1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Partition Magic braucht sehr lange

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von namxi, 24. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. namxi

    namxi Kbyte

    Hallo Ihr!

    Ist es normal, dass Partition Magic 8 für das löschen von 2 FAT32 Partitionen [davon eine erweiterte] und das neu erstellen von 2 NTFS Partitionen [beide in erweiterter] auf einer 40GB Platte [Rechner: Duron 700 auf MSI K7T mit Via Apollo KT133 und 256MB PC133 SDRam] über 4 Stunden braucht?
    Habe den Rechner über die Win98 CD gestartet..
    Hab ich da evtl. diesen Befehl vergessen, der die HDDs beschleunigt? :aua: Wie war der gleich?


    Grüße

    Namxi
     
  2. Sele

    Sele Freund des Forums

    Mit "Beschleunigung" von Festplatten meinst Du vermutlich den DMA-Modus. Dieser wird über den Gerätemanager sichergestellt.
     
  3. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    für solche Aufgaben brauchts weder Partition Magic noch den DMA-Modus... das enzige was länger dauern kann, ist die Datenträgerprüfung während der Formatierung... und die kann man (bei "gesunden") Platten weglassen (in WinXP ist es die Option "Schnell Formatieren") unter DOS ist es der /q -Schalter (für Quickformat)
     
  4. namxi

    namxi Kbyte

    Richtig, ich meine den DMA Modus, aber den kann man irgendwie auch unter DOS aktivieren. Nur weiß ich leider nicht mehr, wie..

    Und zum Partitionieren brauch ich schon Partition Magic, nur Format würd ich natürlich im DOS machen..


    Grüße

    Namxi
     
  5. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    > Und zum Partitionieren brauch ich schon Partition Magic,

    warum?

    > nur Format würd ich natürlich im DOS machen..

    NTFS?

    nee, nee, nee ... :popcorn:
     
  6. namxi

    namxi Kbyte

    Och Leude.. Jetzt kommt doch mal nicht so vom eigentlichen Problem ab. Ich benutze Partition Magic, fertig.

    Das ich ne NTFS Partition nicht im DOS formatieren kann, weiß ich selber!

    Also, sagt mir doch bitte wie sich der DMA- Modus (?) unter DOS aktivieren ließ und lasst die sonstigen Kommentare..


    Grüße

    Namxi
     
  7. frajoti

    frajoti Viertel Gigabyte

    Eine mögliche Lösung wurde doch schon genannt, wenn auch in einem anderen Zusammenhang. ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen