Passwort von rar-Dateien umgehen?

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von razor2709, 9. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. razor2709

    razor2709 Byte

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    15
    Guten Abend!
    Ich hab kürzlich eine rar datei von einem bekannten bekommen. diese ist allerdings mit einem passwort geschützt und den bekannten seit dem auch nicht mehr gesprochen.
    meine frage ist ob es möglich ist das passwort irgendwie zu umgehen. ich benutze win rar.
    danke für die hilfe :)
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Welche Aussagekraft dieser Link in diesem Kontext haben soll, leuchtet mir jetzt nicht so ganz ein.Vielleicht kann man das noch mal erklären.
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246

    Welchen Punkt ?
     
  4. tdhp

    tdhp Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    535
    Hi,
    falls die .rar-datei mit WinRAR erstellt wurde, ist es ziemlich einfach, das Passwort zu umgehen. Die Original-Datei bleibt nämlich mit dem Passwort vorhanden und das Programm erstellt eine nicht Passwort geschützte Kopie. Also, falls es mit WinRAR erstellt wurde, dann lade dir das Programm "Advanced RAR Password Recovery" von http://download.pchome.de/download.php?SID=2288&DID=1&TID=4091134910885 runter. Könnte aber auch mit .rar-Dateien, die nicht von WinRAR erstellt wurden, funktionieren. Einfach mal ausprobieren. Sollte aber schon funktionieren.

    mfg
     
  5. Winnie The Pooh

    Winnie The Pooh Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    3.247
    Wie weitläufig ist denn der "Bekannte?" :D
     
  6. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    sicher sehr weitläufig - weiter gehts schon nimmer :aua:
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das gilt nur, wenn nicht die Archivierungsoption gewählt wurde :

    Dateien nach dem Archivieren löschen

    Aber auch im anderen Fall hilft mir das wenig, wenn ich nicht Zugang zu dem Rechner habe, auf dem das Passwort generiert wurde.

    WinRar-insbesondere seit den Versionen 3.x -arbeitet mit einem sehr guten Verschlüsselungsalgorithmus. D.h., Passwort-Tools, wie das von dir verlinkte, können nur dann mit einer Brute-Force-Aktion erfolgreich sein, wenn man ein sehr einfaches Passwort gesetzt hat.Ansonsten keine Chance.
     
  8. benemaster

    benemaster Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    82
    meistens lautet das Password für solche Dateien "www.gold****.to", wobei die **** durch ein Tier ersetzt werden sollten, welches "Iaaaaaa" macht und sehr stürrisch ist.
    Dann ist dein Bekannter aber sehr weitläufig.

    Ansonsten helfen nur: Viel viel Zeit + Advanced RAR Password recovery oder eine Email an deinen "Freund" ...

    Mfg Bene
     
  9. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Wenn der TO mit eMule umgehen kann dann sollte er auch das Passwort für den "Goldesel" finden :D . Ansonsten verwendet WinRar eine starke AES Verschlüsselung, und wenn da ein halbwegs vernünftig langes Passwort vergeben wurde dann kannst du das knacken vergessen. Egal welches Tool, bis das Passwort geknackt ist hat er graue Haare und sitzt in einem Altersheim.

    Wolfgang77
     
  10. xp_GAU

    xp_GAU Byte

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    38

    So schaut´s aus....Alles andere ist nur gelesenes Halbwissen von PC_DAU Zeitschriften (wie auch viele dieser Tuningtipps!)...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen