1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Partition per Image wiederherstellen

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Bruder Bop, 10. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bruder Bop

    Bruder Bop Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    242
    Hallo!

    Ich muss zugeben, dass ich mich mit dem folgenden Thema eigentlich noch nie befasst habe und deshalb mal ein paar Ratschläge brauche. Folgende Situation:

    Ich habe einen neuen PC, der sich im Falle eines defekten Systems wieder in den Auslieferungszustand versetzen lässt. Dafür gibt es eine verdeckte Partition und beim Booten des PC die Möglichkeit mittels drücken der F2-Taste den entsprechenden Vorgang einzuleiten. Dort kann man dann wählen, ob man nur die Systemdateien wiederherstellen möchte, den MBR neu schreiben lässt oder den PC eben wieder in den Auslieferungszustand versetzen lassen will. Der Inhalt der verdeckten Partition wird halt auf Laufwerk C kopiert.

    Nun waren beim Auslieferungszustand aber viele Programme installiert, die ich definitiv nicht will oder brauche.(Z.B AOL usw) Jetzt ist alles so wie ich es will. Nun also meine Frage:

    Könnte ich meine jetzige Partition C einfach über bzw auf die vom Hersteller angelegte verdeckte Partition kopieren, damit der PC im Falle eines Falles in seinen jetzigen, von mir erstellten Zustand, zurückversetzt wird? Oder müsste ich damit rechnen, dass dann die bequeme voreingestellte Methode per F2-Taste nicht mehr funzt und sollte lieber eine neue Backup-Partition erstellen?

    Für Antworten wäre ich sehr dankbar! :)

    Gruß
    Bruder Bop
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    man müsste wissen was der Hersteller da genau macht, ob es eine Image-Prozedur ist und wie man das Image eventuell dann neu schreiben kann (Handbuch lesen !) usw. Solche Routinen sind meist in Notebooks eingebaut. Du kannst auch zu einer kommerziellen Lösung übergehen, Beispiel "Acronis True Image".

    Wolfgang77
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    In diesem Fall, denke ich, sollte man ein eigenes Image, erstellt unabhängig von der BackUp-Partition, favorisieren.
     
  4. Bruder Bop

    Bruder Bop Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    242
    Hallo!

    Ich habe das Handbuch schon hoch und runter geblättert und leider keine näheren Details gefunden. Es scheint also wohl besser zu sein, wenn ich ein eigenes Image erstelle. Danke euch beiden!

    Gruß
    Bruder Bop
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen