Partition

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Frommi87, 15. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Frommi87

    Frommi87 Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    19
    Hallo Leute!!
    Habe mich jetzt entschieden mein Sytem umzustellen!! Habe die Partitionen jetzt so: 5GB Linux (nur erstellt ohne Linux <da keine Zeit>) und denn Rest Daten+XP!! Das hat wie man weiß den großen Nachteil FormatC: = Datenverlust!!
    Würde es jetzt gerne wie folgt machen: 5GB XP, 5GB XP(Sicherung), vielleicht 5GB Linux und denn Rest für Daten!!
    Muss ich dabei irgendetwas beachten?? Habe Partition Magic 6.0!! Muss ich die Linux Partition löschen??
     
  2. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Hallo Fommi87,

    Du kannst Linux natürlich auch später noch installieren. Die neueren Linux-Distributionen können auch NTFS-formatierte Partitionen verkleinern, um für Linux Platz zu schaffen.

    Aus Deinen vorherigen Postings hatte ich nur den Schluß gezogen, dass Du praktisch schon ein Linuxpaket auf Deinem Schreibtisch liegen hast...:)

    MfG Rattiberta
     
  3. Frommi87

    Frommi87 Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    19
    Ich habe ja nicht gesagt, dass ich Linux unbedingt installieren sollte!! Ich kann es ja im nachhinein auch installieren oder?? Also werde ich einfach mit der XP CD die Partitionen erstellen, wie schon beschrieben!! Oder??
     
  4. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Hallo Frommi87,

    es hat sich bewährt, für Linux zwei Partitionen anzulegen. Eine Partition als sog. swap-Partition zu Auslagern von Dateien (vergleichbar der Windows-Auslagerungsdatei) und eine weitere für die eigentliche Linuxinstallation. Für die Größe der swap-Partition empfiehlt sich die 1-2fache Größe des Arbeitsspeichers.
    Eine Formatierung dieser Partitionen im Vorfeld ist nicht erforderlich, das wird bei der Linuxinstallation ohnehin durchgeführt.

    Zumindest bei SuSE ist es so, dass, wenn sich auf der Festplatte nicht partitionierter Raum befindet, bei der Installation vorgeschlagen wird, diesen für Linux zu nutzen und ein Vorschlag für die Größen von swap-Partition und eigentlicher Linuxpartition erfolgt ebenfalls.
    Wenn Du willst, kannst Du Dir die vorherige Anlage von Linuxpartitionen mit Part. Magic also auch ersparen.

    MfG Rattiberta
     
  5. Frommi87

    Frommi87 Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    19
    Hallo Leute!!
    Werde jetzt einfach die Linux Partition löschen -> Format C: -> Mit der Windows CD eine Partition erstellen (10GB für XP), sonst noch keine!! -> Installation von XP -> Installieren von Part. Magic auf Daten Partition -> erstellen der restlichen Partitionen (Linux, XP Sicherung)!!
    Bitte postet eure Einwände!! Und wenn das nicht passt, dann korrigiert mich bitte!!
    Danke im vorhinein!!
     
  6. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wenn du erst XP installierst und anschliessend Linux, machst du das Ganze ohne einen Partitionierer, weil die Installationsroutinen das von sich aus erledigen.
     
  7. Frommi87

    Frommi87 Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    19
    Mit wem oder was soll ich denn jetzt partitionieren?? Part. Magic nicht, oder??
     
  8. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wenn du erst XP installierst und dann Linux, erkennt Linux die schon existierende Windows-Partition und z.b. bei Suses YAST2 wird dir einen vernünftigen Vorschlag gemacht, wie du die Linux-Partitionen einbinden solltest.Ich vermute, dass das bei anderen Distributionen (z.B. Mandrake; Red Hat) zumindest ähnlich ist. Diesen Vorschlag solltest du ruhig akzeptieren.Was den MBR anbetrifft : Der Master Boot Record ist das erste Programm, welches auf der Festplatte vom BIOS angesteuert wird und Informationen über die Partitionierung und das/die
    Dateisystem(e) dieser Partition(en) enhält und wo festgelget ist, welche Partition aktiv gesetzt wird ; auf dieser wird dann vom Bootcode das zu ladende Betriebssystem gesucht. Wenn du mehrere Betriebssysteme auf dem Rechner hast, dann muss dein Rechner ja wissen, welches von diesen geladen werden soll.
     
  9. Gast

    Gast Guest

    ich weiss zwar nicht was linux braucht
    aber nach 1 jahr xp betrieb, war meine partition schon auf 8 gb angeschwollen.
    hab nun neu installtiert und xp hat 4,5 GB (4,8 exakt) intus.
    hab meine Platte (120 gb) wie folgt aufgeteilt

    30 gb xp + xp programme
    40 gb für musik und filme und dokumente
    40 gb für Installationsdateien (XP auf Platte, Treiber auf Platte, etc)

    +

    1 Wechselrahmen für eine 30 gb platte zum tauschen von diversen sachen.

    Gerade für Videobearbeitung brauchste VIEEL Platz. Genauso wenn du CDs selbst zusammen stellt. Unter XP mit NTFS ist es egal, ob du 10,20 oder 30 GB benutzt. Du hast kaum Verluste, wie z.b. mit fat16 oder fat32.

    Ich würd die Partitionen von Anfang an erstellen und danach Linux und XP installieren.
     
  10. Frommi87

    Frommi87 Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    19
    Danke für die Hilfe!!
    Ist es nicht einfacher die restliche Partitionen später (Nach neuinst. von XP) zu machen?? Restliche: XP Sicherung, Linux!!
    Also nur vorher 10GB XP Rest Daten!! Könnte das gehen??

    P.S.: Was ist MBR??
     
  11. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Die Linux-Partition löschst du einfach, indem du in Partition Magic die Partition markierst und auf löschen gehst.Was die Reihenfoge Linux-XP angeht, solltest du beachten, dass die nicht ganz neuen Linux-Distiributionen NTFS-Partitionen nicht verkleinern können und sich dann mit Datenverlust den gesamten Plattenplatz nehmen, wenns für die Linux-Installation nicht reicht. Ich würde dir empfehlen den Linux-Loader in den MBR zu installieren, um gleich eine Bootmanager-Auswahl für deine beiden Systeme zu haben.Dann solltest du natürlich Linux nach XP installieren, weil du sonst nocheinmal den Windows-MBR mit dem Linux-Loader überschreiben müßtest. Denkbar wäre aber auch eine Lösung, bei der Linux über den XP-NT-Loader mit aufgerufen wird, wobei also kein Bootmanager im MBR installiert wird.Der Linux-Loader würde in diesem Fall in einer Datei auf der C-Partition liegen und von ntldr über die boot.ini-Auswahl aufgerufen werden.Wenn du dich mit dieser Variante näher beschäftigen möchtest, mußt du das nochmal mitteilen.
     
  12. Frommi87

    Frommi87 Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    19
    Also soll ich zuerst die Partition erstellen!! Danach Format C: !! Und Windows neu erstellen!!
    Noch eine Frage!! Wie kann ich die bestehende Linux Partition löschen?? Und ist es egal ob ich zuerst die Linux oder XP Partition setze?? Am besten wäre eine kurze Beschreibung!!
    Danke im vorhinein!! :bet:
     
  13. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Du kannst deine Platte schon mit PM 6 partitionieren.Wenn du aber die OS installiert hast, dann kannst du z.B. mit der 6er-Version nicht ein Feature wie Partition verkleinern/vergrößern nutzen, wenn du mit XP aktuelle NTFS-Dateisysteme nutzt, bzw. etwas an der Systempartition verändern willst, was ja grundsätzlich mit aktuellen Versionen möglich ist.
     
  14. Frommi87

    Frommi87 Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    19
    So bin wieder da!!
    @henner Warum 6.0 abschmincken?? Mit was soll ich deiner Meinung nach dann Partitionieren??
     
  15. Frommi87

    Frommi87 Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    19
    Geh jetzt schlafen :D!! Lese morgen eure Tipps :cool:!!
    Danke euch im vorhinein :bet: :bet: :rolleyes:
     
  16. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Und ganz besonders, wenn Du XP verwendest: schmink Dir Partition Magic 6 ab. Es könnte sein, daß das gut geht, aber sehr wahrscheinlich ist das nicht - PM 8 und XP sind ok.
    Gruß
    Henner
     
  17. Frommi87

    Frommi87 Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    19
    wie gut überlegen?? Und vor allem wann danch??:confused:
     
  18. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Du solltest bedenken, dass du mit der Version PM 6 nachträglich die XP/Linux-Partitionen nicht mehr verschieben kannst; also die Aufteilung vorher gut überlegen.
     
  19. Frommi87

    Frommi87 Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    19
    OK, dass kann man ja noch anders planen!! Aber muss ich auf was achten??
     
  20. wu-wolle

    wu-wolle Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    5.305
    Erstmal solltest du für XP mehr einplanen (bis zu 10GB). Meine "C" belegt zur Zeit 4,5GB...

    Gruß
    wolle
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen