Patch-Day #1: Microsofts Anti-Malware-Tool in neuer Version

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Dr. Hechel, 11. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Irgendwie erschliesst sich für mich persönlich der Sinn dieses Tools nicht! Zumal nur ein geringe Anzahl von Malware erkannt wird. Kenner wissen, dass es da erheblich viel mehr von gibt...!
    Wenn ich ein AVP benutze, welchen Nutzen kann oder sollte ich dann damit wohl noch erzielen?
    Wer noch immer meint auf einen AV-Scanner verzichten zu können, macht entweder nichts oder nicht viel auf seinem PC (Windows-Editor und Solitär) oder ist einfach :aua: !
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.657
    Hast du eine Ahnung. Nicht jeder hat Windows und wenn man es richtig konfiguriert und man mit Bedacht surft, kann man auch ohne Virenscanner sicher unterwegs sein.
    Die, die meinen, dass man ohne Firewall und Virenscanner sofort tot umfällt, sind leider in der absuluten Mehrheit und es wird auch alles getan, damit es sich nicht ändert.
    Angst ist nunmal das beste Mittel, gut zu verdienen.
     
  3. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Also erstens geht es ja hier um Windows und zweitens würde ich mal sehr stark behaupten, dass man da schon einen (und wenn nur Freeware) AV-Scanner benutzen sollte; alles andere wäre fatal und naiv, um es mal milde auszudrücken!

    Ich stimme aber gern zu, dass der Hype darum (und wegen des Verkaufs) manchmal sehr übertrieben wird!
     
  4. PK --PCWELT--

    PK --PCWELT-- Redaktion

    Registriert seit:
    13. Juni 2000
    Beiträge:
    1.054
    Man sollte nicht immer von sich selbst auf andere schließen. Nur weil man selbst einen Antiviren-Scanner einsetzt und somit auf der sicheren Seite ist, heißt das noch lange nicht, dass dies auch alle Windows-Anwender machen. Man kann sie auch schlecht dazu zwingen.

    Das betreffende Tool erscheint monatlich und wird automatisch (falls man es wünscht) über Windows Update bezogen, startet sich und schlägt nur dann Alarm wenn es was findet. Zusätzlich kann man es natürlich auch als Download beziehen. Die Anzahl der erkannten Malware ist begrenzt. Darauf kommt es aber hier weniger an, sondern auf die besagte Art und Weise wie dieses Tool unter das Volk gebracht wird.

    Ich persönlich finde: Lieber ein Programm mehr, dass zumindest für etwas mehr Sicherheit sorgt, als ein Programm zu wenig. Will sagen: Das Tool regelmäßig einzusetzen, schadet nicht. Immernoch besser, als wenn man gar nichts tut. Das man allerdings mehr tun sollte, steht außer Frage....
     
  5. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Habe ich auch nicht, sondern habe ich eher dazu "angeraten", dass man besser einen benutzen sollte! :)
     
  6. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.657
    Wenn es denn für mehr Sicherheit sorgt.
    Bis jetzt sorgt jedes zusätzliche Programm im Hintergund für mehr Schlupflöcher im System (siehe Bugmeldungen), Inkompatibilitäten (Dauerbrenner Norton) und höheren Ressourcenbedarf.
    Dazu denken die meisten Leuten, wenn sie sich XP Antispy, Antivir und Zonealarm installieren, könnten sie dem heranrauschenden Laster dadurch entgehen, dass sie die Augen zumachen.

    Wenn dann Vista endlich raus ist, brauchen wir unbedingt eine Firewall, die 30 von den über 60 laufenden Prozessen überwachen kann. Abschalten wäre ja zu einfach.
     
  7. PK --PCWELT--

    PK --PCWELT-- Redaktion

    Registriert seit:
    13. Juni 2000
    Beiträge:
    1.054
    Hi,

    @deoroller: Das Tool ist ja kein Dienst, der sich installiert und dann im Hintergrund das System überwacht. Es startet sich, durchsucht das System und beendet sich dann wieder. Ähnlich wie Stinger.
     
  8. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.657
    @Panagiotis Kolokythas
    Ist schon klar. Ich glaube wir reden hier auch aneinander vorbei. Ich versuche nur mal wieder zu verdeutlichen, dass alte Gewohnheiten ohne sie von Zeit zu Zeit zu überprüfen, irgendwann in die Sackgasse führen.

    Das MS-Tool lade ich regelmäßig runter und führe es aus.
    Rein Interessehalber, auch bekommt man am Ende schön aufgelistet, welche win32-Schädlinge damit aufgespürt werden können. Diesmal wurde dabei auch ein Rootkit gelistet. :D
     
  9. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Dieses spezielle Rootkit dürften ja einige auf ihrem Rechner haben und wissen es überhaupt nicht.. :)

    Wolfgang77
     
  10. mst21

    mst21 Byte

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    26
    Ich habe gestern über das "Windows-Update" das Tool heruntergeladen. Es erschien ein kurzer Bildschirmtext "Das Tool wird installiert" - dann passierte nichts mehr.

    Wie merke ich denn, ob das Programm tätig war oder nicht, bzw. wo finde ich seinen Speicherort, um es manuell zu starten?

    Viele Grüße!
    Michael
     
  11. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.484
    @ mst21

    Du findest im Windowsordner \system32 die mrt.exe (mrt=MalwareRemovalTool). Lege Dir von der .exe eine Link auf den Desktop und Du kannst das Prog nach Bedarf starten.

    C:\WINDOWS\system32\MRT.exe /F:Y

    Mit den zusätzlichen Schaltern macht das Programm wie ein on demand scanner eine komplette Festplattenuntersuchung.

    @ PCW
    Der Hinweis dürfte auch gerne bei jedem PCW-Artikel zum Thema stehen: die Frage, wo das Programm nach der Installation abbleibt, höre am häufigsten zum MRT.

    :danke:
    Thor
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen