1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Partitionsproblem Win 2000

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von chillon, 7. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chillon

    chillon ROM

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    2
    Hallo, folgendes Problem

    Habe mir für die Daten eine grosse Platte (300GB) in meine Kiste eingebaut, partitioniert, die Daten da drauf geschaufelt, alles roger.
    Nun ist auf meiner "alten" Platte (40GB) noch das System auf einer 10 GB Partition mit NFTS und freier Speicherplatz von 30 GB. Ursprünglich wollte ich die ganzen 40 GB für System und Programme freigeben, habe mich aber soweit durchgelesen, dass dies ohne zusätzliche (Kauf)Software nicht geht. Meine nächste Idee ist nun, die 30 GB NFTS zu formatieren und irgendwie das System dann da drauf zu bringen und von den 10 GB runter (ohne Neuinstallation etc., Image ? Spiegeln?).

    Nur: wie mache ich sowas? Tipps are very much appreciated;-)

    Thx, Anne
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.469
    Genau das wäre der Schlüssel. Image der Systempartition machen. Mit der Setup-CD des Systems die Platte neu einrichten und dann das Image zurück spielen.
     
  3. chillon

    chillon ROM

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    2
    Prozessor: AMD Athlon 2400 XP
    Mainboard: AsRock K7VT2
    1GB Eigenspeicher
    Bios American Megatrends P 1.00
    Seagate Platten 40 GB + 300 GB

    Windows 2000 SP 4
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Also irgendeine "Kauf-Software" benötigst du schon, zumindest ist mir keine Freeware bekannt die das zuverlässig erledigt.

    Entweder wie angesprochen der Umweg über / mit einer Image-Software (Acronis True Image od. Ghost) oder direkt mit Acronis Disk Director bzw. Partition Magic v. Symantec.
     
  5. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.469
    Man könnte das Image/Kopie auch über ein externes System anlegen und zurück spielen - z.B. BartPE oder eine Linux-Live CD mit NTFS-Unterstützung.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen