1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC-Arbeitsgeräusche über Soundkarte

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von hardtbeat, 29. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hardtbeat

    hardtbeat Byte

    Registriert seit:
    23. Juni 2001
    Beiträge:
    16
    Hallo zusammen!

    Ich habe in meinem PC zusätzlich zu einem Onboard-Soundchip eine Soundkarte installiert, daich meinen PC zur Musikproduktion nutze!
    Mein Problem: Über meine Lautsprecher kann ich jedesmal hören, wenn der Rechner arbeitet, sei es wenn er auf die Festplatte zugreift oder meistens auch wenn ich nur die Maus bewege. Bei Aufnahmen ist dies verdammt störend.

    Auf dem Pc ist 2x WinXP installiert, die voneinander unabhängig sind. Bei beiden ist jeweils immer nur eine Soundkarte aktiviert.(höre aber unter beiden Systemen diese Geräusche)

    System

    Athlon 1200 Mhz
    Elitegroup K7VZA v3.3b (Onboard-Sound)
    1 GB SDRAM
    Grafikkarte Geforce 4 MX
    RME HDSP 9632
    IBM 40 GB HDD
    Netzteil 300W

    Hat irgend jemand eine Idee?
     
  2. romulus.rom

    romulus.rom Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    454
    deaktiviere bei sounds und audiogeräte die entsprechenden soundoptionen, die bei bestimmten aktionen standardmäßig ausgegeben werden (z.b mausklick usw.).

    gruß romulus
     
  3. hardtbeat

    hardtbeat Byte

    Registriert seit:
    23. Juni 2001
    Beiträge:
    16
    Nein, ich meine keine Windows-standartsounds!
    Normalerweise hört man ja aus den lautsprechen ein gewisses Hintergrundrauschen. Sobald ich aber zB die maus bewege ist ein deutliches surren zu hören. ebenfalls,wenn die festplatte arbeitet (zb beim speichern).
    Das kann nicht normal sein, sowas kann man auch nicht ein- und ausschalten...
     
  4. romulus.rom

    romulus.rom Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    454
    das hört sich ganz nach symptomen ähnlich der brummschleife an. also was die erdung deines pc's betrifft. z.b. wenn eine tv karte bei dir mit vorhanden ist, einen mantelstromfilter zu verwenden, oder eine direkte erdung mit dem anderen pc gewährleisten (kabelverbund), selbst drehen des netzsteckers kann manchmal abhilfe schaffen. die korrekte erdung entsprechender elektronischer bauteile wird wenig beachtung geschenkt, bis sich eben störungen bemerkbar machen. gute ide kabel haben z.b. separate erdungskabel die mit dem pc gehäuse verbunden werden. auch spezielle festplattenlagerungen müssen leitend sein.
    ein bisschen googeln (brummschleife) wird viel mehr ursachen und lösungen hervorbringen.


    gruß romulus
     
  5. JanKroh

    JanKroh Byte

    Registriert seit:
    1. Juli 2003
    Beiträge:
    34
    Das scheint mir ein Problem mit der Southbridge oder den irq's zu sein. Hatte dieses selbst früher mit den Via-Board und nem Soundblaster Live. Schau mal nach was passiert, wenn du deine Festplatten nicht im Udma-Modus laufen lässt. Das kann man entweder über das Bios oder über den Gerätemanager einstellen. Sollten dann die Geräusche weg sein kann ich dir leider nur sagen pech gehabt. Dann musst du dir überlegen ob es dir das eben wert ist, dass deine Platten eben sehr langsam sind. Denn sonst habe ich dafür keine Lösung gefunden gehabt. Außer eben irgandwann mal ein neues Board.
     
  6. jharth

    jharth Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    27
    Ganz klar ein Thema bzgl. Abschirmung und/oder Erdung. Sind die Lautsprecher und PC abgeschirmt ? Sind die Lautsprecherkabel abgeschirmt und sind alle Komponenten geerdet ? Auf irgend ein Weg kommen diese Signale ja zum Lautsprecher. Meistens ist die schlechte/fehlende Erdung bzw. Abschirmung (EMV-Verträglichkeit) die Ursache. Viel Spass bei der Fehlersuche.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen