Partitionieren für 98/XP/Linux

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Troll, 20. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Troll

    Troll Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    44
    Hallo,

    da ich eine neue Festplatte (60GB) bekommen habe und dazu noch Partition Magic 8, denke ich nun über die optimale Partitions-Aufteilung nach. Bisher hatte ich immer ein Windows 98 für Programme/Internet und ein zweites für Spiele. Nun habe ich auch Windows XP und Linux. Die möchte ich natürlich auch gerne installieren, jedoch will ich mich damit erstmal vertraut machen.

    Ich hab mir nun folgendes überlegt:

    4 Systempartitionen a 2 GB:

    Windows 98 (Programme)
    Windows 98 (Spiele)
    Windows XP
    Linux

    Erweiterte Partitionen:

    D: Daten 5GB
    E: Programme (W98) 10 GB
    F: Programme (XP) 10 GB
    G: Spiele 10 GB
    H: Temp 15 GB

    Meint Ihr, das ist ok so ?
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Man könnte natürlich auch (RedHat mal ausgenommen) mit einer Primären Partition auskommen:

    C: Fat ~ 100 MB Primär
    Rest Erweiterte Partition.

    Win98 in ein Logisches Laufwerk installieren
    WinXP in ein Logisches Laufwerk installieren

    Dann die Systemdateien auf der Startpartition von Win98 umbenennen:

    ren msdos.sys msdos.dos
    ren config.sys config.dos
    ren io.sys io.dos
    ren autoexec.bat autoexec.dos
    und, ganz wichtig, den Bootsektor kopieren:

    copy bootsect.dos bootsect.w1

    Dann das 2te Win98 in ein logisches Laufwerk installieren.

    Die Boot.ini derart Bearbeiten:
    -->
    [boot loader]
    timeout=10
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(3)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(3)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Home Edition" /fastdetect
    C:\bootsect.w1="Windows 98 -1" /win95dos
    C:\bootsect.dos="Windows 98 -2" /win95
    <--

    Mit den Schaltern /win95 bzw. /win95dos realisiert NTLDR das Multiboot Feature von Win9x - allerdings an der io.sys vorbei.

    Das funktioniert natürlich nur mit 2 9x installationen!

    J3x
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Es gibt da ja auch ein schönes Produkt 'Made in Germany', welches in dieser Hinsicht flexibler ist, obwohl Hotzi es immer nur als "SuSe-Grütze" tituliert hatte.
     
  4. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Hallo Franz

    Mh, dann sollte er den Roten Hut wohl tunlichst meiden - ansonsten werden die Primären Partitionen knapp.

    J3x
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @Jörn

    >Linux oder XP wirst du wohl in eine Logische Partition installieren müssen

    Das geht nicht bei jeder Linux-Distribution. Fedora/RedHat erfordert eine primäre Partition zum Booten von Festplatte. Alternativ dazu gibt es bei dieser - weltweit immerhin am meisten verwendeten Linux-Distribution - nur die Möglichkeit mit einer syslinux-Diskette das System von einer logischen Partition zu booten.
     
  6. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
  7. Troll

    Troll Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    44
    Vielen Dank.
    Ich werde wohl dann besser WindowsXP und die Programme zusammen in eine Partition legen. Ist wohl das beste.

    XFDISK ? Ist das bei XP dabei oder ist das ein seperates Programm eines anderen Herstellers ?
     
  8. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Die 1024 Zylinder sind IIRC nur für Dos-abkömmlinge (Win9x) interessant. Sowohl Linux als auch Win5.x umgehen die Grenze
     
  9. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Im Prinzip ist das OK, Linux oder XP wirst du wohl in eine Logische Partition installieren müssen, denn du kannst auf einer Platte nur max. 4 Primäre Partitionen Oder 3 Primäre und 1 Erweiterte erstellen. Außerdem solltest du für Linux noch mindestens eine Swap-Partition einplanen. (128 - 512MB)

    2Gb Systempartition für XP und 10 GB für Programme wird so wohl auch nicht klappen. Wenn du aus welchen Gründen auch immer die Programme auf einer weiteren Partition installieren willst, dann teile die 12 vorgesehen GB eher 5 XP 7 Programme. Fast alle Anwendungen benötigen auch mehr oder weniger viel Platz auf der Systempartition.

    Als Bootmanger bietet sich bei der Geplanten Konfiguration XFDISK an. Stelle sicher, das du bei der Linux-Installation Lilo in deine Root Partition installierst. Auch wenn das ein Logisches Laufwerk sein sollte, kannst du diese Partition mit XFDisk booten.

    J3x
     
  10. Troll

    Troll Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    44
    Das bedeute ja, daß XP auch außerhalb der 1024-Cylinder-Grenze installiert werden kann ?

    Übrigens benötige ich 15 GB um Filme zu schneiden...hab ich mir zumindest vorgenommen. Alte VHS und HI8 auf CD brennen. Dafür braucht man doch sicher so viel Platz, oder ??
     
  11. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Wenn du nur XP in die Systempartition installierst und die Programme in eine andere (empfohlen!) reichen so um die 2-3GB sonst kannst du mit 5GB aufwärts rechnen.

    Übrigens: Du brauchst für XP und Linux keine aktive (System-)Partition einrichten. Ein normales logisches Laufwerk reicht aus.
     
  12. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hi!

    Linux braucht noch eine Swap-partition!

    Wozu 15GB für temporären kram?

    Schreib mal, ob das geklappt hat, neben 4 primären Partitionen noch 6 logische in der Erweiterten Partition anzulegen...

    Mach Dir mal am Anfang nicht ganz soviel Arbeit und leg nur die Partitionen an, ohne sie auch gleich noch zu formatieren (Zeit!) Und dann schau, ob Du den Wust an Partitionen überhaupt unterbringen kannst.

    Ich erlaube mir Skepsis.

    MfG Raberti
     
  13. Troll

    Troll Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    44
    ...ach nochwas....
    sollte ich die Systempartitionen mit Partition Magic vorher alle vorbereiten. Geht ja damit. Habe gehört, daß XP das gerne selbst erledigt...gehts auch über Partition Magic, dann die vorgesehene XP-Partition aktivieren und dann über XP-CD booten und installieren ? Sollte doch so gehen oder ??
     
  14. Troll

    Troll Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    44
    Welche Größe wäre denn für die XP-Systempartition zu empfehlen ?

    Zwei 98er habe ich, weil das zweite ausschließlich nur für Spiele ist. Da fährt nur das 98 hoch ohne zusätzlichen Schnickschnack. Das bedeutet, daß nur das notwendigste gestartet wird.
     
  15. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Prinzipiell ist da nichts einzuwenden...

    Aber wozu brauchst du 2xWin98?
    Ich habe selber eine Partition mit Win98 - Sicherheitshalber es könnte ja etwas nicht gehen. Tatsache ist: die Partition könnte seit 2 Jahren tot sein, ich würde es nicht mal bemerken :D Wenn ich mal wieder viel Zeit habe lasse ich sie verschwinden...

    2 GB für WinXP kommt mir etwas wenig vor.

    Ach ja... Installieren in der Reihenfolge Win98, WinXP, Linux. Da hast du die wenigsten Probleme.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen