1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC-AMD XP 2600 piept

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von chris007, 24. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chris007

    chris007 Byte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    30
    Hallo,
    ich weiß nicht ob ich hier im richtigem Forum bin.

    Mein PC mit AMD XP 2600+ Prozessor und Abit Motherboard der VA serie faengt an zu piepsen.(Mit Infineon 512 MB DDR Ram, 80 GB Festplatte Western Digital, 64MB No Name Grafikkarte,Pioneer DVD Laufwerk, DVD Brenner IOmega, sowie Windows XP) Ich hoffe die Angaben reichen. Es hoert sich an wie eine Alarmanlage oder so wie ein Feuerwehrauto. Ich weiß nicht ob es ueberhaupt an Motherboard oder Prozessor liegt. Der PC lief seit 1,5 Jahren Stoerungsfrei.
    Vielen Dank fuer eure Hilfe.

    Chris
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Hi!
    Meist meckert das Board akkustisch über Speicher oder Grafikkartenfehler. Überprüfe beides mal auf festen Sitz.
    Oder läuft der Rechner trotzdem an? Dann könnte der CPU-Lüfter ausgefallen sein oder total verstaubt.
    Gruß, Andreas
     
  3. chris007

    chris007 Byte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    30
    Der Rechner faehrt ganz normal hoch und laeuft auch stabil. Ich hatte den PC jetzt eine Weile aus und das piepen ist noch nicht wieder gekommen. Die Karten hatte ich schon ueberpruft. Den Luefter werde ich sauber machen.
    Eben habe ich es vergessen es ist ein Award Bios eingebaut.

    Danke
     
  4. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    wenn der eine zeitlang lief und heute plötzlich piepte und nach einer ruhepause wieder ruhe ist, könnte es auch an den Temp´s liegen.

    installier mal speedfan > DL Bereich und schau dir die einzelnen temperaturem mal an .

    mfg
     
  5. chris007

    chris007 Byte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    30
    Ja, es liegt an der Temperatur. Sie erreicht 70 Grad und dann ertoent das Warnsignal. Wie kann ich herausfinden warum der PC zu warm wird. Die Umdrehung des Luefter liegt bei 2343 ( er ist sauber)>
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Was für ein Kühler ist das denn überhaupt?
    Wie warm wird es sonst im PC?
    Und wieviele Gehäuselüfter sind wo angebracht? Einer wäre mindestens Pflicht.
     
  7. chris007

    chris007 Byte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    30
    Danke fuer die Hilfe.
    Ich habe das Gehaeuse jetzt komplett entstaubt und die Umdrehung des Luefters stieg auf 3145.Ausserdem habe ich jetzt Speedfan installiert und folgende Daten erhalten.
    Temp1:62 Grad
    Temp2:64 Grad
    Local: 54 Grad
    Remote:67 Grad
    HD0: 41 Grad

    Fan 01: 3245 U/min

    Ich denke ich werde einen weiteren Gehaeuseluefter einbauen.
    Oder Ist die Temperatur generell zu warm??
    Danke
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen