Partition Magic

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Go4Gold, 9. Januar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    Hi!
    Kann ich mit diesem Partitionen erstellen ohne formatieren zu müssen? Kann ich also mein BS drauf lassen und einfach meine Festplatte zerteilen? Sind das dann auch echte Partitionen?

    Danke

    Daniel
     
  2. MarLand

    MarLand Byte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2001
    Beiträge:
    121
    Ich habe mal nachgeschaut: Den Paragon Partition Manager gibt es bei Amazon.de und bei http://www.bhv.net als PTS-PartitionManager 2000 / PTS Partition Manager ME 2 für EUR 35,76. Ich habe ihn ausprobiert (die ältere Version) und bin wirklich beeindruckt. :)
    [Diese Nachricht wurde von MarLand am 14.01.2002 | 10:01 geändert.]
     
  3. SSC

    SSC Byte

    Registriert seit:
    9. November 2001
    Beiträge:
    54
    Ich verwende den Paragon Festplatten-Manager 5.0, hat ein Partitionierungs-Tool wie Partition Magic, ein Backup-Programm wie Drive Image und einen Bootmanager (kann auch mit dem alten MBR booten). Das ganze Paket kostet übrigens nur so viel wie ein Programm von PowerQuest und es kann das gleiche. - Mache mir sogar bootfähige CDs mit meinem Image (Win XX) drauf und alles funzt. Gruss SSC
     
  4. MarLand

    MarLand Byte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2001
    Beiträge:
    121
    Mein Partition Magic 5 hatte Probleme mit der Erkennung der Partitionen auf meiner 60 GB Platte.
    Ansonsten funktioniert das Programm schon ... mir ist dennoch immer etwas mulmig, an den Partitionen rumzuspielen ...
    Gute Erfahrungenen habe ich auch mit dem Partitionier-Programm von Linux Mandrake 8.1 gemacht. Das lief auch auf großen Platten, kann auch FAT / FAT32 Partitionen erstellen, verkleinern und vergrössern. Allerdings kann es keine Partitionen verlustfrei teilen oder verschieben.
     
  5. Britschko

    Britschko Byte

    Registriert seit:
    16. Mai 2001
    Beiträge:
    79
    Genau, solange du die Partition nicht kleiner machst als die darauf befindliche Datenmenge funktioniert das ganze sehr gut. Das Programm führt dich gut durch alle Prozesse und gibt Warnungen aus, wenn etwas nicht so ganz stimmt. Die enthaltenen Hilfedateien sind sehr ausführlich und helfen bei Unsicherheit gut weiter. Allerdings kann eine Größenveränderung von vollen Partitionen schon mal ein paar Stunden dauern. Wenn man aber nur einen bisher ungenutzten Teil der Festplatte zu einer neuen Partition machen will, geht das innerhalb einer Minute.
     
  6. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    Danke für die Antwort!
    Nur nochmal zur Sicherheit: Ich brauch also keine Angst vor Datenverlust haben und kann beruhigt mit den Partitionen rumspielen? Sollte ich halt mal feststellen, dass die eine doch zu klein kann ich problemlos ein bißchen Speicher von der anderen abzwacken?
     
  7. Britschko

    Britschko Byte

    Registriert seit:
    16. Mai 2001
    Beiträge:
    79
    Mit dem Programm kannst du Partitionen erstellen, verändern oder löschen. Formatieren kann man damit auch. Du kannst sogar bereits bestehende und bereits formatierte Partitionen ohne Datenverlust ändern. Das sind echte Partitionen.
    [Diese Nachricht wurde von Britschko am 09.01.2002 | 14:49 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen