1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Partitionen weg - Festplatte kaputt?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von jarjarbinks, 26. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jarjarbinks

    jarjarbinks ROM

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    1
    Hallo!

    Folgendes Problem: Ich habe auf meiner Festplatte 4 Partitionen: 3 primäre (Win98 (FAT32), Win2K (NTFS), WinXP (NTFS)) und eine Datenpartition (FAT32). Als ich mit WinXP arbeitete und den PC neustarten wollte, um Win98 zu starten, bekam ich einen BlueScreen mit einem schweren Ausnahmefehler. Nach einem Neustart war auch kein BootMagic-Auswahlmenü da, und es wurde kein Boot Record gefunden. Die PartitionMagic-Notfalldisketten zeigten mir an, dass auf meiner Festplatte keine Partitionen vorhanden sind und dass sie komplett leer ist. Ist die Festplatte jetzt kaputt oder ist da noch was zu retten? Oder ist nur auf der Win98-Partition etwas kaputt (dort ist BootMagic installiert)?

    Konfiguration:
    IBM Deskstar 40 GB HD mit den 3 primären und der Datenpartition als Master (gekauft 09/01)
    Maxtor D540X 120 GB HD mit SuSe 8.0 (wird über Boot-Diskette gestartet) und 2 Datenpartitionen als Slave (gekauft 09/02, funktioniert einwandfrei und wird auch bei den PartitionMagic-Notfalldisketten korrekt erkannt und angezeigt)

    alles (bis auf die Linux-Partition) mit PartitionMagic partitioniert

    Bisher hat eigentlich alles einwandfrei funktioniert.

    Weiß vielleicht jemand einen Rat wie ich meine Festplatte retten kann? Danke!
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Könnte sein, dass Dein MBR inclusive Partitionstabelle verschwunden ist.Dann hättest Du ein echtes Problem ohne Datensicherung. Es gibt noch die Möglichkeit, dass "nur" die Kennung für den MBR - das sind die letzten beiden Bytes des MBR: hex 55 AA beschädigt oder verändert sind. Das müsstest Du mit einem MBR-Editor überprüfen. Dafür würde sich das DOS-Programm mbrtool anbieten; mit diesem könntest Du auch diesen Schaden wieder reparieren.Wenn hier aber nicht die Ursache liegen sollte, wird es richtig schwierig, denn dann müsstest Du mit einem speziellen Tool die Partitionstabelle wieder rekonstruieren.Diese Tools sind naturgemäß nicht so ganz preiswert und man muss selbst entscheiden, wie wichtig einem die Daten sind, auf die man keinen Zugriff mehr hat. Ein Tool, welchers bei verschwundener oder beschädigter Partitionstabelle diese wieder rekonstruieren kann, ist BPR :

    http://www.data-recovery-software.com/

    franzkat
     
  3. nordlicht3

    nordlicht3 Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    1.290
    du solltest zunächst einmal den 4poligen Stecker der Stromversorgung überprüfen,desweiteren einmal die beiden 40-oder 80-poligen Anschlußkabel gegeneinander austauschen.3.den Drive-fitness-test laufen lassen http://www.hgst.com/hdd/technolo/dft/dftnew.htm

    [Diese Nachricht wurde von nordlicht3 am 26.04.2003 | 14:35 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen