1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Passivkühler für P4

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Sdeluxe83, 16. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sdeluxe83

    Sdeluxe83 Byte

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    39
    Hallo kann mir jemand sagen welche Passivkühler für dem P4 2,8GHz Northwood zu empfehlen sind und wo ich die übers Netz beschaffen kann?

    Schon mal danke im voraus!
     
  2. Nobody-3

    Nobody-3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    353
    *gg* meinste nit das der P4 ein bissel heiss is ca. 70Watt oder wohnste in der Antarktis? (-45°C Lufttemperatur:D)

    nen P1 kannst evt. noch passiv kühlen
     
  3. Doktor_Kongo

    Doktor_Kongo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    953
    er is halt optimist mit leib und seele :D
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Nen P4 passiv kühlen zu wollen, ist in der Tat eine Schnapsidee. Klar, es ist möglich, da er sich ja runtertaktet bei Überhitzung. Aber da kannst du auch gleich nen Via C3 nehmen, der hat die selbe Performance.

    Es gibt genügend Kühler, die so leise sind, daß man sie außerhalb des Rechners nicht hört, weil das Netzteil bsp.weise um einiges lauter ist.

    Nimm nen SLK9xx mit einem 92er Papst-Lüfter Deiner Wahl (also am besten den leisesten, den es gibt...).

    Gruß, Magiceye
     
  5. Sdeluxe83

    Sdeluxe83 Byte

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    39
    Ich kann doch die CPU mit Heatpipekühlern kühlen, da gibt es doch Modelle auf dem Markt, die leistungsfähig genug sind. Will eben nur wissen, worauf ich da zu achten hat und vielleicht ist es möglich mir gleich eine Kaufempfehlung zu geben.
     
  6. Nobody-3

    Nobody-3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    353
    Heatpipekühler sind aber meist schweine Groß und viel zu schwer.

    WaKü wäre vllt. noch ne Lösung und auch nahzu Lautlos.
     
  7. Sdeluxe83

    Sdeluxe83 Byte

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    39
    ja das mit der Größe und dem Gewicht hab ik auch schon gelesn. Ich glaub die Größe müsst bei meinem Tower (Thermaltake XaserIII) noch hinhauen. Gewicht weiß ik auch nicht, wie weit ik das board belasten kann.
     
  8. Sdeluxe83

    Sdeluxe83 Byte

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    39
    WaKü is mir zu teuer, wenn dann würd ik gleich mein ganzes System so kühlen.
     
  9. Nobody-3

    Nobody-3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    353
    Wenn das Board gebrochen is war er zu Schwer:D

    da musste mal auf die "Intel User" warten weil ich nit weiss wie Schwer die Kühler max. sein dürfen geschweige denn könnte ich dir einen empfehlen.


    Mfg.Nobody
     
  10. Marc_01

    Marc_01 Kbyte

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    472
    also ich bin mir auch nicht 100 %-ig sicher, aber ich glaube bei INTEL liegt die obere Grenze auch wie bei AMD bei 350g.
     
  11. giggotier

    giggotier Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    163
    ich glaube dass die maximale Gewichtsbelastung bei 450g liegt. Denn mein Boxed Kühler wiegt schon so ~435g.
     
  12. Sdeluxe83

    Sdeluxe83 Byte

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    39
    Hmm da fragt man sich doch glatt, wozu dann heatpipes für pentium und amd gebaut werden die 1,3kg wiegen. Jedenfalls frag ich mich das, schließlich sind doch in den meisten systemen die mainboards senkrecht eingebaut. naja dann ebn nich. dann muss wohl n leiser papstlüfter her.
     
  13. ifelcon

    ifelcon Guest

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    546
    Also generell sollte das schon mit einem Passivkühler funktionieren, allerdings wirst Du einen entsprechend leistungsstarkn Gehäuselüfter brauchen, der direkt in der Nähe zu der CPU sitzt. Dell baut das auch in ihre Systeme mit 3,2 Ghz ein, allerdings verwenden die noch eine Klappe über dem Gehäuselüfter und der CPU so dass alle Luft aus dem Gehäuse erst an der CPU vorbei muss.

    Einen geräuschlosen PC bekommst Du damit allerdings nicht. Ich würde Dir den Zalman 7000AlCu empfehlen - ist zwar ziemlich schwer, aber dafür auch sehr leise, besonsers im absolut ausreichenden Silentbetrieb. Die CPU meies Vaters (3,0Ghz Northwood) wird im Silentbetrieb bei 100% Auslastung gerade mal 40°C warm.
     
  14. Sdeluxe83

    Sdeluxe83 Byte

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    39
    Also wie gesagt hab ein Xaser III - Gehäuse von Thermaltake, da sind 7 Gehäuselüfter drin. Achso übrigens ik hab da ein Fehler gemacht, hab ein Prescott 2,8 kein Northwood :aua:
    Ja und wie sieht das nun aus mit der Belastung für das Mainboard?
     
  15. ifelcon

    ifelcon Guest

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    546
    Also die Angabe von 450g stimmt, so weit ich weiß (ich habe sie schon mehrfach im Forum gelesen). Der Zalman Lüfter ist übrigens ganz knapp drunter (ich glaube 445g).

    Mit dem Prescott hast Du leider einen noch heißer werdenden Prozessor, als dem Northwood.
     
  16. Sdeluxe83

    Sdeluxe83 Byte

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    39
  17. ifelcon

    ifelcon Guest

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    546
    Wieso beide, der Aerocool Hightower HT101 hat doch nur 390g und hat den Gold Award bekommen.

     
  18. Sdeluxe83

    Sdeluxe83 Byte

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    39
    Hmm stimmt, hab ich wohl ich nich richtig gelesen. Ok der Kühlkörper wiegt 390g. Was ist mit dem Adapter? Hängt der am Kühlkörper oder kann ich den so im gehäuse irgendwo hinpacken? Und wieviel wird die Heatpipe mit Lüfter wiegen?
     
  19. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    7 Gehäuselüfter???
    Die dürften doch eine leicht hörbare Geräuschkulisse ergeben, oder?
    Wozu dann eine passive CPU-Kühlung...??

    Solche Heatpipe-Kühler sind nur bis zu einer gewissen Grenze passiv zu betreiben - darüber reicht aber meist ein leichter Windhauch aus. Ob man allerdings einen Haufen Geld dafür rauswerfen muß, wenn es auch billiger genau so leise geht...
     
  20. Moorhuhn87

    Moorhuhn87 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    532
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen