Pascal Problem

Dieses Thema im Forum "Programmieren" wurde erstellt von [Zeus], 23. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. [Zeus]

    [Zeus] ROM

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    5
    Ich lese gerade ein pascal tutorial und habe dieses beispiel in turbo pascal 7.0 abgetipp:

    PROGRAM Kreisberechnung;
    USES Crt;
    CONST Pi = 3.141592654;
    VAR Ergebnis, Radius: Extended;
    BEGIN
    WriteLn ('Dieses Programm berechnet den Umfang eines Kreises.');
    Write ('Geben Sie den Kreisradius ein: ');
    ReadLn (Radius);
    Ergebnis := 2 * Radius * Pi;
    WriteLn ('Der Umfang des Kreises beträgt: ', Ergebnis);
    Write ('Taste drücken um zu beenden... ');
    ReadKey;
    END.

    Bei mir kommt da als Ergebnis immer irgenteine hexadezimale zahl + eine binäre raus. z.B.: 600000000000000E + 0001

    wenn ich aber die variablen ergebnis , radius und Pi als ganzzahlen deklariere z.b. als integer dann gehts nur kann ich dann bei pi nur 3 hinschreiben.

    :confused:
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.469
    write(Ergebnis:Vorkommastellen:Nachkommastellen)
     
  3. [Zeus]

    [Zeus] ROM

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    5
    Thx jetzt funktioniert es :)
     
  4. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Ist das überhaupt nötig? Ich dachte TP hätte Pi bereits hinterlegt? Probiers mal mit

    Ergebnis := 2 * Radius * PI;
    oder
    Ergebnis := 2 * Radius * PI();

    ohne PI vorher zu deklarieren.
     
  5. [Zeus]

    [Zeus] ROM

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    5
    Nein, deklarieren muss mans schon
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen