Pc Absturz durch ICQ?

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von tie, 14. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tie

    tie Byte

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    51
    Also, ich hatte ICQ2002a auf meinem Rechner mit WinXP laufen. Mit einem mal ist ICQ abgestürzt, ich habe den Rechner neu gebootet und bin wieder in ICQ, doch als ich eine Nachricht schicken wollte und auf send drückte, ist ICQ wieder abgestürzt. Genau so, wenn ich eine Nachricht lesen woltte. Nun gut, habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Ich habe Trillian downgeloaded, ein Messenger-Multitalent. Eingerichtet, alles wunderbar. Nur ist mein Pc nach einer gewissen Zeit einfach eingefroren, kein Bluescreen, einfach nur eingefroren. Habe nach der Fehlerquelle gesucht, bis mir aufgefallen ist, das das meist passiert, wenn Trillian 20min gestartet ist. Gut, nach einem neuen Messenger umgesehen, Odego genommen. Das gleiche Problem. Dann ICQ 2001b, das gleiche Problem, immer wenn ein Prog längere Zeit Verbindung zum ICQ-Server hat, friert der Rechner ein. Manchmal nach 5min, manchmal nach 2h. Erst dachte ich, es läge an EDonkey, doch daran liegt es nicht. Ein Wärmeproblem ist auch auszuschließen. Das passiert auch nicht, wenn ICQ nicht geöffnet ist.
    Weiss jemand Rat.

    mfg Mathias
     
  2. visitors.spoon

    visitors.spoon Kbyte

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    270
    hmmm

    meine B Athlon läuft auch mit 100FSB und mein SDRAM mit 133MHz
     
  3. tie

    tie Byte

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    51
    weil die cpu einen fsb von 100MHz hat, also läuft der Speicher auch auf 100MHz
     
  4. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    ich habe zwar keine ahnung von diesem icq aber einige fragen

    warum laufen die pc133 ram auf 100
     
  5. tie

    tie Byte

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    51
    so, an icq liegt es jetzt doch nicht. der pc stürzt trotzdem ab. aber warum? hier mal meine daten:
    ESC K7VZA Rev1
    1,2 GHZ AMD
    384MB PC133 SDRam, laufen mit PC100
    40 GB IBM-HD 5400U/Min
    LG 12xDVD-LW
    Aopen 12/10/32 Brenner
    Geforce 2Ti 64MB DDRRam

    Das ganze ist urplötzlich aufgetreten, seit 2 tagen. ich habe nix am pc verändert. ich würde als mgl. ursache das netzteil ausschließen, die Werte für die 3,3V-Leitung liegen bei 20A. Aber es kann diese mist Mainboard sein oder der Speicher, der Noname ist. Was meint ihr dazu
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen