[PC aufrüsten] Was empfehlt Ihr?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Spook, 19. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Spook

    Spook Byte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    24
    Moin Moin!

    Habe vor in den nächsten Tagen meinen PC aufzurüsten.
    Also Mainboard, CPU & RAM.

    Zur Zeit habe ich einen Dell PC (P4 1,6 GHz, 256 MB RD-RAM), der mir langsam zu langsam wird. Nun muss was neues her. :D

    Ich bin/war mit einem P4 immer sehr zufrieden. Allerdings, wenn ich es mal mit dem Preis-/Leitungsverhältnis von einem Athlon64 vergleiche, reizt mich der Athlon64 schon mehr.

    Nun ist die Frage, was ich mir hole. Ich arbeite hauptsächlich mit meinem PC im Bereich Webdesign (Fireworks, Photoshop, Flash, UltraEdit, MS Office,...) aber spiele auch genau so gerne daran. Sollte also schon spielfähig sein das Teil.

    AMD ist ja bekannt für gute Spielperformance und der P4 für gutes und stabiles arbeiten. Ist also eine kleine "Zwickmühle" :)

    Ich habe schon öfters gehört, dass es Probleme bei Treibern bzw. Hardware unter einem Athlon64 gibt. Könnt Ihr mir das bestätigen oder ist das nur die Unfähigkeit der Leute, einen PC gescheit zu konfigurieren? :rolleyes:

    Ich würde mir dann auch eine WinXP 64Bit Version holen, wenn ich mich für den Athlon64 entscheide. Ihc glaube man kann seine alte 32bit XP Version gegen eine 64bit gratis umtauschen. Stimmt das?

    Also den Preis, den ich nicht überschreiten möchte ist 400€.
    Was für eine kofiguration würdet Ihr mir emfehlen?

    Ich habe mal z.B. an folgendes Gedacht:
    Asus A8N-E
    Athlon 64 3200+
    2x Kingston ValueRAM DIMM 512 MB DDR-400

    Wie findet Ihr diese Konfiguation? Habt Ihr bessere Vorschläge die nicht über 400€ gehen? Gibt es bekannte Probleme dieser Hardware?
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.948
    Moin!
    Die gute Spieleperformance ist Tatsache, die angebliche Instabilität würde ich in die Ecke "Aberglauben" - oder eben "Unfähigkeit" einordnen.

    Also ich "glaube" das nicht.

    400€ sind relativ knapp. Bei Dell sollte man auf jeden Fall noch ein neues Netzteil mit einrechnen (z.B. Tagan mit wenigstens 380W) und eine gescheite Grafikkarte soll ja sicher auch noch rein.
    Als CPU würde ich daher den 3000+ vorschlagen.
    Grafikkarte: GeForce6600GT

    Gruß, Andreas
     
  3. SteveZ

    SteveZ Megabyte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    2.058
    jaaa stellen wir mal nen schoenes system zusammen ^^

    also auf alle faelle die 6600GT(~160Euro), da hast du recht - bestes pl verhaeltnis ueberhaupt!
    dann ein Athlon 64 3000+ Venice (~140Euro)
    und dann natuerlich n schoenes mobo, dein a8n-e ist eigentlich vollkommen ausreichend!
    bei dem ram, kauf dir lieber einen guten 512mb statt 2 superschlechte ramriegel.
    wenn du die aufgaben oben machst, werden dir 1024mb nicht viel mehr bringen. schau einfach nach einem riegel, der bessere timings hat als 2.5/3/3 (gut ist 2/2/2). deiner hat wahrscheinlich 3/4/4 oder so was, deshalb ham sies bei alternate gar nicht erst rangeschrieben ^^
     
  4. Spook

    Spook Byte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    24
    Hi Andreas & SteveZ, danke für Eure Antworten!

    freut mich zu hören! Dann steht ja dem Kauf eines Athlon64 eigentlich nichts im Wege.

    Also nen Netzteil habe ich auch schon nen neues hier: 370 Watt be quiet!
    Sollte ausreichen oder? AMD zieht ja auch deutlich weniger Strom als ein Intel.

    Warum "nur" der Athlon 64 3000+? oder habt Ihr das nur wegen dem Preis & der 6600GT so berechnet?

    Eine neue Grafikkarte habe ich eigentlich nicht eingeplant, da ich noch eine (für mich zumindest) relativ neue habe und diese auch noch gute Dienste vollbringt (Albatron GF 5700 Ultra - 256MB).

    Welche(n) RAM-Riegel genau, würdest Du mir empfehlen SteveZ?
     
  5. Magrange

    Magrange Megabyte

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    1.422
    Nö.
    Dann doch lieber eine X800 GT oder eine X800 GTO nehmen. Beide bieten mehr Leistung und kosten gleich viel oder nur ein paar Euro mehr.
     
  6. Magrange

    Magrange Megabyte

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    1.422
    Ziemlicher Unsinn. Guten Marken-Ram gibts für 40 € (512 MB).

    Noch größerer Unsinn.
    1 GB Ram soll nichts bringen, aber Ram mit niedrigen Timings soll dann den Performance-Schub bringen?
    :no:
     
  7. schnulli60

    schnulli60 Kbyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2002
    Beiträge:
    310
    Für eine Aufrüstung würde ich vorher mal bei Dell nachfragen, da teilweise geänderte Hardware in Dell-PC's verbaut wird z. B. andere Maße und Anschlüsse.

    Viele liebe Grüsse schnulli60 :cool:
     
  8. Spook

    Spook Byte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    24
    Moin Magrange & schnulli60, auch ein Danke für Eure Antworten!
    Ich werde mir einfach mal nen paar Tests über RAM's anschauen..

    @schnulli60:
    Vielen Dank für den Hinweis! Hätte ich sicher nicht dran gedacht =)
     
  9. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Guten und günstigen RAM gibts von MDT, zum Gelegenheitszocken würde ich auf jeden Fall 2x512MB nehmen! Und CL3 ist völlig ausreichend, welche mit niedrigeren Latenzen sind nur teurer und bringen nix...
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.948
    Theoretisch sollte es reichen.
    Er ist halt billiger und da ich dachte, daß auch eine neue Graka hinzukommt (Grund folgt gleich...), waren die 400 Euro halt etwas knapp.
    Tja, dann hättest Du aber das Problem, daß Du ein Board mit AGP-Slot brauchst, die relativ selten sind und wenn Du dann doch irgendwann eine neue Karte holst, ist auch da die Auswahl arg beschränkt (ich suche auch gerade verzeifelt eine neue AGP-Karte...)
    Ich würde auf jeden Fall 2x512MB nehmen, die Timings sind zu vernachlässigen, wenn man keine High-End-Kiste haben will. Denn 50-10% Aufpreis für 5-10% mehr Leistung (wenn überhaupt), sind es einfach nicht wert. Viel Speicher ist immer gut. Welchen genau, da würde ich mal bei Asus oder wer auch immer Dein neues Board herstellt, nachsehen, die haben meist eine Kompatibilitätsliste.
    Ansonsten ist MDT immer eine gute Wahl. Preiswert, schnell und in Deutschland zusammengebastelt.
     
  11. Magrange

    Magrange Megabyte

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    1.422
    Boards mit AGP welche selten sind? :confused:
    Wäre mir neu...
     
  12. Spook

    Spook Byte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    24
    hmmm.. achso! das ist blöd...

    @Magrange:
    Er hat anscheinend Recht! Bei dem Board was ich ausgesucht habe, ist z.B. kein AGP Slot.
    Kann mir vielleicht jemand ein Board für nen Athlon64 (939) mit AGP Slot empfehlen? Hab beim durchblättern grad noch nix gefunden..
     
  13. Magrange

    Magrange Megabyte

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    1.422
  14. Spook

    Spook Byte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    24
    Gibt's denn Leute hier, die mir etwas zu diesem Board sagen können: K8T-Neo2-F V2.0 GIbts schlechte Erfahrungen?

    Wäre super nett, da ich mir noch nicht so ganz sicher bin, ob ich mir das nun holen soll..
     
  15. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Wenns wirklich noch AGP sein soll, kannste damit nix falsch machen! :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen