1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC-Absturz durch zu heißes Netzteil???

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Moeckelhead, 4. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Moeckelhead

    Moeckelhead ROM

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    4
    hallo,

    ich habe folgendes problem: ich habe mir vor kurzem eine radeon 9500 gekauft. da ich sie mit dem riva tuner zur 9700 gemacht hab, hab ich damit mein altes 300 watt netzteil geschlachtet und musste mir ein neues kaufen. das hat jetzt nur 30 euro gekostet, hat 350 watt und nur einen lüfter. jetzt verschwindet nach kurzer zeit beim zocken das bild oder friert ein. das passiert sowohl mit 4 als auch mit 8 aktivierten pipelines der grafikkarte. allerdings nur tagsüber, wenn es so verdammt heiß draußen ist. wenns kühler wird gibts keine probleme. das rechnergehäuse ist dabei offen. ansonsten sind folgende komponenten verbaut:

    thermalright sk7 (artik silver III-paste) und 80x80x25 lüfter (3700-3800 umdr.)
    athlon xp2100+ auf asus a7v266 (mb aktiv gekühlt)

    kann es sein, dass das netzteil zu heiß wird? ich wüsste nicht was das sonst sein könnte.

    thermal
     
  2. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    ich hatte so ein ähnliches Problem.
    Ich hatte bei mir auch das Netzteil getauscht, aber danach fror er immer noch ein.
    Der Grund war, dass der ATI Treiber mit den Resten der Detonatortreiber kollidierte. Bei mir half nur eine Neuinstallation von Windows.
    Danach solltest du mal schauen, wenn es nach einem Netzteiltausch immer noch Abstürze und Einfrierer gibt.
     
  3. Moeckelhead

    Moeckelhead ROM

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    4
    danke für die hilfe, aber wo oder wie bringe ich den da an? wahrscheinlich wäre es da einfacher ein neues, qualitativ hochwertigeres netzteil zu kaufen (mist). kann mir da jemand was empfehlen?
     
  4. Moeckelhead

    Moeckelhead ROM

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    4
    also ich kann nirgends ablesen wie heiß das wird. das gehäuse ist an der stelle zwar nicht heiß, aber warm wenn man dranfässt. aber was hat hat die Amperezahl damit zu tun, dass der rechner tagsüber bei hitze abschmiert und abends wenns kühler wird nicht???
     
  5. JohnWayne

    JohnWayne Kbyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    402
    netzteil ist zu schwach. du solltest bei 3V mindestens 20A, lieber aber mehr
     
  6. Moeckelhead

    Moeckelhead ROM

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    4
    also da steht:

    +5V = 30A
    +12V = 15A
    -5V = 0,5A
    -12V = 0,8A
    +3,3V = 14A
    +5VSB = 2A

    mein gehäuse ist ein miditower und hat 2 gehäuselüfter. einen vorne (rein) und einen hinten (raus). beide 80x80. allerdings dürfte das momentan kaum eine rolle spielen, da ich das gehäuse offen hab. wie gesagt, sobald es draußen kühler wird (abends, nachts) gibt es keine probleme.
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Wenn genügend Luftlöcher vorhanden sind, einfach Lüfter außen dranschrauben (sofern genug Platz vorhanden).
    Ich würde Dir raten, erstmal ein stärkeres Netzteil irgendwo auszuborgen, zur Not gegen Kaution bei einem Händler, um 100%ige Sicherheit zu haben, daß es auch daran liegt.
    Ansonsten ist hier z.B. eine Liste mit empfohlenen Netzteilen: http://www.8ung.at/iwannaknow/empfamdnt.htm
    [Diese Nachricht wurde von magiceye04 am 04.06.2003 | 20:34 geändert.]
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Ein Netzteil was am Limit betrieben wird, ist schneller heiß und instabil als eines das sich wegen vorhandener Reserven langweilt.

    Du könntest z.B. versuchen, einen 2. Lüfter anzubringen, der die Luft hinten oder unten in das Netzteil reindrückt.
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Hi,
    kann schon sein, daß Dein Netzteil zu heiß wird, aber wie warm ist es denn?
    In dieser Preisklasse wird kräftig gespart, da kommt schonmal statt eines ordentlichen Kühlkörpers ein leicht gebogenes Alu-Blech rein, welcher nur mit ordentlichem Luftzug gekühlt werden kann.
    Außerdem ist das Netzteil auf der 3,3V-Schiene etwas unterdimensioniert, 20A sollten es schon sein.
    Gruß, Andreas
     
  10. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,

    poste mal die daten die auf dem aufkleber stehen, der auf dem netzteil klebt.
    3.3 volt = A
    5 volt = A
    12 volt = A

    wie ist dein gehäuse belüftet, und was hast du für ein gehäuse mini,midi oder big tower ?
    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen