1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Partitionstabelle defekt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von gustavxxx, 1. Dezember 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gustavxxx

    gustavxxx Byte

    Registriert seit:
    18. April 2001
    Beiträge:
    75
    Hallo,
    ich habe mit Partition Magic 7 meine Partitonen verändert und anschließend Linux als zusätzliches Betriebssystem installiert. Nun kann ich Partition Magic nicht mehr aus Windows heraus starten, es kommt immer die Fehlermeldung 117, dass die Laufwerksbuchstaben oder die Partition nicht initialisiert werden kann. Auch von den Notfalldisketten ist Partition Magic nur bedingt lauffähig. Die gesamte Festplatte wird als falsch partitioniert mit der Fehlermeldung 114, Partitionsdaten fehlerhaft, dargestellt. Gibt es eine Möglichkeit, die Partitionstabelle wiederherzustellen, ohne die komplette Festplatte zu formatieren, da das Zurückspielen der Daten (sind alle gesichert) relativ zeitintensiv wäre (80 GB Platte)?

    Vielen Dank schon mal

    Christopher
    [Diese Nachricht wurde von gustavxxx am 02.12.2001 | 14:40 geändert.]
     
  2. tigercat

    tigercat Byte

    Registriert seit:
    25. September 2000
    Beiträge:
    31
    wenns jetzt noch was nützt, dann beschreib ich dir mal meinen weg. hatte das gleiche problem. nachdem ich meine daten gesichert hatte, bin ich in den dos-modus gewechselt und habe schlicht mit fdisk eine partition gelöscht (natürlich nicht die windows-partition). die partitionstabelle wird dabei überschrieben. anschliessend hat das partitionieren unter windows mit partition magic wieder geklappt.

    schuess dann,
    tigercat
     
  3. gustavxxx

    gustavxxx Byte

    Registriert seit:
    18. April 2001
    Beiträge:
    75
    Eine richtige Lösung kann ich nciht anbieten. Ich habe das ganze System platt gemacht und neu installiert. Zuvor hatte ich mit PM7 alle Partitionen für Windows und die drei Partitionen für Linux angelegt. Nun tut alles.

    Gruß

    Christopher
     
  4. Whopper

    Whopper Byte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    9
    Also, ich habe damals den Windows Partition Manager deinstalliert (...dabei musste ich - glaube ich - die "Active Disk", also die Startplatte, mit FDISK unter MS DOS wieder auf Platte C: setzen...). Habe danach das ganze unter MS DOS installiert, was Partition Magic auch erlaubt, und von dort bearbeitet. Zwar nicht soooo elegant, aber es funktionierte in meinem Fall.

    Grüsse.
     
  5. abc.abc

    abc.abc Byte

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    11
    Hallo, habe das selbe Problem gehabt bzw. noch. Linx hat mit eigenen Mitteln an der Partition genagt, daher die Probleme.
    Mir hat Ranish Partition Manager geholfen. Aber Vorsicht! der unterdrückt keine falschen Aktionen.
    Eine Lösung interessiert mich auch.
    Viel Erfolg; kann man brauchen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen