzurichten und da ist mir die Zeit wichtiger.
    Ist Dir schon mal in den Sinn gekommen, daß Programme wie z.B. Fdisk, XFDisik, das von NTFS oder eben Parition Magic Partitionen einrichten mit genauen Angaben zu Zylindern/Köpfen und so weiter? Wenn also z.B. XP nicht hundertprozentig korrekte Angaben da vorfindet, kann das schon mal der erste Grund für Streß sein. Ein zweiter wäre, die Partitionierung mit einem Tool anzufangen und dann mit einem anderen weiterzumachen.
    Von egal welchen Daten, die innerhalb dieser Laufwerke sind und die eventuell erhalten werden müßten, habe ich überhaupt nicht geredet, das habe ich auch nicht gemeint.
    Schönen Tag noch.
    Henner
     
  8. benegro

    benegro Kbyte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    464
    " Da der Rechner außer der installierten Software eh keine Daten enthält, ist es einen Versuch mit PM 6 wert."

    Es geht also nur darum, PM zum laufen zu bringen, und nicht darum, die Platte ohne Datenverlust zu partitionieren. Für 2k und XP würde ich sowieso Fat32 nehmen, weil es beim späteren partitionieren weniger Probleme macht als NTFS (auch mit PM 8 !). Die Rechteverwaltung stört nur bei der Datenrettung und bringt gar nix, vor allem, wenn man nur ein Benutzer ist. Außerdem kann man die Platte ja bei der Installation von 2k/XP richtig formatieren.
     
  9. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    komisch\' gefragt habe. Eine Partition erfolgreich zu erzeugen sagt doch noch lange nix über Langzeiteffekte aus.
    Gruß
    Henner
     
  10. benegro

    benegro Kbyte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    464
    schonmal was von Bootdisketten gehört ?? Die lassen sich auch unter XP erstellen und funktionieren Betriebssystemunabhängig prima !
     
  11. hollisoft1

    hollisoft1 ROM

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    2
    Hey Henner,

    zum einen weiß ich nicht, was an der Frage so anstößig ist, da mir die Registrierungsnummer ja wohl mit dem Kauf des Heftes zusteht und die leider nur nicht in der Lage sind, diese auch per E-Mail zurückzuschicken.

    Zum anderen will ich von NT auf 2000 upgraden, will dafür jedoch vorher die Festplattenpartitionen zusammenlegen, da diese im Moment etwas dumm aufgeteilt sind.
    Das konnte eigentlich PM 5 schon, so daß es mit PM 6 erst recht gehen sollte. Da der Rechner außer der installierten Software eh keine Daten enthält, ist es einen Versuch mit PM 6 wert.

    Sollte der schief gehen, mache ich den Rechner halt ganz platt und formatiere die Festplatte ganz neu.

    Gruß

    Holger
     
  12. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo Holger!
    Mal abgesehen davon, daß Du da eine sehr anstößige Frage stellst - für was willst Du PM? Für irgendwas außer Win9x? Bist Du ganz sicher, niemals Win2K oder WinXP zu installieren?
    Dann solltest Du PM 6 ganz schnell vergessen und Dich nach 8 umgucken - im Interesse Deiner Daten. Für umsonst auf \'ner Zeitungs-CD löst nämlich nicht etwa alle Probleme, es kann erst welche schaffen!
    Ich sage das, weil ich Partition Magic sehr schätze und häufig benutze, aber man muß schon wissen wofür.
    Gruß
    Henner
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen