Partitione freig. unter log. dos Laufw.

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von sw00, 17. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sw00

    sw00 Byte

    Registriert seit:
    23. März 2001
    Beiträge:
    69
    Hallo, folgendes proplem:
    möchte die Festplatte 8,2 GB neu partitionieren. Er gibt mir aber unter logischen
    Dos Laufwerk nur 3,2 GB frei obwohl es insgesamt unter logischen Dos Laufwerk 6,4 GB sein müssten. habe schon unter Dos " fdisk /mbr " eingegeben . Leider gibt er mir trotzdem nicht den ganzen speicher von 6,2 GB frei . Habe schon alle "Partitionen unter logichen Laufwerk gelöscht und "nicht Dos Partitionen" gelöscht und dann neu erstellt .leider greift trotzdem der Befehl fdisk / MBR nicht .

    weis jemand Rat was ich falsch mache.

    hier noch mal zur Orientierung :

    C: 1.6 GB
    D: 2,0 GB
    E: 1,15 GB

    Über hilfe wäre ich dank bar, p.s. unter Partition Magic zeigt er mir aber noch die linux Festpatten speicher an , kann diesen naber nicht löschen mit diesem.
     
  2. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Hallo sw00,
    wie schon aufgeführt, ist der Befehl fdisk/mbr für Deine Zwecke nicht geeignet. Mit diesem Befehl schreibt man lediglich den MBR (Master Boot Record) neu. Typische Anwendung dieses Befehls ist zur Entfernung eines Bootmanagers.

    Zum Partitionieren gibst Du lediglich "fdisk" (ohne weitere Optionen) ein. Wichtig ist, welches fdisk Du verwendest. Obwohl gleicher Programmname handelt es sich um Programme mit unterschiedlichem Funktionsumfang, je nachdem, ob Du das fdisk von dos, Win95, Win98, OS/2, linux usw. verwendest. Das fdisk von dos ist für non-dos Partitionen ungeeignet.

    fdisk sollte man nach Möglichkeit von Diskette aufrufen und nicht von der Partition, auf der man Veränderungen vornimmt. (Bootdiskette von Windows oder sog. Rettungsdiskette von Partition Magic)

    MfG Rattiberta

    P.S. Das von j3x geschilderte Verfahren funktioniert mit SuSE sehr gut
     
  3. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Dein Problem scheint wohl zu sein, das du deine in der Erweiterten Partition befindliche Linux-Partition mit (dos)- FDISK nicht löschen kannst.

    Lösche sie doch mit dem Linux, falls du kein Live-System besitzt, Starte einfacvh das Setup erneut, nach der Partitionierung dann abbrechen.

    J3x
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen