Patition Magic 5.0

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Icehouse_de, 17. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Icehouse_de

    Icehouse_de ROM

    Registriert seit:
    17. Oktober 2001
    Beiträge:
    7
    Beim partitionieren mit Partition Magic 5.0 hatte ich einen Stromausfall. Weiss jemand, ob ich die Daten der ertreffenden Festplatte retten kann? PM kann jedenfalls nichts mehr mit der Partition anfangen...

    Gruß Icehouse
     
  2. lejia

    lejia Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    8
    hilfe!!!!

    mit PartitionMagic habe ich eine 2. Primärpartition erstellt,
    bei Installation von 2. WINDOWS habe C: falsch formatiert :-(,
    und so 2GM in der 1. Primärpartion verloren gegangen.
    wie bekomme ich die gesamt 20GM zurück?

    Danke.
     
  3. Icehouse_de

    Icehouse_de ROM

    Registriert seit:
    17. Oktober 2001
    Beiträge:
    7
    Easy Recovery kann leider nur Microsoft Office Dokumente retten...
     
  4. sailorwolf

    sailorwolf Byte

    Registriert seit:
    31. August 2001
    Beiträge:
    12
    hi
    versuchs mal mit easy recovery...oder schmeiss dir das neue partition magic drauf..das 7er..als probeversion von der http://www.powerquest.com
    zu laden...
    damit kannst so einiges reparieren...
    viel spass
     
  5. Icehouse_de

    Icehouse_de ROM

    Registriert seit:
    17. Oktober 2001
    Beiträge:
    7
    Das Tool sieht wirklich interessant aus, auch wenn es nicht deutsch sondern englisch ist. Leider lässt es sich nicht installieren. Ich bekomme immer folgende Fehlermeldung:

    _INS0432 verursachte einen Stapelfehler in Modul MSI.DLL bei 0177:015ecbcd.
    Register:
    EAX=00000000 CS=0177 EIP=015ecbcd EFLGS=00010206
    EBX=00000000 SS=017f ESP=005e1fc0 EBP=005e2e60
    ECX=01579200 DS=017f ESI=004de934 FS=5057
    EDX=00000000 ES=017f EDI=004ddbf4 GS=502e
    Bytes bei CS:EIP:
    89 85 60 f1 ff ff 83 bd 60 f1 ff ff 00 74 1f 83
    Stapelwerte:
    00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000

    tja, schade eigentlich...
     
  6. smartsniper

    smartsniper Byte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2001
    Beiträge:
    31
    Geht ohne weiteres z.B. mit lost&found, aber nur wenn 2. Platte zum Überspielen der geretteten Dateien vorhanden. Dauert außerdem ziemlich lange + lohnt den Aufwand nur bei wirklich wichtigen Sachen (Geschäftsdaten oder so).
     
  7. jlanger

    jlanger Guest

    Es gibt da ein sehr gutes deutsches Tool:
    GetDataBack auf www.runtime.org
    Der Vorteil hier ist, es kostet erst mal nichts. Man kann damit die Festplatte analysieren und alles ausführen und erst mal sehen, was es so an Daten retten kann. Erst wenn man diese Daten dann retten will, muss man die Software registrieren ( < 100 ? ).
    Man kann dann die Analyse speichern, damit man nach Registrierung der Software nicht den Scanlauf nochmal machen muss, sondern einfach auf das Scan-Ergebnis zurückgreifen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen